Browsing Category

Kopfwelt

Kopfwelt

everything backwards

„Die Jugend wäre eine schöne Zeit, wenn sie erst später im Leben käme“ – Charlie Chaplin Meine Lieben, ich glaube, ich habe das eine oder andere Mal schon erwähnt, dass ich ein „Sprüchesammler“ bin. Soll heißen, wenn mir irgendwo ein Zitat, Spruch oder Lebensweisheit unterkommt, die mich anspricht und irgendetwas in mir auslöst, dann werden diese Worte sofort fotografiert, „gescreenshotet“ oder abgeschrieben – auf welche Art auch immer archiviert. Ich liebe nunmal Worte! Worte haben so eine große Macht. Ich…

Continue Reading

Kopfwelt

die Sache mit dem Essen

Meine Lieben, natürlich bin ich nicht nur Produzent, sondern auch Konsument. Soll heißen, ich „betreibe“ nicht nur selber einen Blog, sondern lasse mich auch gerne durch andere inspirieren. Nicht selten kommt es dabei vor, dass mich ein Thema dort so fesselt, dass ich in dem dort hinterlassenen Kommentar eigentlich fast einen eigenen Gastbeitrag schreibe. So ist es mir kürzlich bei einem Post der lieben Mny ergangen (wenn ihr ihren einzigartigen Frisurenblog noch nicht kennt, müsst ihr unbedingt einmal vorbeischauen, ich staune jedesmal…

Continue Reading

Kopfwelt

viele Worte für ohne Worte

Meine Lieben, es passiert mir eigentlich so gut wie nie, dass ich vor meinem Computer sitze und eigentlich weiß, was ich schreiben will, mir aber trotzdem irgendwie die Worte fehlen. Ehrlich gesagt ist das bisher so gut wie nie vorgekommen. Aber hier sitze ich nun, will soviel sagen und weiß in erster Linie einfach nicht, wie ich anfangen soll. Deshalb auch dieser sehr seltsame Titel und ich verrate jetzt besser nicht, wie lange ich dafür gebraucht habe, das wäre dann…

Continue Reading

Kopfwelt

je ne regrette rien

Meine Lieben, „je ne regrette rien“ – „ich bereue nichts“ – niemals. Es gibt keinen bestimmten Anlass, der mich dazu verleitet hat, ein paar Worte über Reue und Bedauern zu schreiben, keinen bestimmten Auslöser. Aber letztens in einem Gespräch ging es genau um dieses Thema, dieser berühmte Satz ist gefallen „was wäre gewesen wenn“ und ich musste danach noch sehr lange über dieses Gespräch nachdenken und immer wenn mir Gedanken wirr im Kopf herumspuken, dann ist es für mich am…

Continue Reading

Kopfwelt

und ab und zu kann man ihnen DOCH davonlaufen…

…zumindest auf Zeit. Meine Lieben, ihr meint, ich spreche bzw. schreibe wiedermal in Rätseln…ähm ja, da habt ihr dann wohl auch recht mit dieser Meinung. Aber wie immer wenn ich erstmal für große Fragezeichen über euren Köpfen sorge, will ich auf etwas Bestimmtes hinaus. Wenn ihr mir regelmäßig hier folgt, dann habt ihr mich bestimmt durch die letzten Wochen und Monate begleitet und wisst halbwegs, was bei mir so los war.Kurze Zusammenfassung für alle lieben Neuleser – ich habe seit…

Continue Reading

Kopfwelt

never grow up

Meine Lieben, wenn ich den Boden eines Vergnügungsparks betrete, dann ist es für mich heiliger Boden. Es ist kein Geheimnis, dass ich geradezu süchtig nach solchen „Funparks“ bin. Mein Herz gehört eindeutig allen Disneyparks dieser Welt und dem Europapark in Rust. Aber nachdem Abwechslung ja das Salz des Lebens ist (oder wie sagt man, das Salz in der Suppe..des Lebens, ach egal) und man immer auch etwas Neues ausprobieren soll, hat es mich am vergangenen Wochenende weder nach Paris, Orlando…

Continue Reading

Kopfwelt

Druck raus, Leben rein

Meine Lieben, ich glaube, es ist allerhöchste Zeit für ein bisschen erneutes Geschwafel von meiner Seite und ich dachte mir, bevor ich irgendwelche künstlichen Fotos kreiere, um den Beitrag auch bildlich zu untermalen, verwende ich doch einfach jene von meinem perfekten Geburtstagswochenende in Wien, denn schlußendlich haben diese Tage mich auch zu diesen Gedanken, diesen Worten, gebracht und wo dabei jetzt tatsächlich der Zusammenhang besteht, tja, das lesen kann ich euch leider nicht abnehmen…. Die letzten Wochen habe ich sehr viel Zeit…

Continue Reading

Kopfwelt

wenn es reicht, dann reicht´s

Meine Lieben, wenn man eigentlich unglaublich viel zu sagen hat und irgendwie trotzdem die Worte fehlen – Ich habe so sehr die Nase voll, euch ständig die Ohren vollzujammern und immer nur schlechte Nachrichten zu verbreiten. Das machen Tagesschau und Zeitungen schon zu Genüge. Aber genauso wie das Tagesgeschehen und die Weltpolitik, lässt sich das Leben oft nicht einfach nur in eine Schublade stecken, man kann sich nicht nur die guten News herauspicken, die schönen Ereignisse. Das ist einfach nicht…

Continue Reading

Kopfwelt

time for a break – digital detox delight

Meine Lieben, „erstens kommt es anders und zweitens als man denkt“, so oder so ähnlich könnte mein momentanes Lebensmotto lauten. Den Plan zu diesem Post habe ich schon vor Wochen aufgestellt, ungefähr zur selben Zeit, als wir unsere Irlandreise fixiert hatten. Seit ungefähr 1,5 Jahren bin ich quasi ständig online, sorge täglich für Nachschub auf Instagram und mind. zweimal wöchentlich über diesen Blog, ohne Pause, ohne Urlaub, ohne Punkt und Komma. Deshalb wollte ich mir heuer zu meinem Geburtstag etwas schenken,…

Continue Reading

Kopfwelt

be a flamingo in a world full of pigeons

Meine Lieben, es ist Montagmorgen, 8 Uhr, die Straßenbahn gefüllt mit Menschen, eigentlich so unterschiedliche Menschen, aber ich sehe nur eine graue Masse. An jeder Station bewegt sich diese Masse, ein Teil steigt aus und ein Teil zu. In der Innenstadt, am Hauptplatz, verlässt der größte Teil die Bahn und läuft mit gesenktem Kopf durch die Stadt. Ich sehe mir die Gesichter an, die Gesichter dieser grauen Masse, sie wirken fahl, obwohl die Sonne vom Himmel lacht, aber wie soll sie es…

Continue Reading

Kopfwelt

life update #3

Meine Lieben, eigentlich hatte ich gar nicht vor, die letzten Tage bzw. Wochen großartig auf meinem Blog zu thematisieren, denn es soll doch ein Ort zur Entspannung, zum Entfliehen des Alltags, zur Inspiration sein. Aber erstens einmal ist das Leben nunmal eine Achterbahnfahrt und es kann ein Erklimmen des höchsten Punktes nur dann geben, wenn man erstmal Schwung in den Tiefen geholt halt. Kein up kann ohne ein down existieren, also sollte hier eben auch wirklich Platz für jede Höhenlage…

Continue Reading