Kopfwelt

viele Worte für ohne Worte

Meine Lieben, es passiert mir eigentlich so gut wie nie, dass ich vor meinem Computer sitze und eigentlich weiß, was ich schreiben will, mir aber trotzdem irgendwie die Worte fehlen. Ehrlich gesagt ist das bisher so gut wie nie vorgekommen. Aber hier sitze ich nun, will soviel sagen und weiß in erster Linie einfach nicht, wie ich anfangen soll.

Deshalb auch dieser sehr seltsame Titel und ich verrate jetzt besser nicht, wie lange ich dafür gebraucht habe, das wäre dann doch zu peinlich. Ursprünglich hätte das so ein kleines „FMW“ über mein vergangenes Wochenende in Wien werden sollen…ursprünglich. Dann war es aber so, dass ich tatsächlich irgendwie nur fotografiert habe, wenn wir gerade in einem Lokal gesessen sind. Falls ihr euch erinnert, so ist es mir anfangs in Düsseldorf auch ergangen.Damals habe ich mich dann dazu entschlossen, daraufhin einfach ein Food Diary zu machen…wollte ich diesmal zuerst auch, dann aber wieder doch nicht. Keine Ahnung, momentan bin ich irgendwie ziemlich unentschlossen. Jetzt hatte ich aber diese wirklich schönen Fotos aus diesem kleinen französischen Bistro im 9. Wiener Bezirk und die wollte ich irgendwie trotzdem verwenden. Also dachte ich mir, eigentlich bin ich euch schon seit längerem ein neues life update schuldig.

Immerhin habe ich bisher meine ganze „Geschichte“ hier seit Anfang an geteilt und obwohl ich auf Instagram immer alle am laufenden halte, vergesse ich immer, dass nicht unbedingt jeder, der meinen Blog liest, automatisch auch Instagram nutzen muss. Deshalb ist das jetzt irgendwie ein life update, irgendwie einfach Geblubber und Blabla – ihr versteht?! Einfach alles, was mich momentan bewegt.Die letzten 2 Monate hat sich so einiges getan – während ich eigentlich nichts getan habe! Den ganzen September habe ich auf meine erneute OP Ende des Monats hingefiebert und war dann, trotz heftigster Schmerzen, so erleichtert, dass das alles endlich so gut wie überstanden war. Langsam habe ich wieder neue Pläne geschmiedet und war sehr optimistisch.

Damit der Heilung auch nichts in die Quere kommt, bin ich eigentlich fast den ganzen Oktober mehr oder weniger gelegen. Sagen wir mal so, ich kenne meine Couch jetzt gaaaanz genau. Aber weil bei mir nie etwas so läuft, wie es laufen soll, zögert sich nun auch die Heilung weiter hinaus und es ist nicht ganz ausgeschlossen, dass nicht noch eine Operation notwendig ist. Schön langsam kann ich mir meine Narkosen jetzt dann selber setzen.

Ganz so „cool“ habe ich es natürlich in Wirklichkeit nicht genommen, aber verzweifeln hilft nunmal auch nichts. Status quo wäre nun, dass ich momentan einfach hoffe, dass alles doch noch von selbst ausheilt, immerhin liegen die Chancen dafür bei 70-80% und das ist jetzt ja nicht wirklich soooo schlecht, also drückt mir bitte ganz ganz fest die Daumen.Allerdings bedeutet das auch, dass unsere Irlandreise, die wir aus demselben Grund heuer schon zweimal verschoben haben, nun endgültig ins Wasser fällt. Irgendwie soll es heuer einfach nicht sein und da ich fest daran glaube, dass nichts ohne Grund passiert – tja, ich soll wohl momentan nicht nach Irland. Weil ich zur Zeit aber auch nicht wirklich gerne alleine bin, weil meine Psyche doch sehr angeschlagen ist, werde ich meinen Mann jetzt erstmal wieder nach Düsseldorf begleiten und darauf freue ich mich riesig.

Im August hat mir dieser Tapetenwechsel so gutgetan – was so eine kleine Entfernung gleich ausmachen kann. Ich will mich einfach ablenken, nicht allzuviel über die momentane Situation nachdenken und ich glaube, dafür ist das der perfekte Ort. Direkt wenn ich zurückkomme, habe ich dann die erneute Kontrolle und dann entscheidet sich eben, wie es weitergeht, aber darüber will ich zur Zeit noch nicht zuviel nachdenken. Soviel dazu.

Ein Thema das mich in letzter Zeit auch sehr stark beschäftigt hat, ist diese ganze Social Media Welt. Dass diese doch oft sehr oberflächlich ist, ist kein Geheimnis mehr. Jeder, der glaubt, dass hier wirklich das wahre Leben gezeigt wird, lebt selbst in einer Scheinwelt. Die letzten Monate habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich viele aber gerne diesem Trugbild hingeben. Viele wollen in dieser „virtuellen Welt“ gar nicht mit weltlichen Problemen behelligt werden.Versteht mich nicht falsch, ich habe nicht wirklich negative Resonanz bekommen, weil ich hier so frei von der Leber weg über meine „Krankheitsgeschichte“ berichte. Ganz im Gegenteil. Ich bekomme so viele liebe Nachrichten, vor allem von Menschen, denen es gerade genauso geht und die mir danken, weil es nunmal einfach hilft, wenn man gemeinsam „leiden“ kann. Trotzdem hatte ich aber das Gefühl, dass mich viele doch lieber nur als „Gute-Laune-Quelle“ möchten und zuviel real life vielen eben wirklich zuviel „real life“ ist. Niemand hat das mir gegenüber direkt so ausgesprochen, aber an der Resonanz bzw. ausbleibenden Resonanz habe ich es trotzdem gemerkt.

Vielleicht bin ich auch nur etwas hypersensibel, aber deshalb ist mir sowohl das „Blogleben“ als auch das „Instaleben“ in letzter Zeit so schwer gefallen. Ich wollte Momente mit euch teilen, aber im Normalfall schreibt man über Themen, die einen zur Zeit beschäftigen. Wenn sich also dein ganzer Tagesablauf rein um Krankheit, Sorgen und Heilung dreht, dann kannst du zur selben Zeit keinen „Eitle-Wonne-Sonnenschein-Beitrag“ verfassen. Zumindest würde diesem dann das Herzblut fehlen und ohne das kann und will ich nicht schreiben. Allerdings bin ich mir selber schon auf die Nerven gegangen, dass sich bei mir momentan alles nur um das eine Thema dreht. Wie ihr seht, eine ziemliche Pattsituation.Was macht man also in so einem Fall. Ganz aufhören, pausieren oder einfach sich selber treu bleiben und eben doch über das schreiben, was einen gerade bewegt, auch wenn es gefühlt der 100. Beitrag zum Thema Krankheit ist. Ich habe mich also dazu entschlossen, weiterhin „ich“ zu bleiben, darüber zu schreiben, was mich gerade bewegt, auch wenn es vielleicht Themen sind, die einer Zielscheibe auf der Brust gleichen.

Das wäre nämlich das nächste Thema, das mich natürlich momentan stark bewegt – die politische Situation in Österreich. Das Wahlergebnis war beschämend und hat mich wirklich mitgenommen und natürlich habe ich das wie jeden Moment, der mir etwas bedeutet, auf IG geteilt – was einige nicht ganz so gut aufgenommen haben. All jene, die sich eben in dieser „Social Media Welt“ lieber nur mit Einhörnern und Glitzerpupsen beschäftigen wollen, was mich ehrlich gesagt ziemlich schockiert hat. Immerhin ist speziell Instagram schon seit längerem keine „Spaßseite“ mehr, dort geht es beinhart ums Geschäft, ums Geld machen und gerade die Wochen vor der Wahl wurde ich mit Wahlwerbung nahezu bombardiert. Genau aus dem Grund bin ich absolut der Meinung, dass ich meine persönliche Einstellung zum Politikgeschehen dann auch teilen darf – was aber manchen Menschen eben negativ aufgestoßen ist.Aber auch hier werde ich mir immer treu bleiben. Ich glaube, es ist kein Geheimnis, dass ich jemand bin, der so gut wie alles teilt. Wenn mich etwas beschäftigt oder bewegt, dann lasse ich es raus. So war ich schon immer und so möchte ich immer bleiben. Entweder man mag das oder eben nicht, aber ich werde mich nicht für andere ändern.

So, ich glaube das musste jetzt mal alles raus. Ich hoffe, ihr nehmt das nicht zu negativ auf, aber es sind einfach Themen, die mich in letzter Zeit beschäftigen. Tja, das ist ein persönlicher Blog, ich bin kein Fashionblogger oder Foodblogger oder stecke in sonst einer Schublade, das wollte ich immer so halten. Ich teile hier einfach nur mein kleines Leben, meine kleine Mirli World und die kann genauso wirr sein, wie es in meinem Kopf oft zugeht und diese Welt hat immer zwei Seiten, gute Zeiten, schlechte Zeiten, wie das „echte“ Leben nunmal ist und die guten Zeiten gibt es nunmal nicht ohne die schlechten und ich habe so im Gefühl, dass die nächsten 2 Wochen gute Wochen werden. Düsseldorf ich komme und was ich dort alles erleben werde, auch das werde ich euch nicht vorenthalten.

eine Lieben, sorry (not sorry), dass ich mich mal wieder bei euch ausgekotzt habe, aber was raus muss, muss raus, sonst wird man nur krank (haha, der musste einfach sein). Haltet nichts zurück, lasst euch nicht verändern, steht immer zu eurer Meinung und lebt aus tiefstem Herzen. Alles Liebe, love&peace,

You Might Also Like

34 Comments

  • Reply
    Magdalena
    05/11/2017 at 9:08

    Guten Morgen liebes, ich bin jedes Mal so froh, wenn du uns in deine kleine Mirli Welt mitnimmst ich denke in letzter Zeit immer wieder an dich, wünsche dir weiterhin ganz ganz viel Kraft. Der Grund warum ich dir bei insta so gerne folge und deine Blogs einfach nur liebe ist zum einen deine Persönlichkeit, du bist so eine herzliche liebenswürdige Person!! Und zum anderen weil du authentisch bist, dazu gehören gute & eben auch schlechte Zeiten in unserem Leben. Dadurch dass du das mit uns teilst gibst du vielen von uns da draußen ganz viel Es gibt genug Profile die uns den Eindruck vermitteln wie toll & wunderschön ihr Leben ist, denn so ist es bei niemanden 24/7 und das ist hoffentlich jedem bewusst. Liebe Mirli bleib so wie du bist, nicht ohne Grund ist dein Blog mein Liebling unter mittlerweile so vielen. Schöne Zeit in Düsseldorf

    • Reply
      MirliMe
      06/11/2017 at 12:23

      Meine liebe Magdalena, WOW, kann ich nur sagen, so so lieben Dank für deine Worte, du weisst irgendwie immer, was ich gerade brauche. Mir fehlen eigentlich tatsächlich fast die Worte und wie du dir denken kannst, das kommt wirklich nur sehr selten vor. Ich schicke dir eine ganz liebe Umarmung, hab eine tolle neue Woche und ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    Janine
    05/11/2017 at 9:16

    Guten Morgen liebe Mirli, es ist schön, von Dir zu lesen! Ich möchte mich als allererstes dafür entschuldigen, nicht öfters geschrieben zu haben, aber wie Du weisst, habe ich auch mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen – und genau darum bewundere ich Dich so sehr, trotz all diesen Strapazen bleibst Du positiv und ich kann nur sagen, dass Dich das für mich in eine Art Vorbild macht. Ich freue mich immer so sehr von Dir zu lesen und wünsche Dir weiterhin gute Besserung und eine ganz tolle Zeit in Düsseldorf!
    liebe Grüsse und eine herzliche Umarmung
    Janine von http://vivarubia.ch/

    • Reply
      MirliMe
      06/11/2017 at 12:22

      Liebe Janine, du brauchst dich auf keinem Fall zu entschuldigen, ich bin was das angeht momentan ja auch sehr nachlässig und wenn einer nachvollziehen kann, dass die Gesundheit IMMER vorgehen sollte, dann bin das ich, also überhaupt keine schlechten Gedanken deshalb. Mir bedeuten deine Worte so viel und vergiss bitte nie, ich bin immer für dich da, wenn du reden willst. Ich denke ganz fest an dich, alles alles Liebe und ganz liebe Grüße aus Düsseldorf, x S.Mirli!

  • Reply
    Eva
    05/11/2017 at 9:32

    Gott sei dank bist du keine Fashionbloggerin und lässt dich nicht in eine Schublade stecken. Das tue auch ich nicht. Ich bin keine Werbemarke, weder auf Insta noch auf meinem Blog.
    Bleib dir selbst und deinen Lesern treu- das ist das Wichtigste… und weiterhin gute Besserung! Ein dicker Drücker von mir an dich!

    • Reply
      MirliMe
      06/11/2017 at 12:20

      Liebe Eva, vielen vielen Dank, ich glaube Fahsionblogger gibt es mittlerweile wirklich genug, die brauchen mich nicht auch noch, aber meine ureigenen Gedanken, die kann sonst keiner haben und die teile ich am liebsten. Ich wünsche dir eine ganz fabelhafte neue Woche und einen ganz liebe Drücker von mir zurück, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Tamara
    05/11/2017 at 12:20

    Liebe Mirli,
    du brauchst dich aber wirklich nicht entschuldigen. Ich finde es toll, dass du dir selbst treu bleibst und dass trotz der Scheinwelt auf Instagram und Co. Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und ganz viel Kraft in deiner Situation und ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass alles von selbst ausheilt und du dir eine weitere OP ersparst. Super, das du wieder mit deinem Mann mitfährst, genieß die Zeit mit ihm und lass dich bloß nicht von irgendwelchen Glitzerpupsern stressen. 😉
    Ich wünsche dir einen wunderschönen, sonnigen Sonntag!
    Liebste Grüße Tamara
    FASHIONLADYLOVES

    • Reply
      MirliMe
      06/11/2017 at 12:17

      Liebe Tamara, ich danke dir so sehr für deine Worte. Ich denke ja sowieso, dass Insta & Co ein Ablaufdatum hat, ich habe das Gefühl, schon immer mehr werden dem überdrüssig, ich bin sehr gespannt, wie es weitergehen wird. Und vielen Dank fürs Daumen drücken, irgendwann muss es ja auch mal gut werden und ich versuche sehr positiv eingestellt zu sein. Ich schicke dir ganz ganz liebe Grüße aus Düsseldorf, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Silke
    05/11/2017 at 21:54

    Mein liebes Spatzerl! Du tickst soooo ähnlich wie ich… wahrscheinlich haben wir doch mehr gemeinsam als unsere F…
    Sich selbst treu zu bleiben, ist das einzig richtige! Ich arbeite da auch grad wieder daran… Lass es dir gut gehen in DUS und grüß deinen Schatz von mir! Danke, dass wir uns bei Insta gefunden haben!! Drück dich … alles Liebe für dich, meine liebe Mirli!!

    • Reply
      MirliMe
      06/11/2017 at 12:15

      Du Süße du, soooo lieben Dank für deine Worte und jaaa, wir haben sogar noch mehr Gemeinsamkeiten, als du denkst 😉 Ich glaube auch, dass der einzige Weg, sich täglich in den Spiegel schauen zu können, der ist, sich immer treu zu bleiben. Ich freue mich auch sooo sehr, dass wir uns durch Insta gefunden haben, ich drück dich ganz lieb zurück, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Jessi
    06/11/2017 at 8:07

    Ach Liebes,
    zugegeben wäre es jetzt Murks zu sagen das ist ein wunderschöner Beitrag, aber ich mag alle deine Beiträge sehr gerne weil sie immer ehrlich sind und gerade weil du realitätsnah und eben aus jeder Lebenslage heraus berichtest. Das Leben ist eben nicht immer rosig und gerade weil du auch die weniger schönen Seiten teils, bist du für mich eine wahnsinnig große Inspiration und ich ziehe meinen imaginären Hut davor!
    Über schöne Themen mit viel Spaß und Liebe kann jeder berichten, mutig ist es auch ehrlich die Meinung zu weniger positiven Dingen zu äußern und du findest dafür immer einen sympathischen und doch auch schönen Weg!
    Das du deine Reise jetzt letztlich doch absagen musst und mein langes Daumen drücken und hoffen leider nichts getaugt hat tut mir schrecklich leid!! Ich hoffe dennoch das ENDLICH nach deinem nächsten Termin gute Nachrichten auf dich warten und du alles durchstanden hast! Ich finde du hast jetzt lange genug tapfer durchgehalten und verdienst wenigstens eine Weihnachtszeit die du gesund und voll auskosten kannst!!
    Genieß die Zeit in Düsseldorf bei deinem Mann,
    Alles Liebe und die besten Gesundheitswünsche!
    Deine Jessi

    http://www.jessiloves.com

    • Reply
      MirliMe
      06/11/2017 at 12:14

      Meine liebe Jessi, ich danke dir so sehr für deine lieben Worte, die bedeuten mir wirklich unglaublich viel. Ich glaube an dem Punkt, an dem ich nur mehr das poste, was ich denke, dass die Leute lesen und sehen wollen, ist der Punkt, an dem ich aufhören sollte. Weder richte ich mich nach Statistiken, noch an dem, was andere so machen, das war das einzige, an das ich mich von Anfang an gehalten habe – und bin bisher auch wirklich gut damit gefahren, umso mehr freut es mich dann und bedeutet mir so viel, wenn gerade DAS so gut ankommt. Vielen vielen Dank nochmal für deine Worte und ich hoffe so sehr, dass ich dann schon bald richtig gute Neuigkeiten zu berichten habe. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, ganz ganz liebe Grüße aus Düsseldorf, x S.Mirli!

  • Reply
    Alnis
    06/11/2017 at 15:25

    Erst einmal alles Gute für deine weitere Genesung, immer positiv denken, du wirst sehen das hilft, mir hat es zumindest über manch schlechte Zeit geholfen und glaube mir, die hatte ich vor einigen Jahren!
    Tapetenwechsel ist gut, ich denke, wenn man immer in den eigenen vier Wänden sitzt muss man einmal auch raus.
    Ich hoffe du wirst bald wieder gesund liebe Mirli!
    Herzliche Grüße
    Nicole

    • Reply
      MirliMe
      07/11/2017 at 10:50

      Vielen lieben Dank Nicole, mir helfen deine Worte wirklich sehr, wahrscheinlich weisst du selber, dass man oft sehr gute Tage hat, aber dann eben auch diese, an denen man einfach glaubt, es will überhaupt nicht mehr gut werden. Momentan fühle ich mich wirklich relativ gut und bin sehr zuversichtlich und dann noch so liebe aufbauende Nachrichten, da kann ja nichts mehr schiefgehen. Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag, ganz liebe Grüße aus Düsseldorf, x S.Mirli!

  • Reply
    Sarah
    06/11/2017 at 16:19

    Ein sehr schöner Beitrag. Was „Social Media“ angeht sprichst du mir aus der Seele. Ich habe mich auch entschieden „ich“ zu bleiben und Themen zu behandeln, die mich gerade beschäftigen. Schön das du auch so denkst! Ich werde dich direkt mal abonnieren 🙂

    Liebste Grüße und einen wunderbaren Start in die neue Woche,
    Sarah von http://www.vintage-diary.com

    • Reply
      MirliMe
      07/11/2017 at 10:51

      Liebe Sarah, vielen vielen Dank, es ist schön, dass mich so viele verstehen können. Ich glaube, es ist generell das Wichtigste, dass man sich immer treu bleibt und sich somit täglich mit gutem Gefühl in den Spiegel blicken kann. Ich wünsche dir auch eine ganz wundervolle Woche, allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    duni.cheri
    07/11/2017 at 10:50

    Ach meine liebe Mirli <3 Jedes Mal wenn ich einen Blogpost von dir lese möchte ich dich umarmen du Wundervolle Powerfrau! DU machst alles richtig, glaub mir. Ich meine… ich gehöre ja auch zu denjenigen, die gerne auf ihrer Rosa-Wolke leben und das auch ausleben, aber ich mach das eigentlich deswegen, weil ich viel zu sensibel bin. Ich bine in Hypochonder, mache mir viel zu viel Sorgen und bekomme ständig Angst wenn ich mit schlimmen Dingen konfrotiert werde. Ich kann da nicht abschalten, ich kann das nicht locker genug sehen bzw. differenzen. Leider! Ich wünschte ich würde damit besser umgehen können um auch mitzureden oder einfach mehr Bescheid zu wissen… Deswegen bin ich zB. froh dass mir mein Männlen das Wichtigste filtert und so ganz OHNE Dramatisierung weiterleitet.

    Nichts desto trotz: Realität MUSS sein! Leute, die nu die Happy-Mirli sehen wollen und dich aussaugen bzw. dann abhauen wenn es dir schlecht geht – auf die pupst man! Die braucht man nicht, die bringen dich nicht weiter. Qualität statt Quanität – lieber ein paar liebe Menschen um dich herum als eine Horde realitätsferner, oberflächliche Follower. Ich kenn das gut genug und klar, ich freu mich auch wenn man viel Feedback bekommt und das ganze Zeug, aber wirklich Substanz hat das echte Leben. Die Umarmung, die Familie, die Liebe, der Glaube. Darauf baue ich und bin überzeugt du hast die perfekte Einstellung!

    Fühl dich ganz doll gedrückt mein Herz <3

    • Reply
      MirliMe
      07/11/2017 at 11:22

      Meine allerliebste Duni, alleine deine Worte tun immer so gut, weil sie von Herzen kommen und immer bedacht sind. Man merkt, dass du ein denkender Mensch bist und neiiiin, das ist leider nicht so selbstverständlich. Ich kann deine ersten Worte momentan so sehr nachvollziehen, denn da ich selber mometan nicht nur physisch sehr angeschlagen bin, benutze ich meinen Mann auch als Filter, weil ich wirklich mit den kleinsten Alltagsproblemen zur Zeit überhaupt nicht umgehen kann und mich nicht noch zusätzlich mit Negativem belasten will. Das funktioniert nicht immer, aber momentan muss es so sein. Ansonsten bin ich leider eher so ein Problemsauger, ich beschäftige mich, so seltsam es sich anhört, gerne mich „schlimmen“ Themen, weil mich das immer so berührt und mich erdet. Okay, das hört sich wirklich dämlich an, aber ich hoffe du verstehst, was ich. meine. Ich verliere dadurch, in all dieser Glitzerwelt, nicht den Blick für das Wesentliche. Ich drück dich so so lieb zurück mein Engel, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Mny
    07/11/2017 at 10:59

    Ich mag diese Blogbeiträge die sich einfach nur um die ganzen Gedanken im Kopf drehen. Wo einfach mal von einem zum anderen thema gesprungen wird. Ich finde das spannend. Ich überlege tatsächlich auch sowas in der Art in meine Storys mit aufzunehmen. mal gucken ob ich das mit dem thema Haare verbunden kriege 🙂
    ich mag es das du ganz ehrlich auch über das krank sein sprichst und über das was dich nervt, aber ich glaube wirkluich dass man ein wenig sensibler bei sowas ist wenn man krank Zuhause liegt und mal Zeit hat das ganze Blogger- und Instagramtreiben zu beaobachten. Ich glaube nicht dass es schlimm ist dass du über deine Krankheit sprichst und ich glaube auch nicht dass es schlimm ist, dass du nicht jeden tag die super Laune hast. Was mir allerdings auffällt ist, dass du dir zu viele Gedanken genau darüber machst (und dann auch drüber schreibst) und dass du dich zu oft dafür Entschuldigst. Das solltest du nicht tun. Sei du selbst und alles ist gut 🙂

    Hab einen tollen Tag Liebes und ich hoffe meine Ehrlichkeit war jetzt ok 🙂 Gute Besserung.

    Lg, Mny von http://www.braids.life

    • Reply
      MirliMe
      07/11/2017 at 11:18

      Liebe Mny, deine Ehrlichkeit ist mehr als okay und eigentlich hast du vollkommen recht, wenn ich genauer darüber nachdenke. Ich sollte mir meine eigenen Worte mehr zu Herzen nehmen und nicht nur „ich“ sein, sondern mich eben auch wirklich nicht dafür entschuldigen, dass es so ist. Ich bin einfach so ein Mensch, der es trotzdem immer allen recht machen will und das ist aber faktisch einfach unmöglich und deshalb glaube ich ständig, ich muss mich dafür entschuldigen. Das ist wirklich eine ziemliche Schwäche, die mir auch sehr bewusst ist, aber ich werde versuchen, mich zu bessern, aber du weisst schon, einen alten Baum verpflanzt man nicht von heute auf morgen und ich schreibe und lese solche Beiträge selber unglaublich gerne, weil sie einem so oft dann selbst zum Nachdenken anregen. Ich wünsche dir auch einen ganz fabelhaften Tag, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Any
    07/11/2017 at 13:12

    Liebste Mirli, es gibt nichts besseres, als dass du, du selbst bleiben willst! Und dass du schreibst, was dich bewegt, ist meiner Meinung nach das, was alle da draußen am meisten schätzen. Denn am Ende sind wir doch alle nur Menschen und oft können wir mit dem, was uns bewegt jemanden berühren, dem es ganz genau so geht.

    Ich wünsche dir, dass es dir ganz ganz bald besser geht! Bleib so ein wunderbarer Mensch, meine Liebe!

    Liebst,
    Any | Echo Of Magic

    • Reply
      MirliMe
      08/11/2017 at 10:43

      Du Liebe, vielen vielen Dank Any, deine Worte tun so gut und bedeuten mir wirklich viel. Ich wünsche dir eine ganz fantastische Wochenmitte, allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Sassi
    07/11/2017 at 16:33

    Dein wunderschöner Schreibstil bewegt die Leser egal ob Du von Lustigem oder Traurigem schreibst.
    Deine Krankheit und Deine Tiefen gehören zu Dir und Deinem Blog wie lockere leichte Themen.
    Du hast es geschafft mich zu fesseln, mich mit Deinen Worten einzufangen und ich freue mich schon auf den hoffentlich baldigen nächsten Post.
    Hab einen wundervollen Abend <3
    Liebste Grüße,
    Sassi

    • Reply
      MirliMe
      08/11/2017 at 10:43

      Liebe Sassi, so so lieben Dank für deine Worte, ich freue mich wirklich so sehr darüber und wünsche dir eine ganz fantastische Wochenmitte, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    everyone'starling
    07/11/2017 at 20:31

    Was für ein schöner Beitrag, liebe Mirli 🙂 Deinen Blog zu lesen habe ich echt vermisst! Aber jetzt habe ich ja wieder Zeit 😀
    Hab eine tolle Woche und sei ganz lieb gegrüßt,
    Walli und Kathi von http://www.everyonestarling.com

    • Reply
      MirliMe
      08/11/2017 at 10:44

      Ich zwei Lieben, so schön, dass ihr wiedermal vorbeischaut. Vielen Dank für eure lieben Worte, habt eine tolle Wochenmitte, ganz ganz liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Melina
    08/11/2017 at 16:20

    Ich lieeeebe die Mercerie, habe auch schon einen Post dort gemacht, sieht einfach so toll aus 🙂 Ich finde wie du schreibst echt toll und bewegend und es ist ganz normal, dass einem manchmal einfach nix einfallen will, dafür ein toller text liebes!! xx

    • Reply
      MirliMe
      09/11/2017 at 11:12

      Oh ja, man glaubt kaum, dass man wirklich in Wien ist, so ein schöner Ort. Ich wünsche dir einen ganz wundervollen kleinen Freitag liebe Melina, allerliebste Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    Jana
    09/11/2017 at 11:44

    Liebe Mirli, ich freue mich sehr über dieses ehrliche Life-Update. Da ich bei Instagram nicht mehr wirklich aktiv bin, habe ich immer nur mal kleine Stücke davon mitbekommen. Aber ich finde es wirklich toll, dass du uns so an deinem Leben, Gedanken und Gefühlen teilhaben lässt und das Leben besteht nunmal nicht immer nur aus Sonnenschein. Doch genau das vermitteln die ganzen Accounts, wo immer alles Friede, Freude, Eierkuchen ist und ich sitze oft da und denke mir ‚Bin ich etwa die einzige, bei der nicht immer alles gut läuft?‘ Meiner Meinung nach macht es einen Menschen viel sympathischer, wenn man auch mal zeigt, dass es auch andere Phasen gibt und, dass man nicht immer mit allem zufrieden ist. Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung und drücke dir ganz fest die Daumen, dass alles von selbst ausheilt! Und lass dich von anderen nicht verunsichern – bleib so wie du bist! 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana von Bezaubernde Nana

    • Reply
      MirliMe
      09/11/2017 at 11:55

      Liebe Jana, ich danke dir so sehr für deine lieben Worte, das bedeutet mir wirklich viel. Ich kann dich absolut verstehen, dass du dich von IG zurückgezogen hast, ich habe gerade in letzter Zeit auch sehr häufig mit dem Gedanken gespielt. Ich gönne wirklich jedem Menschen alles, Neid ist mir fremd, deshalb sage ich das kommende auch nicht, aber ich kann wirklich keine „Traumstrandbilder“ mehr sehen und dass vermittelt wird, dass es normal ist, dass sich 20-jährige Mädels eine Chaneltasche nach der anderen kaufen, es wird ein völlig verzerrtes Bild vermittelt und das finde ich erstens schade und zweitens gefährlich für alle jene, die dem dann nacheifern. Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Tag und nochmal vielen Dank für deine lieben Worte, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    The Gluten Free Guide to Everything
    09/11/2017 at 12:33

    My German is a bit dusty, but I did my best and you write in a very beautiful and understanding way, especially for someone who doesn’t really know what to say! 😉 Also the photo’s look great!

    Marije | thegfguide.com

    • Reply
      MirliMe
      09/11/2017 at 13:13

      Thank you so so much for your lovely words and your german must be much better, as you think. Thanks for stopping by and I wish you a lovely day, lots of love, x S.Mirli!

  • Reply
    kathisworld
    10/11/2017 at 11:46

    Ach Spatz, ich bin stolz auf dich! Genau weil du so bist, wie du eben bist, bist du einzigartig und großartig!!!Die Welt braucht nicht noch einen perfekten Heile-Welt-Blogger der 365 Tage im Jahr um die Welt reist! DAS nervt!!!ZU der ganzen Instagram-Chose sag ich am besten gar nix mehr – ich hatte in den letzten Wochen so viel Phasen, wo ich mich aber richtig geärgert hab – zum Glück pfeif ich jetzt wieder drauf, weil ich weiß es ist nicht die reale Welt, es ist einfach nur eine oberflächliche Scheinwelt und wenn du nicht immer im gleichen Ausmaße gibst, bekommst du nix zurück (mit Ausnahmen natürlich) Und darum verabschiede ich mich jetzt bald in ein Insta-Päuschen,weil ich einfach eine Art „Insta-Bornout“ habe und werde die Zeit im real life genießen, wo es Menschen gibt, die nicht den ganze Tag Glitzer pupsen (hahahaaa – MADE MY DAY) – sondern mit denen ich richtige Gespräche führen kann, die mein Leben bereichern! AMEN! 😉 Ich würde ja sagen bleib bitte so wie du bist, aber ich weiß, dass du dich eh nicht verbiegen lässt und dafür lieb ich dich umso mehr! :-***

    • Reply
      MirliMe
      10/11/2017 at 12:09

      *sniiiiief*, ich muss mir gerade wirklich erst die Tränen abwischen, heute gibst dus mir aber wirklich. Schatz, du glaubst gar nicht wie sehr ich deine Worte liebe und was sie mir bedeuten und IG mäßig schließe ich mich vollkommen an, dazu sagen wir am besten nichts mehr, ich bin mittlerweile irgendwo im Nirwana gelandet, ich kann machen was ich will, ich komm da nicht mehr raus und da geht einem halt wirklich die Freude verloren, also go for Pause mein Schatz, ich kann dich so verstehen. Man „verschwendet“ soviel Zeit damit und wenn dann nichts mehr zurückkommt. Lassen wir die Glitzerpupser Glitzerpupser sein und rocken lieber das real life. Hab dich so unglaublich lieb und keine Angst, einen alten Baum verpflanzt man nicht mehr so schnell und verbiegen kann man ihn auch nicht. Ganz dickes Wochenendebussi zum allllllerliebsten Menschen auf dem Planeten, x S.Mirli!

    Leave a Reply