Kopfwelt

everything backwards

„Die Jugend wäre eine schöne Zeit, wenn sie erst später im Leben käme“ – Charlie Chaplin

Meine Lieben, ich glaube, ich habe das eine oder andere Mal schon erwähnt, dass ich ein „Sprüchesammler“ bin. Soll heißen, wenn mir irgendwo ein Zitat, Spruch oder Lebensweisheit unterkommt, die mich anspricht und irgendetwas in mir auslöst, dann werden diese Worte sofort fotografiert, „gescreenshotet“ oder abgeschrieben – auf welche Art auch immer archiviert. Ich liebe nunmal Worte! Worte haben so eine große Macht. Ich bewundere Menschen, die mit Worten Kunst schaffen, die Bilder entstehen lassen können und die mit ein paar Sätzen etwas bewegen.

Nicht selten passiert es mir, dass ich irgendwo, zum Beispiel in einem Warteraum, eine Zeitschrift durchblättere, dabei über so einen Satz stolpere und dann sofort abdrifte. Weil sich meine Gedanken nicht mehr aufhalten lassen, weil ich gar nicht anders kann, als über dieses Gesagte nachzudenken. Sehr häufig verstricken mein Mann und ich uns dann in stundenlange Diskussionen darüber. Ich liebe es, mit anderen Menschen ewig über alle möglichen Dinge zu philosophieren (nicht selten denke ich mir dabei – ich hoffe, dass niemand zuhört, weil oft sehr seltsame Ergüsse dabei entstehen). Naja, wiedermal langer Rede, kurzer Sinn – ich sollte wirklich einen Preis für die ausführlichsten Einleitungen bekommen – was ich mit all dem eigentlich sagen will, kürzlich ist mir genau dieses Zitat von Charlie Chaplin untergekommen:

– Die Jugend wäre eine schöne Zeit, wenn sie erst später im Leben käme –Zuerst musste ich für mich den Satz einmal analysieren und mein erster Gedanke war natürlich sofort die Assoziation mit dem Film „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ (den ich im übrigen niemals gesehen habe). Aber mein zweiter Gedanke war dann gleich – WIE WAHR. Ich sage jetzt einfach mal sehr großzügig, mit meinen 38 Jahren habe ich fast Halbzeit erreicht und ich würde jetzt nicht gerade sagen, ich versinke in einer Midlifecrisis, wenn, dann habe ich die sowieso schon mein halbes Leben, weil ich mir ständig über das Leben und dergleichen Gedanken mache, aber natürlich fängt man an zu reflektieren UND sind wir mal ehrlich, der Körper einer fast 40-jährigen ist nicht mehr derselbe, wie der einer 20-jährigen. Und dabei meine ich gar nicht das eine oder andere Fältchen, ich rede einfach davon, dass mit jedem Jahr eine Körperstelle mehr zu zwicken anfängt und der Körper nicht mehr alles so wegsteckt, wie in jungen Jahren. Trotzdem möchte ich aber auf keinem Fall mit meinem 20-jährigen ich tauschen. Den Körper vielleicht, aber ansonsten….

Ich weiß noch genau, was für ein unsicherer Mensch ich damals war. Alles Neue hat mich extrem nervös gemacht und in dem Alter kommen einem eigentlich fast nur neue Situationen unter und die Herausforderungen des Erwachsenwerdens müssen nunmal gemeistert werden. Schulabschluss, erste eigene Wohnung, erster Job, Führerschein – all das waren so große Schritte, Meilensteine, wenn man so will, und ich habe sie alle gemeistert, aber mich selber dabei auch vollkommen verrückt gemacht. Es war eine aufregende Zeit, aber auch sehr beängstigend. Ich habe mich sehr schnell von anderen Menschen verunsichern lassen. Damals war ich noch ein ziemliches Mäuschen, was bedeutet, egal was mir jemand gesagt hat, ich habe mich selten „dagegen reden“ getraut. Ich glaube, heute würden sich manche Menschen ein kleines bisschen dieser Mirli zurückwünschen. Man weiß in dem Alter selber noch nicht, wo man steht, wo man hinmöchte, und dann kreuzen so viele Menschen dein Leben, die bewusst oder auch unbewusst, Einfluss auf dich nehmen, da du selbst aber noch überhaupt nicht gefestigt bist in deinem -ich-, schlägst du dann vielleicht Richtungen ein, die du gar nicht selber bist, weil du eben noch nicht herausgefunden hast, WER du bist.Man probiert sich aus, egal ob im Beruf, im Stil, man möchte die Welt verändern, man möchte seinen Teil dazu beitragen, dass der Planet auf dem wir leben ein schöner bleibt, ein gesunder bleibt. Wir haben so viele Ideale, springen von einem Interesse zum nächsten – und das ist gut, das soll auch so sein, aber oft fehlt noch das direkte Ziel. Das kann man nicht erzwingen, das kommt mit den Jahren. Wie sehr habe ich es gehasst, wenn genau DAS jemand zu mir gesagt hat, aber heute weiß ich, dass es stimmt. Mit den Jahren findet man sich, man entwickelt sein „wahres“ ich, findet seinen Stil, die Gedanken und Ziele werden klarer, die Ideale bleiben, aber man wird auch realistischer. Trotzdem vermisse ich auch manche Eigenschaften der jungen Mirli. Man denkt eben noch nicht soviel über alles nach, man denkt nicht bei allem was man tut an die Konsequenzen, obwohl ich auch damals bei vielem sehr ängstlich war – ich war auch mutiger. Ich bin öfter über meinen Schatten gesprungen, wahrscheinlich weil ich das auch musste, sonst wäre ich nie irgendwo angekommen.

Man fühlt intensiver in jungen Jahren, man liebt mit allem was man hat, man lebt und lacht ohne nachzudenken – oje, das hört sich wirklich schlimm an. Natürlich liebe, lebe und lache ich noch immer, aber es verändert sich. Heute habe ich schon so viel erlebt – Schönes aber auch definitiv alles andere als Schönes und all die Erfahrungen und Erlebnisse, die man im Laufe des Lebens ansammelt, bleiben in uns. Es sind Steine, die sich übereinander legen, die uns zu dem bauen, was wir nun sind, aber es sind teilweise eben ganz schön schwere Steine, die einem das lieben und leben und lachen ein bisschen schwerer machen als mit der Leichtigkeit der Jugend.Ich möchte nicht nochmal von vorne anfangen müssen. Ich mag die Person, die ich heute bin, ich kann mir jeden Tag in den Spiegel schauen und bin eigentlich stolz auf die Person, die sich über die Jahre herauskristallisiert hat. Mein Leben ist zum Großteil genau jenes, das ich immer führen wollte und wenn ich an manchen Dingen zweifle, weiß ich auch, dass ich sie jederzeit ändern könnte, wenn ich denn wollte. Aber ich wünschte, ich könnte nochmal Rad schlagen, ohne an Verletzungen denken zu müssen, wenn es einmal im Bauch zwackt, einfach nur zu denken, ich habe etwas Falsches gegessen und nicht gleich an Schlimmeres, einfach einmal nur in den Tag hineinleben, ohne an Versäumtes und Verpasstes zu denken, noch nicht zu wissen, was to-do Listen eigentlich sind. Mit voller Inbrunst lieben und leben, trotzdem all die Erfahrungen in mir abgespeichert haben, das Wissen, das ich mir im Laufe meines Lebens angeeignet habe. Die Vorteile der Jugend, gepaart mit dem Status Quo des Erwachsenseins…

– Die Jugend wäre eine schöne Zeit, wenn sie erst später im Leben käme –

Ja, das wäre es doch wirklich, aber es wird nie so sein. Ich werde meinen 20-jährigen Körper wohl nicht wiederbekommen, ich werde wohl mit dem einen oder anderen Wehwehchen leben müssen, aber vielleicht kann ich daran arbeiten, zumindest diese unbeschwerte, mutige Mirli wiederzufinden. Vielleicht kann ich lernen, wieder von tiefstem Herzen aus zu fühlen und zu lachen, vielleicht geht das. Ich werde es probieren. Ich wünschte, ich könnte allen 20-jährigen sagen, sie sollen jeden Moment genießen, sie sollen sich all diese Leichtigkeit bewahren und festhalten wie das Kostbarste, was sie besitzen, sie sollen an sich glauben und sich nicht verunsichern lassen und sie sollen einfach ohne nachzudenken leben, ohne Konsequenzen zu fürchten. Die Fehler der Jugend kann man später noch ausbaden, dann hat man genug Zeit dazu. Die Jugend ist dafür da, Fehler zu machen und ich nehme mir fix vor, in Zukunft auch mehr Fehler zu machen. Das Ausbaden überlasse ich der Mirli in 20 Jahren.

eine Lieben, was soll ich zu Ende noch sagen. Liebt, lebt und lacht immer aus tiefstem Herzen und mit voller Inbrunst, lebt das Leben rückwärts, vorwärts, kopfüber, wie ihr wollt, aber vor allem LEBT ES und WIE IHR WOLLT. Alles Liebe, love&peace,

You Might Also Like

34 Comments

  • Reply
    Carrie
    29/11/2017 at 9:49

    Oh wow! Was für ein großartiger Beitrag. Du nimmst mir die Worte aus dem Mund, ich sehr das in vielen Punkten genau wie du. Du hast das sooo wundervoll geschrieben, ich bin begeistert
    http://carrieslifestyle.com

    • Reply
      MirliMe
      29/11/2017 at 10:16

      Wie lieb von dir, ich freue mich so riesig über deine Worte, vielen vielen Dank. Ich wünsche dir eine ganz fantastische Wochenmitte, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Janine
    29/11/2017 at 10:26

    Liebe Mirli, wieder einmal ein Beitrag, der genau zur richtigen Zeit erscheint. In einer Woche habe ich Geburtstag und wie jedes Jahr graut es mir vor dem älter werden. Nicht wegen Falten oder so, sondern weil ich Angst habe, nie etwas zu erreichen, nie jemanden stolz zu machen. Aber Du hast mir einen Teil dieser Angst mit Deinem Text genommen, mich selbst endlich zu finden wäre so schön! Anzukommen. Ein Traum!
    Wie Du liebe ich es auch, über Zitate (oder Wörter im allgemeinen!) stundenlang zu diskutieren, philosophieren und nachzudenken. Danke, dass es Dich gibt liebe Mirli!
    Herzliche Grüsse
    Janine von https://www.vivarubia.ch/

    • Reply
      MirliMe
      29/11/2017 at 10:35

      Awwww liebe Janine, du müsstest mich gerade sehen, ich habe tatsächlich feuchte Augen, ich kann DIR nicht genug dafür danken. Das war immer das einzige, was ich erreichen wollte, jemanden mit meinen Texten zu berühren und vielleicht sogar zu helfen. Hab keine Angst vorm Älterwerden, mir ist es damals ganz genauso ergangen und dabei verpasst man die Jugend zu genießen. Ich bin mir zu 100% sicher, dass du deinen Weg gehen wirst und auf diesem Weg wirst du dich finden, aber das braucht einfach wirklich seine Zeit, dann kommt es von selber und irgendwann wirst du gar nicht mehr darüber nachdenken, sondern bist einfach angekommen – versprochen. Ich wünsche dir eine ganz wundervolle Wochenmitte, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    katy fox
    29/11/2017 at 11:01

    wow wieder mal ein sehr toller beitrag 🙂 boah u du bringst mich damit jz echt zum nachdenken!
    danke dafür
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    • Reply
      MirliMe
      29/11/2017 at 11:04

      YES, Ziel erreicht 😉 Vielen Dank liebe Katy, ich wünsche dir eine ganz fantastische Wochenmitte, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Christine
    29/11/2017 at 11:02

    Ich kann dich da sehr gut verstehen. Ich möchte auch nicht mehr tauschen; nicht mal mit meinem ich von vor einem Jahr! Die Entwicklung die man durch macht, hat schon so seinen Sinn. Und da ich auch eher zu Unsicherheiten neige, bin ich auch für jedes bisschen dazu gewonnenes Selbstbewusstsein sehr froh!

    • Reply
      MirliMe
      29/11/2017 at 11:05

      Oh ja, du verstehst mich, ich möchte keinen Moment, auch keinen schlimmen oder schwierigen missen, weil ich sonst heute nicht die Person wäre, die ich bin und mein unsicheres Ich möchte ich ganz bestimmt nicht wieder zurück. Ich wünsche dir eine ganz fantastische Wochenmitte, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Dein HomeSpa - Jasmin
    29/11/2017 at 12:48

    🙂 Sowas von Soulsister 🙂 Bin voll bei dir – Ich möchte keinen Tag zurückdrehen. Glücklicherweise ist 38 & 35 (bei mir) nicht das NEUE 20! Okay… Meine Haarfarbe hätte für immer jung bleiben können… Das würde mir tatsächlich eine Menge Haarfarbe, zwecks immer mehr werdender „Grauheit“, ersparen. Doch noch mal zurück? NO WAY! I AM PROUD OF EVERY DAY IN MY LIFE! Danke für deinen Artikel DU WunderVolle Frau *UmarmungSchick*

    • Reply
      MirliMe
      29/11/2017 at 13:05

      Oh yes, high five, ich möchte wirklich niemals wieder 20 sein, okay, wir könnten natürlich auf die klitzekleinen Veränderungen des Älterwerdens verzichten, aber es gibt tatsächlich Schlimmeres, wie wir beide wissen. Ich umarm dich sooo lieb zurück DU Wundervolle, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Mrs Unicorn
    29/11/2017 at 13:11

    So ein schöner Beitrag. Wirklich tolle Wort!

    Viele Grüße und eine fantastische Woche.
    Celine von http://mrsunicorn.de

    • Reply
      MirliMe
      29/11/2017 at 14:21

      So lieben Dank Celine, ich freue mich riesig über dein liebes Feedback, dir auch eine fantastische Woche, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Claudia
    29/11/2017 at 16:25

    also ich finds sehr symathisch, dass du dich bei deiner einleitung so „verquatschst“ 🙂 mein freund und ich haben auch manchmal unterhaltungen wo ich denke „gut dass das niemand hört“ aber ich schätze mal das ist normal und auch irgendwie schön wenn man einen partner hat der manchmal genauso annscheinend merkwürdige gedankengänge wie man selbst hat 🙂 liebe urlaubsgrüße von der unterkunft eppan 🙂
    Claudia

    • Reply
      MirliMe
      29/11/2017 at 17:44

      Liebe Claudia, ich wünschte ja, ich würde mich EINMAL nicht verquatschen, aber was raus muss, muss raus und ich mag so Diskussionen, bei denen man auch den größten Blödsinn reden kann, aber Hauptsache dein Gegenüber versteht dich. Ich wünsche dir einen wunderschönen Urlaub, ganz liebe Grüße, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Tanjas Bunte Welt
    29/11/2017 at 19:38

    Sehr schön gesagt Mirli und ich verstehe dich. Bin jetzt auch 36, auch wenn ich mich alterlos fühle, aber gerade die Hüften zwicken immer öfter. Ist aber auch ein Frauenleiden. Mit 20 war ich schon 2 Jahre Mama, also muss ich ehrlich sagen, ich war nur minimal anders als jetzt. Vielleicht etwas erfahrener, vielleicht hier und da ernster, da alles weitreichender ist und man genauer durchdenkt als mit Anfang 20. Aber wie du sagt, tauschen, nein, never ever…außer den Körper. Während ich früher alleine durch weniger Essen einige Kilo abgenommen habe, geht das ohne Sport gar nicht mehr. Das Bücken wird schwieriger und ich gehe nicht mehr ganz so weite Distanzen zu Fuß als früher, ohne eine Pause zu brauchen oder meine Füße anfangen zu schmerzen. Aber was solls, jeder kommt mal dahin *gg* sind wir nicht alleine
    Liebe Grüße

    • Reply
      MirliMe
      30/11/2017 at 10:31

      Liebe Tanja, ich weiß genau, was du damit meinst, ich fühle mich weder 38 noch jünger noch älter – altarlos trifft es ziemlich gut, aber eine durchgefeierte Nacht steckt man nicht mehr so einfach weg, oder wie du sagst, stundenlange Shoppingtouren haben mich damals nicht so niedergestreckt, aber trotzdem möchte ich auf keinem Fall mehr tauschen. Schön, dass es dir genauso geht, ich habe schon an mir gezweifelt, weil mal ehrlich, Mitte dreißig ist ja auch nicht „alt“ 😉 Ich wünsch dir eine fantastische Restwoche, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Sunnyinga
    30/11/2017 at 13:10

    Ein wirklich toller Beitrag mit sehr vielen Gedanken, die auch mich hin und wieder beschäftigen.
    Wirklich alt sind wir alle noch nicht, aber auch eben keine 18 mehr. 🙂 Die Bilder dazu sind wirklich toll geworden und mit sehr viel Liebe dekoriert.

    Ganz liebe Grüße,
    xo Sunny | http://www.sunnyinga.de

    • Reply
      MirliMe
      30/11/2017 at 18:04

      So lieben Dank Sunny, ich freue mich riesig über dein Feedback, ganz liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Jessi
    30/11/2017 at 14:55

    Kaum zu glauben aber wahr, du hast hier eines meiner absoluten Lieblingszitate verwendet und jedes von dir geschriebene Wort könnte (soweit ich das mit meinen ganz knapp 30 schon beurteilen kann) auch von mir stammen. Meine Gedanken zu Chaplins Worten sind sehr ähnlich wie deine und ich bin immer wieder aufs neue verblüfft wo du so schöne Themen für deine Texte findest!
    Sehr gelungen, aber ich denke das muss ich langsam nicht mehr unter jeden Post von dir setzen, du weißt wie sehr mir dein Blog gefällt! Du inspirierst mich jeden Tag aufs Neue und motivierst wahrscheinlich so viel mehr als du glaubst!
    Am Ende verrate ich dir gerne noch mein Liebsts Zitat, das stammt nämlich vom selben Herren: „Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag!“ Alles Liebe du Hübsche, Grüße aus Ludwigsburg, deine Jessi

    http://www.jessiloves.com

    • Reply
      MirliMe
      30/11/2017 at 18:05

      Ich danke dir so sehr liebe Jessi, das geht wirklich runter wie Öl. Und natürlich kannst du das mit 30 auch schon beurteilen, wobei ich so die große Veränderung dann ab Mitte 30 wahrgenommen habe, dann geht es irgendwie in viel größeren Schritten voran. Ich liebe solche Zitate, natürlich auch dein zweites Liebelingszitat – und so wahr. Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Abend, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Tamara
    30/11/2017 at 16:57

    Dieser Spruch hat mich jetzt total gefesselt!
    Sowas von passend. Ich glaube keiner genießt die Jugend so richtig, bzw. weiß die Unbeschwertheit zu schätzen.
    Erst viel später wird einem dies bewusst, aber diese Erfahrung muss wohl jeder machen.
    Leider muss man im Leben auch immer wieder Erfahrungen machen die einen sehr prägen und einen auch verändern. Ich hatte kurz vor meinem 30er heuer wahnsinnige Probleme, schlagartig hatte ich das Gefühl etwas nicht richtig gemacht zu haben und so vieles versäumt zu haben. Doch inzwischen hab ich mich diesbezüglich auch wieder beruhigt und weiß, dass ich heute nicht der Mensch wäre der ich bin, hätte ich mit 20 auch nur ein klein wenig anders gemacht. Ich kann heute sagen, ich bin glücklich, glücklich mit dem was ich habe und glücklich mit allem was ich erlebt habe.
    Ich wünsche dir noch eine wunderbare Woche liebe Mirli!
    Liebste Grüße Tamara
    http://www.fashionladyloves.com

    • Reply
      MirliMe
      30/11/2017 at 18:07

      Liebe Tamara, ich glaube der Sprung zum 30er ist für uns Frauen mit der größte Schritt, ich dachte damals auch, ich würde das ganz arg spüren, dabei war es im Endeffekt einfach nur eine neue Zahl, ich selber habe mich gar nicht verändert, aber ich kann deine Gedanken absolut nachvollziehen. Freut mich deshalb umso mehr zu lesen, dass du dich wieder gefangen hast, ich finde nämlich, du hast ganz schön viel, auf das du stolz sein kannst. Ich wünsche dir auch noch eine ganz wundervolle Restwoche, allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Marie Dyness
    30/11/2017 at 20:45

    Toller inspirierender Post, der zum Nachdenken anregt!
    Alles Liebe, Marie
    http://mariedyness.blogspot.de/

    • Reply
      MirliMe
      01/12/2017 at 12:49

      Vielen Dank liebe Marie, ich wünsche dir ein wunderschönes 1. Adventwochenende, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Tina
    01/12/2017 at 14:12

    Schöne Gedanken zum Wochenende, die ich erstmal sacken lassen muss 🙂
    (abgesehen davon, dass ich niemals gedacht hätte dass du „schon“ 38 bist und ich jetzt echt überrascht war!!) Die Bilder sind außerdem super stimmungsvoll – klasse fotografiert liebe Mrli 🙂

    Ich wünsche dir einen zauberhaften 1. Advent ♥

    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

    • Reply
      MirliMe
      01/12/2017 at 15:28

      Liebe Tina, keine Angst, das geht nicht nur dir so, ich werde immer „unterschätzt“aber ich beschwer mich ganz bestimmt nicht darüber. Ich wünsche dir ein ganz fantastisches erstes Adventwochenende, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Carmen
    01/12/2017 at 14:50

    So ein schönes Zitat liebe Mirli! Mir geht es genau gleich, ich liebe solche inspirierenden Worte. Was diesen Satz angeht, den musste ich zuerst auch einmal ein bisschen wirken lassen. Die Jugend ist definitiv eine spezielle Zeit, aber ich denke, es wäre nicht mehr das Gleiche, wenn sie später im Leben käme. 🙂 So viele Erlebnisse aus diesen Jahren, bringen uns weiter im späteren Leben.
    Ich hoffe, du hast eine wunderschöne Woche!
    xx, Carmen – http://carmitive.com

    • Reply
      MirliMe
      01/12/2017 at 15:29

      Liebe Carmen, damit hast du natürlich auch vollkommen recht, manche Dinge lebt man in jungen Jahren auch ganz anders, weil man noch eine ganz andere Herangehensweise hat als später und dadurch kann man ganz andere Erfahrungen machen, die einen dann eben zu dem machen, der man später ist. Ich wünsche dir eine ganz wundervolle Weihnachtszeit, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Minna
    01/12/2017 at 23:44

    Oh Gott, ich bin nicht alleine 😉 38 sein ist nicht immer einfach, oft muss ich überlegen wenn ich nach meinem Alter gefragt werde. Ich fühle mich noch immer wie 18, doch das Zwicken und Zwacken, das gab es nicht zu dieser Zeit. Manchmal sage ich etwas und es hört sich an als würde meine Mutter oder gar meine Oma sprechen, Dinge die eindeutig älter als 18 sind. Ich möchte nicht mehr so jung sein, doch sich so zu fühlen im Geist und nicht körperlich bringt einen in einen Zwiespalt, es stimmt irgendwie nicht. Klar habe ich viele Erfahrungen gemacht, aber wie
    Du schon schreibst man verliert die Unvoreingenommenheit und den Mut, denn gebranntes Kind scheut das Feuer und demzufolge wird man in einigen Situationen vorsichtigen, was aber auch davon abhält mal was Spontanes und Verrücktes zu machen. Oh je, ich glaube ich höre nun besser auf zu schreiben, denn auch ich verliere mich in den Gedanken und es wird wahrscheinlich nur verworrener. Danke aber dafür, dass ich wieder einmal sehen konnte dass es nicht nur mir so geht und vielleicht versuche ich diese Gedanken mal zu ordnen und auch aufzuschreiben, vielleicht werde ich dann diese Zeilen in einigen Jahren lesen und wer weiß was ich dann darüber denke.

    • Reply
      MirliMe
      04/12/2017 at 9:40

      Liebe Minna, ich übernehme jetzt deinen Satz „Oh mein Gott, ich bin nicht alleine, so ein Glück“, ich schätze mal, da müssen wir dann wohl alle durch, aber ich gebe dir zu 100% recht, es tut so gut, wenn man das Gefühl hat, dass es nicht nur einem alleine so geht, weil eben 38 ja noch nicht wirklich ein Alter ist, aber jetzt bin ich wirklich beruhigt. Es fühlt sich wirklich oft kontrovers an, wenn man sich noch immer wie ein 20er fühlt, aber im Körper einer fast 40-jährigen steckt. Ich wünsche dir verrückt und spontan zu sein, ohne darüber nachzudenken, das steckt doch noch in uns, oder. Alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    kathisworld
    10/12/2017 at 7:32

    Awwwww Schatzi, genau meine Art von Beitrag!!!!!!!! <3 Du bist für mich auch so eine Künstlerin der Worte und eines Tages steh ich bei der Buchhandlung an und warte auf die Signierstunde deines ersten Buches! 😉 Ich kann das alles nur so unterschreiben – für immer jung sollte nur unser Körper bleiben, nicht er Geist!Es wäre manchmal schon schön das Altern aufzuhalten,aber eben nur aufgrund der negativen Begleiterscheinungen,die es mit sich bringt – die Wehwechen und dass wir manchmal zu sehr abstumpfen durch die Dinge die uns wiederfanden!Ich möchte auch nicht nochmal 20 sein – die Unsicherheit, es allen recht machen zu wollen usw… einfach schön,wenn man mit sich selbst im reinen ist, mit all seinen Fehlern und Makeln und Ängsten und Zweifeln!Wie oft (eigentlich immer) denke ich mir jetzt,dass es mir einfach völlig egal ist,was andere von mir denken – vor 15 Jahren war das mitunter das wichtigste!Die sogenannte Weisheit des Alters hat schon wirklich was! 😉 Freu mich mit dir den Rest des Lebens zu verbringen (haha,wie das klingt – also das ist bitte kein Heiratsantrag – *g*) – ich glaube das wir uns mit gutem Grund erst jetzt passiert sind! 🙂 Happy Sunday du fabelhafter Mensch!Schön,dass du die Mirli geworden bist,die du eben bist – darauf kannst du zurecht stolz sein!!! :-*

    • Reply
      MirliMe
      11/12/2017 at 9:33

      Jetzt starte ich gleich mal mit Pipi in den Augen in die neue Woche, MADE MY DAY mein Schatz, ich kann dir nie nie niiiie genug für deine Worte und Unterstützung danken, was würde ich nur ohne dich machen. Und ich würde sagen, nächstes Jahr arbeiten wir beide daran, dass wir unsere altersschwachen 😉 Körper auf Vordermann bringen, alles doofen Erfahrungen und Ängste vergessen und jeden Tag mit dem Geiste einer 5-jährigen leben, ich glaube, das könnte sehr spaßig werden, also pack schonmal dein Sandspielzeug aus, das Leben will gerockt werden. Hab dich soooo lieb und ich muss mir jetzt ein Taschentuch suchen und mal kräftig schnäuzen, du bist einfach der beste Allesbertl aller Zeiten, x S.Mirli!

  • Reply
    Kathi
    13/12/2017 at 10:49

    Ich muss dir kurz ein Kompliment für deinen Blog dalassen 🙂 Er ist soooo schön!
    Und ich bin grade so begeistert, von diesen süßen Schneeflocken, die hier rumfliegen 🙂
    Hab einen schönen Tag!
    ♥ Kathi
    http://www.katefully.com

    • Reply
      MirliMe
      13/12/2017 at 13:22

      Liebe Kathi, so so herzlichen Dank für deine lieben Worte, das bedeutet mir wirklich viel. Ich wünsche dir auch eine ganz fantastische Wochenmitte, alles LIebe, x S.Mirli!

    Leave a Reply