Kopfwelt

life update #3

Meine Lieben, eigentlich hatte ich gar nicht vor, die letzten Tage bzw. Wochen großartig auf meinem Blog zu thematisieren, denn es soll doch ein Ort zur Entspannung, zum Entfliehen des Alltags, zur Inspiration sein. Aber erstens einmal ist das Leben nunmal eine Achterbahnfahrt und es kann ein Erklimmen des höchsten Punktes nur dann geben, wenn man erstmal Schwung in den Tiefen geholt halt. Kein up kann ohne ein down existieren, also sollte hier eben auch wirklich Platz für jede Höhenlage des Lebens sein.

Und zweitens haben mich so unglaublich viele Nachrichten erreicht, weil eben viele von euch mir auch über Instagram folgen (ich weiß alles, ich sage ja immer *big sister is watching you*) und dort eben sehr wohl mitbekommen haben, was bei mir in letzter Zeit los war und vor allem die eine Frage immer im Vordergrund stand „was mir denn passiert ist und wie es mir geht“ und weil ich mich eben eigentlich noch schonen und erholen sollte, schaffe ich es nicht, auf jede einzelne Nachricht zu antworten, also habe ich mich nun dazu entschlossen, doch noch ein paar Sätze auf diesem Weg darüber zu schreiben.

Es ist auf alle Fälle so, für alle die es nun doch nicht mitbekommen haben, dass ich die letzten Tage im Krankenhaus verbracht habe. Ich möchte euch hier trotzdem nicht genau sagen, was ich hatte, das hat nichts damit zu tun, dass es mir zu persönlich ist, denn sind wir mal ehrlich, wenn man sich dazu entscheidet, einen persönlichen Blog zu starten, dann finde zumindest ich, kann ich nicht in dem einen Bereich jedes kleinste Detail zeigen und dann wiederum sagen „nein, das ist mir zu persönlich“. Natürlich kann jeder das so halten, wie er möchte, aber für mich gibt es eben entweder alles oder gar nichts. Das ist also nicht der Grund. Allerdings glaube ich nicht, dass es unbedingt so wichtig ist, meine genaue Diagnose zu kennen und vor allem will es glaube ich auch gar nicht jeder wissen. Glaubt mir einfach, die Details wollt ihr WIRKLICH nicht wissen!

Jetzt aber genug um den heißen Brei herumgeschwafelt. Fakt ist, ich hatte eine Entzündung in einem sehr unangenehmen Bereich und bin damit zwar schon ziemlich früh ins Krankenhaus zur Abklärung gefahren, weil ich schon eine eher komplizierte Krankengeschichte hinter mir habe und dazu neige, dass ich mir gleich alles in den schlimmsten und dunkelsten Tönen ausmale. Einige Tage hatte ich richtig, richtig Angst, weil ich eine Schwellung hatte, die immer größer und schmerzhafter wurde, aber irgendwie hatte ich trotzdem Angst vor einem Arztbesuch. Diese Schwellung ist allerdings übers Pfingstwochenende immer schlimmer geworden und deshalb bin ich am Pfingstmontag dann eben doch in die Notfallambulanz gefahren. Dort konnte ich dann zumindest schonmal beruhigt werden, es war nichts wirklich so Gefährliches und durch einen ambulanten Eingriff wurde gleich eine dementsprechende Therapie eingeleitet, die, das muss ich zugeben, das Schmerzhafteste war, was ich jemals erleben musste….aber egal, wenn es hilft…

…hat es allerdings leider nicht. Mein Körper war irgendwie anderer Meinung und hat das sofort wieder abgestoßen, deshalb musste ich 3 Tage später gleich wieder ins Spital, weil der zweite Lösungsansatz eben eine kleine OP war. Ich bin also brav mit Übernachtungstasche in die Klinik gefahren und fix davon ausgegangen, dass das dann wenigstens erledigt ist (immer mit dem Hintergedanken im Kopf, dass ich eine Woche später doch nach London fliege). Tja, in der Ambulanz hat es allerdings so ausgeschaut, dass alles ganz gut heilt und keine OP notwendig ist…..was ein Fehler war. Ich weiß nicht, ob man eine Entzündung offensichtlich nicht so leicht feststellen kann, ich denke jetzt einfach mal nicht, dass da ein Fehler passiert ist….auf alle Fälle hatte  diese Entzündung jetzt schön Zeit sich weiter auszubreiten, weil sie nicht entdeckt wurde.

Kaum zu Hause sind die Schmerzen immer schlimmer geworden, aber auch dabei habe ich mir nichts gedacht. Heilen kann ab und zu auch ganz schön schmerzen. Bin sogar am nächsten Tag noch in der Sonne gelegen und zu einem Shoppingbummel nach Wien gefahren….was am nächsten Tag zu ziemlich erstaunten Gesichtern bei den Ärzten geführt hat, weil sie sich nicht vorstellen haben können, wie ich das mit diesen Schmerzen überhaupt ausgehalten habe. Tja, ich bin nunmal ziemlich schmerzresistent.

Trotzdem wurden diese dann immer stärker und ich konnte nicht bis zur folgenden Woche mit dem Kontrollbesuch warten und bin gleich am Samstag wieder in die Notambulanz gefahren…..und dort dann gleich operiert worden. Auch dies hätte eigentlich ein ganz kleiner Eingriff werden sollen, allerdings hat sich während der OP herausgestellt, dass sich die Entzündung schon ziemlich weit ausgebreitet hat, was teilweise gefährlich werden kann. Schlußendlich hat die OP über eine Stunde gedauert und ich musste dann anders als eigentlich geplant noch 3 Tage länger in der Klinik bleiben, um diese einzudämmen.

Mittlerweile bin ich nun eben wieder zu Hause, die Schmerzen sind schon viel viel besser, allerdings kann es bis zur endgültigen Genesung noch einige Wochen dauern. Nicht wirklich lustig, aber das schaffe ich schon. Zumindest in ein bis zwei Wochen sollte ich fast schon wieder die Alte sein, der Rest geht dann nach und nach.

Während dieser ganzen Geschichte hatte ich, wie oben erwähnt, auch immer die für dieses Wochenende geplante Londonreise im Kopf, es ist einfach zu unsicher geworden, ob ich wirklich schon fit genug sein kann bis dahin. Vor allem muss ich noch weiter Antibiotika einnehmen und sehr aufpassen, dass es zu keiner erneuten Entzündung kommt. Also haben wir uns dazu entschlossen, diesen Mädels-Städtetrip um eine Woche zu verschieben und ich bin so dankbar, wie verständnisvoll alle Beteiligten waren, sodass wir kaum Mehrkosten dadurch haben und ich so, zwar eine Woche später, aber dafür umso mehr, diesen Mädelstrip genießen kann.

Ich muss zugeben, während dieser Zeit bin ich ziemlich oft die Achterbahn rauf und runter gedüst, gefreut, dass ich nicht operiert werden muss, dann gleich wieder runter wegen der unglaublichen Schmerzen, rauf, runter, rauf, runter. Schlußendlich hoffe ich einfach, dass der Heilungsprozess jetzt ohne Schwierigkeiten vorangeht und ich bald nicht mehr einen Gedanken daran verliere. „Everything happens for a reason“, wer hätte gedacht, dass mich mein neues Tattoo schon so bald daran erinnern muss. Noch weiß ich nicht, was der Grund für das alles sein soll, das habe ich mich die letzten Tage wirklich täglich gefragt. „Warum muss das ausgerechnet jetzt sein“, aber andererseits, Entzündungen haben immer etwas mit einem geschwächten Immunsystem zu tun. Mir ist es in letzter Zeit oft wirklich nicht gut gegangen, ich habe mir über zu viele Dinge (unnötige) Gedanken gemacht, diese ganze Social Media- und Blogwelt hat mich ziemlich Nerven gekostet und ich habe mir über die seltsamsten Dinge Sorgen gemacht. Tja und Sorgen sind nunmal der größte Feind unseres Körpers. Das alles hat mir gezeigt, wie dämlich es eigentlich ist, mir über irgendwelche „shadow bans“ auf Instagram, ausbleibende Likes und dergleichen Sorgen zu machen. Leute, das ist soooooo unwichtig, das Ganze hat mich wieder daran erinnert, dass das „reale“ Leben abseits von alldem passiert und was die wirklich wichtigen Dinge sind.

Ohne unsere Gesundheit sind wir gar nichts. 1ooo Herzerl auf Instagram können keine Entzündung bekämpfen und mich auch nicht heilen, ganz im Gegenteil. Das ist mir plötzlich alles so egal, vielleicht hat es deshalb sein müssen. Was mir aber definitiv nicht egal ist, das seid ihr. Es hat mich so unglaublich berührt, wie viele von euch mir so lange und liebe Nachrichten geschrieben haben, das waren nicht nur schnell hingetippte unpersönliche Genesungswünsche, das war Großteils wirklich von Herzen kommend und das hat mir ganz ehrlich unglaublich geholfen. Dass ich so viele liebe Menschen in meinem Leben habe, die bei dieser Sache an meiner Seite waren, DAS SIND DIE DINGE, DIE ZÄHLEN. Deshalb muss und will ich hier wiedermal meinen allergrößten DANK aussprechen, ich finde für alles immer unzählige Worte, aber dann, wenn ich sie dringend brauche, dann fehlen sie mir, das sagt aber eigentlich eh schon alles aus.

eine Lieben, bleibt immer genau so emphatisch, mitfühlend, offen, hilfsbereit und hört auf, euch über unnötige Dinge Gedanken zu machen, es gibt so viel Wichtigeres als Herzerl, Likes und Followerzahlen.  Vielleicht sind es ein paar weniger als es sein könnten, aber die, die extra bei euch vorbeischauen, die sind es wert und zwar mehr wert als irgendein unpersönliches Daumen hoch oder jeglicher anderer Blödsinn, über den ihr euch vielleicht den Kopf zerbrecht.

So, das ist jetzt alles irgendwie doch ausführlicher geworden als ursprünglich geplant, aber wen es nicht interessiert, einfach drüberlesen, aber ich kenne ja mich selbst, ich will auch immer ganz genau wissen, wie es anderen geht, ob ich helfen kann und deshalb ist es nur fair, das mit euch zu teilen. Wie ich schon so oft gesagt habe, das Leben ist nicht nur die neueste Ausgabe der InStyle und die aktuellen Mode- und Foodtrends und so ist eben auch mein Leben eine Achterbahn und ich glaube jetzt einfach fest daran, dass die Fahrt ganz schnell wieder steil nach oben geht.

Wie immer freue ich mich schon riesig auf ein paar Worte von euch: Ist so ein Bericht für euch zuviel „real life“ oder findet ihr eben genau so etwas „lebensnahe“ und dass das sehr wohl Platz auf einem Lifestyle-Travel-Blog haben sollte? Ich freue mich auf euer Feedback und nochmal ein DANKESCHÖN aus tiefstem Herzen, die Entscheidung diesen Blog zu starten, war eine der besten meines Lebens und einen Großteil davon, ach was sag ich, ALLES davon, macht ihr aus. DANKE! Alles, alles Liebe, love&peace,

P.S.: Ich glaube, es ist klar, warum ich zu dem Beitrag keine fancy Fotos machen konnte, sondern aufs Archiv zurückgreifen musste, aber Erholung und Gesundheit gehen einfach vor, ich bin mir sicher, ihr verzeiht mir das!

You Might Also Like

38 Comments

  • Reply
    Janine
    15/06/2017 at 8:12

    Oh mein gott liebe Mirli, das tut mir so leid!!
    Da ich keine fleissige Insta-Userin bin habe ich es gar nicht mitbekommen, das tut mir schrecklich leid! Ich hätte Dir auch ganz viele Besserungswünsche und positivie Gedanken gesendet, wenn ich es gewusst hätte – bitte entschuldige!!!
    Ich hoffe ganz fest, dass es Dir bald wieder ganz gut geht und denke ganz ganz fest an Dich!!
    Liebe Grüsse und Küsschen
    Janine
    http://www.yourstellacadente.com/

    • Reply
      MirliMe
      15/06/2017 at 8:54

      Ach du Liebe, du brauchst dich doch nicht entschuldigen, ich wollte eigentlich hier auch gar nichts darüber schreiben, aber nachdem mir eben alle so liebe Genesungswünsche geschickt haben, war das nur fair und sie helfen ja jetzt auch noch, also du bist nicht zu spät, ich bin ja noch mitten am Erholen und Genesen. Mir geht es von Tag zu Tag besser, aber es kann halt noch dauern, aber mit so lieben Nachrichten…das hilft wirklich. Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Tag, ganz ganz liebe Grüße und Küsschen zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    L♥ebe was ist
    15/06/2017 at 9:50

    meine liebe Mirli,
    ich muss ja zugeben, dass du mir auch einen riesen Schreck eingjagt hast, als ich auf Insta lesen musste, dass du vor einer (Not-) OP stehst! das war schon sehr gruselig, zumal man eben über so einen Social Media-Kanal nicht alle Details breitlegen möchte, dadurch aber vieles im Argen bleibt …
    wie auch immer, ich bin auf jeden Fall heilfroh, dass es dir wieder besser geht und du wohl alles gut überstanden hast.

    über Insta scheiden sich mittlerweile sowieso die Geister – es ist eine Hass-Liebe gworden. an irgendwelche Banne glaube ich auch nicht mehr, nur noch an Konstrukte, weil wir uns gegenseitig vl alle selber Angst machen … ich finde es daher auch einfach nur richtig, dass du Abstand genommen hast und dir das nicht zu Herzen nimmst. du hast sooooo recht, das WAHRE LEBEN zählt eben 100% 🙂

    danke dir für diesen schmerzliche Erinnerung meine Liebe und habe einen wundervollen Tag!
    fühl dich wie immer liebst gedrückt,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

    • Reply
      MirliMe
      15/06/2017 at 16:53

      Liebe Tina, ich glaube ich habe ziemlich vielen einen riesigen Schrecken eingejagt, am meisten mir selbst, ich wollte nicht zuviel darüber schreiben, aber dann habe ich mir gedacht, dass ich sonst nur alle noch Schlimmeres ausmalen und jetzt bin ich ganz froh darüber. Es geht wirklich von Tag zu Tag bergauf, manches kann zwar wirklich noch ein paar Wo dauern, aber ich denke jetzt einfach mal positiv und über IG will ich eigentlich fast gar keine Worte mehr verlieren, das ist es wirklich nicht wert. Ich wünsche dir ein wunderschönes baldiges Wochenende, ganz ganz liebe Grüße und fühl dich ganz lieb zurückumarmt, x S.Mirli!

  • Reply
    Misses Popisses
    15/06/2017 at 10:13

    Meine liebe Mirli,
    ich wünsche dir von Herzen, dass die Ärzte nun die richtige Therapie für dich gefunden haben und das Leiden ein Ende hat. Das Problem im Krankenhaus ist oftmals, dass wenn sich ein Fehler eingeschlichen hat, und gibt es ja das bekannte Schweizer Käsemodell dazu (ein Auszug aus dem Risikomanagement). das Rad sich in Bewegung setzt und der Prozess zum Laufen kommt mit Problemen allerdings und nicht so wie er sein soll. Mit dem einem Fehler, zu dem sich schnell ein zweiter gesellt, ein dritter, ein vierter und und und… Für Betroffene ist das der blanke Horror, schließlich möchte man selbst doch nur, dass einem geholfen wird. Das was schlussendlich folgt ist, dass eine Katastrophe eintritt (im schlimmsten aller Fälle, der Tod des Patienten), Krankenhausaufenthalte mit Komplikationen eintreten und sich Heilungsprozesse in die Länge ziehen. Zu Lasten des Patienten.

    Es tut mir sehr leid, dass du schlechte Erfahrungen machen musste. Ich wünsche dir, dass du nun auf dem richtigen Weg bist, die Entzündung auf das Antibiotikum anspricht und du endlich mit deinen Freundinnen nach London fliegen kannst.

    Manchmal im Leben muss man Grenzerfahrungen machen, so schmerzhaft sie auch sind. Solche Situatonen bringen uns Menschen zum Nachdenken und erinnern uns daran, dass eventuell doch nicht alles so schlecht ist und Probleme, mit denen wir uns beschäftigen, Banalitäten sind.

    Das Internet ist nicht die reale Welt, auch wenn das internet uns das vorgaukelt. Hier herrscht Perfektionismus, den es im echte Leben nicht oft gibt, der auch ungesund sein kann. Man wird bewertet anhand von Zahlen, Kommentaren… das ist unmenschlich. Diese ganze Instagram Sache geht mir oft so auf die Nerven… Shadowban, neuer Algorithmus, das sind Dinge, die einem echt den Spass vermiesen.

    Auch ich bin seit langer Zeit von diesen beiden Dingen wie verfolgt. Ich weiß nicht was ich falsch gemacht habe, aber meine Bilder bekommen so wenig Likes wie noch nie zuvor… ich erinnere mich noch an die Umstellung des alten Systems auf das Neue… ich hatte zwischen 2500 und 3000 Likes pro hochgeladenem Bild.
    Heute bekomme ich schlappe 500-1200 Likes. Manche Accounts werden dandauernd gefeatured, sind aber total Mainstream. Das ist frustrierend. Ich nehme es mir aber nicht zu Herzen, hoffe aber, dass sich das auch mal ändert, damit der Spass wieder etwas größer an der Sache ist. Schließlich bemüht man sich gute Foos zu machen und wird dafür aber nicht entlohnt…

    Tja, jedenfalls schick ich dir liebste Grüße
    Erhol dich gut!
    Elisabeth

    • Reply
      MirliMe
      15/06/2017 at 16:57

      Liebe Elisabeth, so so lieben Dank für deine (vielen) Worte, es tut mir leid, weil es fast so klingt, als ob du aus Erfahrung sprichst. Ich muss zugeben, ich habe nicht mehr allzu viel Vertrauen zu Ärzten, egal mit wem man spricht, jeder hat negative Geschichten zu erzählen, ich weiß, dass der Krankenhausbetrieb nicht einfach ist, Ärzte überfordert, unterbesetzt, etc, aber es geht dabei immerhin um Menschenleben und da sollte das Sparen und der wirtschaftliche Gedanke wirklich aufhören. Und zu IG will ich wirklich gar nichts mehr sagen, das ist es nicht wert, dass man auch nur noch einen Gedanken verschwendet, ich bin in genau derselben Situation wie du, vor einem Jahr, als ich einen Bruchteil der Follower von heute hatte, habe ich 3-4 mal mehr Likes bekommen, aber was solls, auch hier zählt wiedermal nur das Geschäft, traurig aber wahr, aber ich bin mir sicher, das wird sich noch rächen. Ich wünsche dir einen wunderschönen Feiertag und es fühl sich sehr gut an, so verstanden zu werden. Ganz ganz liebe Grüße zurück, x S.MirlI!

  • Reply
    Julia
    15/06/2017 at 19:44

    Meine Liebe, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll! Erst einmal möchte ich dir sagen, dass es großartig finde, dass du deine Gefühle und die letzten Wochen hier doch veröffentlicht hast -zumindest ein paar davon. Ich wünsche dir wirklich von ganzem Herzen gute Besserung und natürlich ist eine solche Krankheit und ein solches Erlebnis auch manchmal eine Erkenntnis per se…. ich denke auch, dass wir immer wieder daran denken sollen, dass Instagram und der Blog nicht das reale Leben sind…. es zählt sooooo. URL mehr. In diesem Sinne wünsche ich dir einen schönen Abend und natürlich viel Erholung ❤️Xo julia http://fashionblonde.de

    • Reply
      MirliMe
      16/06/2017 at 8:35

      Liebe Julia, ich danke dir so sehr für deine Worte, es tut ja auch immer irgendwie gut über Dinge zu reden bzw. schreiben, die einen beschäftigen. Mir geht es wirklich von Tag zu Tag besser und ich versuche mir einfach nicht allzu viele Gedanken zu machen, dann wird das schon wieder. Und ich werde auf alle Fälle versuchen, Privat und Blog/IG noch mehr voneinander zu trennen, dass ich wirklich auch genug Zeit für mich und zur Entspannung habe. Ich wünsche dir ein ganz wundervolles Wochenende, ganz ganz liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Saskia
    15/06/2017 at 21:28

    Meine Liebe Mirli,
    es tut mir so leid zu Lesen wie viel Schmerz du in den letzten Wochen aushalten musstet 🙁 Und um so mehr bewundere ich dich wie immer, dass du alle deine Gefühle, deine Sorgen und Gedanken hier mit uns teilst. Denn auch wenn es dich sich Kraft gekostet hat das alles aufzuschreiben, bin ich mir schon bei den paar Kommentaren, die hier bereits stehen sicher, dass du so viel Liebe wieder bekommen wirst! Und danke, dass du so eine wichtige Botschaft teilst – Gesundheit ist das Wichtigste! Was helfen uns, wie du so schön gesagt hast die 1000 Likes, wenn wir krank werden?!
    Ich bin so froh zu lesen, dass es dir nun aber endlich besser geht. Vor Allem das die Operation gut gelaufen ist und du dich nun in Ruhe um deine Genesung kümmern kannst 🙂 Ich wünsche Dir für die nächsten Wochen alle Kraft der Welt und noch mehr Positivität, als du eh schon hast! Du bist wunderbar und ich bin mir sicher, dass du und dein Körper das alles meistern werdet! Die Psyche ist natürlich der andere Part. Du weißt ja, dass ich auch so jemand bin der sich sehr viele Gedanken um alles macht und daher sehr gut verstehen kann, was bei dir im Kopf los ist. Wir können einfach nur versuchen uns davon frei zu machen und unsere Energie auf die tolle Kleinigkeiten des realen Lebens lenken 🙂 Und das schaffst du ja schon ganz wunderbar!
    Oh und Mirli, du machst das genau richtig mit dem was du teilst und was nicht. Auch wenn man sich entscheidet etwas von seinem persönlichen Leben Preis zugeben, so hat man auch immer das Recht die Grenze zu ziehen. Und niemand anders hat darüber zu urteilen, wo deine, wo meine oder wo von jemanden anders die Grenze ist. Wir sollten sie akzeptieren udn uns einfach freuen, dass wir ein paar Einblicke in dein Leben bekommen dürfen 🙂
    Ich freue mich nämlich immer über neue Beitäge, Gedanken und ein Paar Momente aus dem Mirli Leben 🙂

    So meine liebste Mirli, ich wünsche dir einen schönen Abend und hoffe, dass du heute keinen Schmerzen hattest und dein Tag ganz gut war!
    Ich drück dich und schicke dir die liebsten Grüße

    Saskia | http://www.demwindentgegen.de

    • Reply
      MirliMe
      16/06/2017 at 8:38

      Liebe Saskia, du bist so so so ein wundervoller Schatz, deine Worte…da fehlen MIR die Worte. Aber es tut so gut jedes Einzelne davon zu lesen. Zuerst war ich mir nicht sicher, ob ich das hier wirklich so teilen soll, weil Privateres als den eigenen Gesundheitszustand gibt es kaum, aber vielleicht geht es jemandem ja gleich und irgendwie hilft es eben auch in der Situation, darüber zu reden. Mir geht es jetzt wirklich von Tag zu Tag besser und auf wenn sich alles bis zur völligen Genesung noch in die Länge ziehen kann, ich versuche mich auf jeden einzelnen Schritt zu konzentrieren. Mir bedeuten deine Worte so unglaublich viel, bitte fühl dich ganz lieb umarmt von mir, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Christine
    16/06/2017 at 9:45

    Es tut mir sehr leid, dass du so etwas erleben musstest! Aber da es meiner Mama vor einigen Jahren mal ganz ähnlich erging, kann ich nur leider sagen, dass so etwas häufiger vorkommt als man denkt… manche Ärzte würde ich schlicht und ergreifend als fahrlässig bezeichnen und es ist schon wirklich sch*** wenn man in so einem Fall ausgerechnet an so einen gerät. Gut, dass du zwar noch Zeit zur Genesung benötigst, aber es dir immerhin schon wieder besser geht! Das war wohl zumindest Glück im Unglück.
    Ich wünsch dir noch ganz viel Ruhe und Entspannung, damit du schnell wieder fit bist!

    • Reply
      MirliMe
      16/06/2017 at 9:54

      Leider muss ich zugeben, dass ich bisher wirklich fast eher schlechte als gute Erfahrungen gemacht habe, ich bin froh, dass es Krankenschwestern gibt, die aus meiner Sicht gesehen, die eigentliche Arbeit machen und denen ich in dem Fall wirklich viel zu verdanken habe, aber es geht wirklich von Tag zu Tag bergauf, kann zwar noch ein paar Wochen dauern, aber das Schlimmste sollte definitiv hinter mir liegen. Vielen Dank für deine Genesungswünsche, so lieb von dir. ich wünsche dir ein fabelhaftes Wochenende, ganz liebe Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    Tamara
    16/06/2017 at 17:58

    Liebe Mirli,
    da hast du ja furchtbare Tage hinter dir. Ich bin froh das es dir wieder besser geht und du schon wieder zu Hause bist. Schön das du uns hier bescheid gibst, hab auch jeden Tag bei dir auf Instagram vorbei geschaut um zu lesen wie es dir geht. 🙂 In solchen Momenten wird einem klar wie unwichtig so viele Dinge sind, über die wir uns den Kopf zerbrechen. Gesundheit ist einfach das allerwichtigste und sollte immer an erster Stelle stehen. Aber trotzdem machen wir uns zwischendurch immer mal wieder unnötige Gedanken wie etwa über die Likezahlen. Aber da sind wir wohl alle gleich. 😉 Solche Beiträge regen mich immer sehr zum Nachdenken an.
    Ich wünsche dir alles Liebe und das du so schnell wie möglich wieder komplett fit bist!
    London rennt ja nicht weg, also schön brav zu Hause bleiben und gut erholen!

    Liebste Grüße Tamara
    http://www.fashionladyloves.com/

    • Reply
      MirliMe
      17/06/2017 at 10:15

      Liebe Tamara, so lieb deine Worte, vielen Dank, es waren jetzt wirklich keine lustigen Wochen, aber es geht von Tag zu Tag bergauf, mir ist es immer noch rätselhaft, wie so etwas so schnell gehen kann, aber es hilft auch nicht wirklich, sich darüber Gedanken zu machen, aber man lernt wirklich wieder, wie unwichtig so manche Dinge sind, über die wir uns immer den Kopf zerbrechen, vielleicht muss man daran einfach wieder öfter erinnert werden. Ich wünsche dir noch ein wunderschönes Wochenende, schau auf dich, alles Liebe und allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli !

  • Reply
    fashion blogger
    17/06/2017 at 2:56

    dear i love your words and agree with you, good reflexion
    new post on my blog fashion blogger
    have an happy day, kisses

    • Reply
      MirliMe
      17/06/2017 at 10:15

      Thank you so much girl, have a lovely weekend, love x S.Mirli!

  • Reply
    Laura
    17/06/2017 at 13:48

    Oh nein, es tut mir so leid, dass die letzten Tage so schrecklich waren. Ich hoffe es geht schnell wieder Berg auf. Aber du hast so Recht, dass wir uns viel zu viele unnötige Gedanken machen. Das wichtigste ist, dass es einem selber und seinen Liebsten gut geht.
    Ich wünsche dir noch gute Besserung weiterhin und hoffentlich wird dann die verschobene Londonreise super!

    Liebe Grüße
    Laura♥
    sparklingpassions.de

    • Reply
      MirliMe
      19/06/2017 at 10:41

      Liebe Laura, so herzlichen Dank für deine lieben Worte, mir geht es mittlerweile wirklich schon bedeutend besser, aber ab und zu brauchen wir wahrscheinlich so schwierige Zeiten, um wieder zu erkennen, was wirklich wichtig ist und zählt im Leben. Und ich bin mir sowieso sicher, dass London einfach nur genial wird, jetzt erst recht. Allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Tina
    17/06/2017 at 14:30

    Ohja wie recht du hast meine Liebe…Seit einigen Wochen ist mir dies auch wieder umso bewusster geworden, nachdem mein Bruder einen schweren Unfall hatte…Es geht einfach nichts über unsere Liebsten und die Gesundheit (da können Blog Instagram und Co einfach nur noch unwichtig und sowas von überflüssig erscheinen..)
    Ich hoffe daher dass es dir ganz schnell wieder besser geht und schicke dir tausende Genesungs Grüße ♥
    Xxx
    Tina

    http://Www.styleappetite.com

    • Reply
      MirliMe
      19/06/2017 at 10:42

      Liebe Tina, das tut mir so furchtbar leid, ich hoffe, dass es deinem Bruder besser geht und wieder alles in Ordnung kommt. So schlimm solche Zeiten sind, sie zeigen einem auch wieder, was wirklich zählt und wie unsinnig manche selbgemachten Probleme eigentlich sind. Ich wünsche euch alles alles Liebe und nur das Beste, allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Jimena
    17/06/2017 at 14:49

    Oh nein, das hört sich ja wirklich alles andere als gut an – Achterbahnfahrt trifft es wohl auf den Punkt. Ich wünsche dir eine gute Besserung und drücke dir die Daumen, dass es nun endlich nur noch aufwärts geht!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    • Reply
      MirliMe
      19/06/2017 at 10:43

      Liebe Jimena, so so lieben Dank, mit geht es schon sehr viel besser und den Rest schaff ich auch noch. Vielen Dank fürs Daumen drücken, hat offensichtlich geholfen. Ich wünsche dir einen ganz fabelhaften Wochenstart, allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Lilly
    18/06/2017 at 9:29

    Meine Liebe,
    Ich wünsch dir von ganzen Herzen eine gute Besserung. Der Beitrag ist richtig berührend und du findest wie immer die richtigen Worte. Ich finde keinesfalls, dass dieses Thema hier nicht reinpasst. Im Gegenteil, es ist rtwas sehr persönliches und wir lesen ja aus dem Grund, um deine persönlichen Gedanken und Erfahrungen erfahren zu dürfen. Daher .. Nur her damit

    • Reply
      MirliMe
      19/06/2017 at 10:44

      Liebe Lilly, so so lieben Dank, mir geht es schon um einiges besser und es geht wirklich von Tag zu Tag bergauf, das wird schon wieder. Es ist nie leicht so persönliche Dinge zu schreiben, aber andererseits hilft es auch ungemein. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    Carmen
    18/06/2017 at 11:46

    Oh nein liebe Mirli, das tut mir so Leid. Ich kann es gut verstehen, dass du auch manche Dinge nicht sofort preisgeben willst und die Gesundheit geht auf jeden Fall immer vor. Ich hoffe, dass es dir inzwischen immer ein bisschen besser geht und wünsche dir eine ganz gute Erholungszeit. Ich drücke dich ganz fest!
    Liebst, Carmen – http://www.carmitive.com

    • Reply
      MirliMe
      19/06/2017 at 10:45

      Liebe Carmen, die Gesundheit ist immer so ein heikles Thema, niemand will gerne selbst daran erinnert werden, wie schnell es eben gehen kann und man im KKH landet, aber andererseits versteh ich auch, dass man dann genau wissen will, was mit jemandem los ist, wenn man das mitbekommt und im Endeffekt bin ich ganz froh darüber, weil es mir auch gut getan hat. Es geht jeden Tag bergauf und bald bin ich wieder ganz die Alte. Ich wünsche dir eine ganz wundervolle neue Woche, allerliebste Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    Ricarda
    19/06/2017 at 7:58

    Liebe Mirli,

    oh nein du Arme, das klingt ja schrecklich und manchmal zweifle ich echt am Ärztehandwerk. Dass sie das nicht schon viel früher behandelt haben, sowas doofes. Jedenfalls wünsche ich dir alles gute, gute Besserung und dass du ganz bald wieder die Alte bist!

    Ganz liebe Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

    • Reply
      MirliMe
      19/06/2017 at 10:47

      Liebe Ricarda, ich muss gestehen, so wirklich viel Vertrauen habe ich mittlerweile auch nicht mehr, aber solange ich nicht selbst Medizin studiere, bin ich dem halt ausgeliefert. Im Endeffekt scheint ja alles gut gegangen zu sein und es geht von Tag zu Tag bergauf, aber Zweifel kommen da schon auf… Vielen Dank für deine lieben Worte, ich wünsche dir eine ganz tolle neue Woche, allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Alnis
    19/06/2017 at 15:56

    Liebe Mirli, erst einmal alles Gute zur Genesung, es tut mir sehr leid was da passiert ist! Leider kann so etwas immer und jeden passieren, es ist etwas unangenehmes und man fragt sich, was da für Ärzte am Werk sind! Ich hatte vor langer Zeit auch große gesundheitliche Probleme, dass hatte ich leider einen Unfallchirurgen zu verdanken, aber Gott sei Dank ist dann doch noch alles gut ausgegangen!
    Liebe Grüße und Kopf hoch, alles wir wieder gut!
    Eine dicke Umarmung an dich
    Nicole

    • Reply
      MirliMe
      19/06/2017 at 16:21

      Liebe Nicole, so lieben Dank für deine lieben Worte. Mir geht es heute schon bedeutend besser und von Tag zu Tag geht es bergauf. Leider ist es auch für mich nicht das erste Mal, dass ich an KKH und Ärzten zu zweifeln anfange und es tut mir furchtbar leid zu lesen, dass du auch schon solche Erfahrungen machen musstest. Ich freue mich, dass du dich wieder gut erholen konntest. Ich wünsche dir eine ganz tolle neue Woche und schau auf dich, allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    amely rose
    19/06/2017 at 21:49

    Uhuhuhuhuhuh!
    Ich muss zugeben, ich hatte schon beim Lesen schmerzen. Das klingt fürchterlich und ich glaube, mal abgesehen von den Schmerzen sind die Ängste und Gedanken die man da hat, viel schlimmer.
    Gepaart – einfach der Horror!
    Ich habe das alles erst jetzt mitbekommen aber fühl dich gedrückt. Ich hoffe, dass es dir gut geht!
    Und du kannst hier auch deine Downs posten. Das macht einen Blogger nur sympathischer.
    Klar auf die Kosten einer Notop und ähnliches was du erleben musstes, aber du weißt was ich meine.
    Wir lieben dich wie du bist und es macht dich nur nahbar und authentischer, wenn du nicht nur wundervolle Momente mit uns teilst.

    alles Liebe deine Amely Rose schau dir gerne meinen London Vlog an

    • Reply
      MirliMe
      20/06/2017 at 8:27

      Liebe Amely Rose, es tut so so gut deine Worte zu lesen, man ist sich nie sicher, wann wird es zu persönlich, will das jemand wissen, so sehr an die Realität erinnert werden, aber es gehört eben zum Leben dazu, vielen Dank also nochmal für deine Worte, das bedeutet mir wirklich viel. Mir geht es schon so viel besser und der Rest wird auch noch. Ich wünsche dir einen ganz zauberhaften Tag, ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli
      und den London-Vlog schau ich mir auf alle Fälle an, perfekt zur Einstimmung, vielen Dank dafür

  • Reply
    *thea
    20/06/2017 at 15:48

    Liebe Mirli, zum Glück gehts dir besser! Das tut mir wirklich leid, was da passiert ist – habe auch schon an dich gedacht, als ich es auf Insta gelesen habe, dass es wohl nicht so trivial war. Aber dass ihr London ohne viel Mehrkosten verschieben konntet ist doch schon wieder ein Glücksfall. Das wird bestimmt ein richtig toller Trip! Ich wünsche dir eine gute, schnelle Rest- Genesung. Alles liebe *thea

    • Reply
      MirliMe
      20/06/2017 at 16:03

      Liebe Thea, so so lieben Dank, mir geht es wirklich schon sehr viel besser und ein paar Tage bis London habe ich noch, aber das geht sich jetzt auf alle Fälle aus. Es waren zum Glück wirklich alle so verständnisvoll, dabei hatten wir eigentlich umbuchbare Tarife gebucht, das hat mich wirklich riesig gefreut. Ich wünsche dir noch einen ganz zauberhaften nachmittag, ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    Sabina
    24/06/2017 at 15:52

    Liebe Mirli!
    Es tut mir so leid, dass du in den letzten Tagen und Wochen mit diesen Schmerzen kämpfen musstest! Hoffentlich geht es dir jetzt besser als in den letzten Tagen?
    Ich wünsche dir eine gute Besserung und viel Spaß in London!
    Liebste Grüße,
    Sabina

    • Reply
      MirliMe
      29/06/2017 at 10:23

      Liebe Sabina, mir geht es zum Glück schon so viel besser, es wird zwar noch einige Wochen dauern, bis ich wieder ganz hergestellt bin, aber Schmerzen habe ich zum Glück kaum mehr. Ich wünsche dir einen ganz zauberhaften Tag, ganz ganz liebe Grüße zurück, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Martina
    27/06/2017 at 8:55

    Liebe Mirli, es tut mir ja total leid, dass alles zu hören. Und du hast vollkommen Recht, die Gesundheit ist einfach so wichtig. Ich hoffe deine Entzündung ist wieder abgeheilt und du kannst dich auf London freuen. 🙂 Ich wünsch dir jedenfalls ganz viel Spaß auf deiner Reise und freu mich schon riesig auf deine Eindrücke <3

    Liebste Grüße Martina
    http://www.kleidsam.org

    • Reply
      MirliMe
      29/06/2017 at 10:21

      Liebe Martina, so so lieben Dank für deine Worte, mir geht es zum Glück schon viel besser und ich konnte die Zeit in London zwar etwas eingeschränkt aber trotzdem wirklich genießen, aber jetzt muss ich mich trotzdem erstmal erholen. ich wünsche dir einen ganz wundervollen Almost friday, ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli!

    Leave a Reply