Lifestyle

about last month #11/17

Meine Lieben, nun gehört auch der Monat November schon wieder der Vergangenheit an, still und leise sind die letzten Blätter von den Bäumen gefallen und der Herbst hat dem Winter Platz gemacht. So schön, sonnig und warm der Oktober war, immerhin hat er dem goldenen Herbst alle Ehre gemacht, genauso feucht, grau und neblig war der November. An manchen Tagen mag ich das sogar sehr, aber wenn ein dunkler Tag dem anderen folgt, wird es oft recht mühsam fürs Gemüt – wären da nicht diese Highlighttage, die sogar einem grauen November den Schrecken nehmen können….

G E L I E B T – Mein Lieblingsmoment war wie so oft gleich ein ganzer Tag. Da ich ja den halben November wieder in Deutschland verbracht habe, musste ich viel zu lange auf meine (weibliche) bessere Hälfte verzichten, deshalb haben wir uns Ende des Monats einen ganzen Tag Mädelszeit gegönnt und den perfekten Tag in unserer Heimatstadt Graz verbracht. Stundenlanges Quatschen beim Frühstück, beim Shoppen, beim Flanieren und nur noch getoppt durch perfektestes Sonnenscheinwetter – fast schon kitschig, wenn es nicht real gewesen wäre und dieser Tag hat meine Glücksspeicher wieder randvoll aufgefüllt, jetzt kann der kalte Winter kommen.

G E H Ö R T – Wie schon erwähnt, war ich im November wieder bei meinem Mann in Deutschland und weil mich der trübe November zeitweise doch sehr melancholisch hat werden lassen, hat mich mein Schatz mit Karten für das Musical Tarzan überrascht. Ich LIEBE MUSICALS über alles und Disney sowieso und deshalb war das eine mehr als gelungene Überraschung.G E S E H E N – Was soll ich sagen, meine Netflix- und Amazonsucht hat ja gerade erst begonnen und ich werde nicht müde, euch meine Neuentdeckungen mitzuteilen – mittlerweile bin ich bei „Arrow“ gelandet (eine sehr spannende Science Fiction Serie) und von meiner neuesten absoluten Lieblingsserie habe ich euch ja schon erzählt, ich kann jede neue Folge von „Outlander“ kaum abwarten. Außerdem habe ich mir kürzlich „Can a song save your life“ mit Kiera Knightley wieder angesehen und der Film ist soooo zauberhaft, die Musik, New York, einfach alles. LOVE IT.

G E F Ü H L T – Wie all die letzten Monate war auch der November wieder eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Anfangs musste ich noch die Nachricht verdauen, dass ich eventuell noch eine OP benötige, danach wochenlang in der Luft zu hängen, welches kein Gefühl ist, das ich irgendjemandem wünsche und dannnnnn die erlösende Nachricht, dass momentan alles ganz gut verläuft und ich vielleicht doch keinen erneuten Eingriff brauche. Dieses Gefühl, das ich in dem Moment hatte, kann ich nichtmal ansatzweise beschreiben. Am Tag nach der Untersuchung bin ich eine Stunde einfach nur heulend da gesessen, weil all der Ballast der letzten Monate von mir abgefallen ist.G E R E I S T – Also nochmal, alle guten Dinge sind drei, den halben Monat habe ich erneut in Düsseldorf verbracht, wo mein Mann zur Zeit noch arbeitet und weil Düsseldorf nunmal so gut gelegen ist, haben wir auch einen kurzen Shoppingtrip nach Köln unternommen und erneut ins Outletcenter nach Roermond in den Niederlanden. Und wenn wir schon bei den Niederlanden sind, einen kleinen Roadtrip haben wir dorthin auch noch unternommen, der aber dann doch NOCH kleiner ausgefallen ist, als geplant, weil er wortwörtlich etwas ins Wasser gefallen ist. Allerdings hatten wir trotzdem eine wirklich feine Zeit in Rotterdam und Den Haag, beides Städte, die ich noch nicht kannte und was soll ich sagen, Sonntag und shoppen, das kennen wir Ösis nicht, das ist ja wie Schlaraffenland.G E T R U N K E N – Ich bin jetzt gefühlte Stunden dagesessen, weil ich mich einfach nicht entscheiden konnte, was bzw. welchen Moment ich hier nennen soll – und weil ich mich NICHT entscheiden konnte, packe ich einfach alle drei Momente hier rein. Erstens, das kann ich gar nicht unerwähnt lassen, meine erste red cup der Saison in Köln und bitte wiiiiie enttäuschend sind die heurigen red cups – rot auf weißem Untergrund SIND KEINE RED CUPS, ich habe meine Enttäuschung wie man sieht noch immer nicht überwunden. Zweitens, wenn ich nicht nach Irland komme, muss ich Irland eben zu mir holen, und das mit einem gemütlichen Pubbesuch – Guiness, Irish Folk uuuund aus, mehr braucht es für mich nicht. Tja und drittens, mein perfektes Chai-Matcha-Date im Ducks Coffee Shop mit einer ganz lieben Freundin, die ich ebenso viel zu lange nicht mehr gesehen hatte und weil der Abend SO perfekt war, muss er hier natürlich Erwähnung finden….und jetzt sagt ihr mir mal, auf welchen dieser Momente ich hätte verzichten sollen, das geht doch einfach nicht!G E G E S S E N – Auch diesmal habe ich in Düsseldorf wieder ein paar für mich neue Lokale ausprobiert und bin zum Frühstück im „Blogger-gehypten“ Laura´s Deli gelandet. Die Acai-Bowl war suuuperlecker und dazu Banana Bread, besser kann man gar nicht in den Tag starten UND in Rotterdam habe ich die beste Kürbissuppe ever gegessen. Ich finde zwar, sie hat so überhaupt nicht nach Kürbis geschmeckt, aber wenn etwas SO schmeckt, wie könnte ich mich darüber beschweren.G E K A U F T – Meine Shoppingtrips nach Köln, Roermond und Düsseldorf waren doch ziemlich erfolgreich, die Ausbeute zwar ausgewählt, aber mit den einzelnen Stücken bin ich mehr als zufrieden. Im Outletcenter habe ich mir zu meinem schwarzen noch einen weißen CK-Sweater gekauft, als ich bei Mango einen Ramones-Hoodie gesehen habe, musste ich den natürlich sofort haben, in Köln habe ich mir bei Esprit einen superkuscheligen grauen Pullover gefunden, sowie einen hellen Mantel bei Vero Moda, in Rotterdam hätte ich am liebsten die gesamte River Island Filiale leergekauft, geworden ist es dann allerdings „nur“ diese superschöne Tasche und ein kuscheliger Cadigan, sowie ein schwarzer klassischer Mantel bei Topshop in Den Haag und supercoole Boots bei Stradivarius ebenfalls in Den Haag. Bei Zara ist die Ausbeute dafür diesmal ziemlich gering ausgefallen, aber meinen schönen schwarzen Pulli, den ich euch ja schon hier gezeigt habe, will ich euch natürlich nicht vorenthalten und dieser so kuschelige XXXL Schal.E R I N N E R T – Kaum zu glauben, dass ich Anfang November des letzten Jahres so früh schon in die Schisaison starten konnte. Wir haben so wunderschöne und unvergessliche Tage am Hintertuxer Gletscher verbracht, dass ich wirklich gerne eine Zeitmaschine besitzen würde, um sofort jeden Moment nochmal erleben zu können. Den ganzen Tag die Pisten unsicher machen und abends dann im Wellnessbereich im Klausnerhof entspannen und gemütliche Stunden am Kamin verbringen. Take me back!G E F R E U T – Die BESTE Nachricht der letzten Monate – ich brauche vorerst keine erneute Operation und im besten Fall heilt nun wirklich endgültig alles von selber aus. Wenn ihr in eurer Heimatstadt ein Beben verzeichnen habt können, das war der riesengroße Felsbrocken, der von mir abgefallen ist. Diese Nachricht war wie Weihnachten, Geburtstag und Ostern der letzten 10 Jahre zusammen. Mittlerweile ist dieser Status zwar auch schon wieder hinfällig geworden (dazu gleich noch mehr), aber das ändert nichts an den Glücksgefühlen, die ich zumindest für kurze Zeit haben durfte. G E N O S S E N – Einen so perfekten Tag in Wien zum Einstand in den Advent. Ich weiß, ich weiß, der 1. Advent hat heuer ja fieserweise erst im Dezember stattgefunden, ich habe das aber einfach gekonnt ignoriert und Advent am letzten Novemberwochenende gespielt. Frühstück im Creme de la Creme mit dem besten selbstgebackenen Strietzel und Porridge, flanieren durch das Weihnachtsdorf vor dem Schloss Schönbrunn, auf den Spuren von Franzl und Sisi das Schloss erkunden, Dinner bei Jamie Oliver und zum Abschluss eine Runde über den Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus. Für mich ist Wien eine der schönsten Städte überhaupt zur Weihnachtszeit – leider sehen das tausende andere Menschen ganz genauso, aber trotzdem habe ich diesen Tag so sehr genossen, jeden Duft am Weihnachtsmarkt regelrecht inhaliert, danach die kalten Hände an einer heißen Tasse Schokolade wieder aufgewärmt – so mag ich den Winter.G E M A C H T – Zum ersten Mal seit Monaten hat sich eigentlich nichts großartig bei uns zu Hause verändert, allerdings….es glitzert und leuchtet aus jeder Ecke, die Weihnachtsdeko ist bei uns eingezogen und ich liiiiiiiebe sie, ich will meine Wohnung gar nicht mehr verlassen, weil es so kuschelig ist.

G E N U T Z T – Ich könnte ja Stunden in Drogerien verbringen und am liebsten außerhalb von Österreich. Deshalb habe ich mich so sehr auf Deutschland gefreut und bin auch fündig geworden – bei Rossmann habe ich dieses Duschgel „Cookie Kiss“ entdeckt und die einzige Gefahr besteht darin, dass ich es eigentlich essen und nicht auf der Haut verteilen will. Sooooo unglaublich lecker, wer braucht da noch echte Cookies?!G E L E S E N – Für mich ist eigentlich das ganze Jahr über „Lesezeit“, aber für viele beginnt diese genau jetzt, wenn es draußen so früh dunkel wird und man es sich zu Hause ganz kuschelig macht, ein Buch zur Hand nimmt….und wenn ihr dafür noch eine Empfehlung braucht, vielleicht ist ja bei meinen gelesenen des Monats November etwas dabei: „Am Dienstag getraut“ von Catherine Bybee, „Rock my heart“ von Jamie Shaw, „I hate you honey“ von Emma Smith, „Fight for love“ von Amelia Gates, „Love&Lies – Alles ist erlaubt“ von Molly McAdams, „Nur noch ein einziges Mal“ von Colleen Hoover, „Hearts on the road“ von Hannah Kaiser und „Der letzte Kuss“ von Bianca Iosivoni.

G E P L A N T – Wie jedes Jahr bin ich eigentlich so gut wie jedes Adventwochenende unterwegs, ich liebe es, die schönsten Weihnachtsstädte zu erkunden. Das erste Adventwochenende habe ich deshalb ja in Budapest verbracht.  Mal sehen, wohin mich die Schneewolke noch so treiben wird. Am Freitag vor Weihnachten bin ich auf alle Fälle nochmal in Wien, denn mit niemandem geringeren als den Toten Hosen darf ich in dieses Weihnachtswochenende starten und dieses Konzert ist genau DAS, was ich momentan brauche, rocken bis der Arzt kommt…oder besser wegbleibt. Eines ist auf alle Fälle fix eingeplant – Weihnachten und Silvester, da seid ihr jetzt überrascht, oder? Und eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit, das ist das Allerwichtigste…..bevor es gleich nach Neujahr zurück ins Krankenhaus geht, aber wäre doch gelacht, wenn ich das nicht auch noch hinbekomme.

eine Lieben, gefühlt hat der November genau eine Woche gedauert, er ist so unglaublich schnell vergangen…oje, jetzt habe ich es doch wieder gesagt, ist ja aber auch wahr. Allerdings bin ich gar nicht SO traurig darüber, denn genau JETZT ist die schönste Zeit im Jahr, wenn alles funkelt und glitzert, Kalorien keine Rolle spielen (wusstet ihr das nicht, an Weihnachten gibt es keine Kalorien) und man es sich ohne schlechtes Gewissen zu Hause gemütlich machen darf…ach ich liebe diese Zeit einfach. Genießt jeden Moment in vollen Zügen, packt euch warm ein, damit ihr mir nicht krank werdet und trinkt einen Punsch auf mich. Alles, alles Liebe und nie vergessen: love&peace,

You Might Also Like

16 Comments

  • Reply
    Liebe was ist
    14/12/2017 at 9:45

    liebste Mirli, wie gern ich wieder mit in deinen vergangenen Monat genommen wurde 🙂
    auch ich find die neuen „Red Cups“ mehr als lächerlich, das ist einfach nicht dasselbe… allerdings habe ich mir für das kommende Jahr auch die Challenge gesetzt KOMPLETT auf To-Go-Becher zu verzichten! dann hol ich mir einfach einen dauerhaften Red Cup 😉

    außerdem hab ich größte Lust auch mal wieder Can a song save a life zu sehen UND Laura’s Deli ist lecker, aber für meinen Geschmack viel zu truer 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    • Reply
      MirliMe
      14/12/2017 at 10:32

      Liebe Tina, wie sehr ich mich immer über deine Kommentare freue. Ich finde das ganz großartig von dir, dass du im nächsten Jahr auf to go Becher verzichten willst. Da wir eigentlich gar keine solche coffee shops in der Stadt haben, kommt das bei mir zum Glück eh nur sehr selten vor. Ich bin gespannt, wie es für dich laufen wird und hoffe doch, dass du uns an deinen Erfahrungen dann teilhaben lassen wirst?! Ich muss sagen, ich habe das Frühstück in Laura´s Deli superlecker gefunden, stimme dir aber absolut zu, eindeutig zu teuer und vor allem, was für mich immer besonders wichtig ist, ich habe es nicht gemütlich gefunden. Ich wünsche dir ein ganz wundervolles drittes Adventwochenende, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    MONICA SORS
    14/12/2017 at 11:41

    Love all the details!! Amazing pics!!
    xx
    Mónica Sors
    MES VOYAGES À PARIS
    NEW POST: CHRISMTAS OUTFIT: SHINE, ALWAYS!

    • Reply
      MirliMe
      14/12/2017 at 11:45

      Thank you so much dear Monica, have a lovely Christmas time, love S.Mirli

  • Reply
    Mny
    14/12/2017 at 11:48

    Ich liebe deine Rückblicke, mir ist das egal ob sie zu spät sind… hauptsache es gibt einen 🙂
    Ich bin schonmal froh, dass es dr besser geht, was die Gesundheit angeht. Wurde auch Zeit 🙂
    Dann fällt mir ja alles auf… du warst 2 Wochen in Düsseldorf und hast mir nicht bescheid gesagt? So geht das aber nicht 😛 Aber du wirst ja bestimmt noch öfter da sein.
    In Tarzan war ich letztes Jahr ungefähr zur selben Zeit, mein freund hat es mir auch einfach mal so geschenkt. Verrückt 🙂 Ich liebe den freizeitstress in der Adventszeit. Alles so schön und so viele liebe Menschen… und alles 🙂

    Hab noch eine tolle Adventszeit meine Liebe.

    Liebe Grüße, Mny von http://www.braids.life

    • Reply
      MirliMe
      14/12/2017 at 17:09

      Awwww, du liebe, das freut mich riesig, tja mittlerweile ist ja leider der Rückblick eigentlich auch schon wieder veraltet, zumindest was meine Gesundheit angeht, aber waaaaas Solls. Jetzt zählt für mich erstmal nur Weihnachten und dann wieder auf in den Kampf. Das war allerdings auch der Grund, warum ich mich im November nicht bei dir gemeldet habe, es ist mir einfach noch nicht wirklich gut gegangen und wenn wir uns dann das erste Mal sehen, will ich gesund und verrückt sein, die Alte eben. Dir auch noch eine wunderschöne Adventszeit, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    ilijacfashion
    14/12/2017 at 13:06

    Great post, I like it 🙂

    new post
    http://mensfashionobsession.com/

    • Reply
      MirliMe
      14/12/2017 at 17:09

      Thank you so much, have an awesome evening, x S.Mirli!

  • Reply
    Janine
    14/12/2017 at 16:40

    Liebe Mirli, ich bin froh zu hören, dass es Dir besser geht! Ich kann mir sehr gut vorstellen, welcher Ballast da von Dir abgefallen ist und wünsche Dir von ganzem Herzen, dass es so positiv weitergeht – auch wenn ich irgendwie zwischen den Zeilen herausgelesen habe, dass da noch irgendein Haken schlummert.. Dein Monat scheint trotz der Entfernung zur Heimat toll gewesen zu sein, ich bin gerade auf de rSuche nach einer neuen serie, mal bei Arrow reingucken 😀 Bei Büchertipps von Dir war ich immer super happy 😀
    Ich wünsche Dir ganz viel Spass am Konzert und wünsche Dir einen wundervollen Dezember und eine herrliche Adventszeit
    Liebe Grüsse
    Janine von https://www.vivarubia.ch/

    • Reply
      MirliMe
      14/12/2017 at 17:11

      Liebe Janine, da hast du ganz richtig rausgelesen, leider muss ich nach den Feiertagen nochmal auf den OP Tisch, aber hilft nichts, da muss ich wohl durch, ich versuche mir nicht allzu sehr den Kopf darüber zu zerbrechen und mich wenigsten für den Moment nur auf Weihnachten zu konzentrieren. Ich finde Arrow superspannend, vor allem die erste Staffel, danach lässt die Serie von Staffel zu Staffel leider etwas nach, aber ich schaue sie mir trotzdem echt gerne an. Ich wünsche dir auch noch eine ganz wundervolle restliche Adventszeit, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Christine
    15/12/2017 at 16:38

    „Can a Song save your life“ ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme! Falls du die nicht kennst, kann ich dir auch „Once“ und „Sing Street“ vom gleichen Autor/Regiesseur empfehlen. Das sind ebenfalls zauberhafte Filme, mit toller Musik!

    Schön zu lesen, dass du nun wohl doch keinen Eingriff benötigst. Alles was die Gesundheit angeht, wird schnell sehr anstrengend und auch emotional belastend…

    Die aktuellen Polaroidmodelle sind alle sehr klein und leicht. Die sind halt aus Plastik. 😉 Von dem her ideal zum Mitnehmen. Und gerade wenn man schöne, kleine (Reise) Erinnerungen zu schätzen weiß, sind das wirklich tolle Dinger. Ich weiß was du meinst, mir gehts ähnlich. Trotzdem habe ich mittlerweile so gut wie immer eine Polaroidkamera dabei. 😉

    • Reply
      MirliMe
      15/12/2017 at 17:39

      Ha, die kenne ich beide noch nicht und werde ich mir bestimmt anschauen, vielen Dank für den Tipp, da ich ja nach den Feiertagen nun leider doch nochmal auf den OP Tisch muss, ist das die perfekte Ablenkung für danach. Tja, dann werde ich mir das wohl wirklich noch überlegen und mir vielleicht doch noch eine Polaroidkamera zulegen. Ich wünsche dir ein schönes drittes Adventwochenende, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Wonderful Fifty
    15/12/2017 at 17:44

    Wunderschöne Zusammenfassung von deinem November – eine großartige Idee so einen monatlichen Rückblick zu schreiben, denn da wird einem wieder so richtig bewusst, was alles in diesem Monat geschehen, was man erlebt hat, worüber man sich gefreut hat oder traurig war, was man mit dieser Zeit verbindet. Erst beim Revue-passieren-lassen bemerkt man, wie viel in der doch kurzen Zeit untergebracht worden ist. Bei vielen Punkten ist es zudem wunderbar, diese nochmals – zumindest in den Gedanken – zu erleben. Wir erstellen für unsere Familie ähnlich zu deinem Monatsrückblick immer einen Jahresrückblick – der wird dann auch nach Jahren immer wieder gerne hervorgeholt und durchgeblättert.

    Den vorgezogenen Adventbeginn in Wien kann ich dir so richtig nachfüllen, wir haben auch bereits am letzten Novemberwochenende den Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Schönbrunn besucht und die weihnachtliche Stimmung auf uns wirken lassen. Es stehen bei uns auch noch weitere Besuche in Wien und vor allem auf den idyllischen Adventmärkten an – die Vorweihnachtszeit kann für mich nicht lang genug, nicht intensiv genug, nicht stimmungsvoll genug sein. Manchmal denke ich, ich muss früher wohl eine kleine Weihnachtsfee gewesen sein 😉

    Ich wünsche dir noch ein paar stimmungsvolle Adventtage und bereits Toi, Toi, Toi für deinen Krankenhausaufenthalt nach Neujahr.

    Alles, alles Liebe

    • Reply
      MirliMe
      15/12/2017 at 18:08

      Oh ja, genau deshalb mache ich diese Monatsrückblicke so gerne. Ich habe erst heuer damit angefangen und werde das bestimmt weiterführen. Es sind oft die besonderen Kleinigkeiten des Alltags, die man leider viel zu oft vergisst, wenn es einfach „nur“ ein schöner coffee shop Besuch mit einer Freundin ist – und so bleibt er für immer unvergessen und archiviert. Ich finde das eine ganz zauberhafte Idee, das für dich ganze Familie über das vergangene Jahr zu machen. Ich habe über Jahr hinweg Tagebuch geschrieben und hole die noch immer gerne hervor – tja, jetzt kann ich hier nachlesen. Ich bin am 4. Adventwochenende auch noch einmal in Wien und freue mich riesig darauf, wenn alles schon erledigt ist und ich einfach nur noch genießen kann. Ich wünsche dir und deinen Lieben noch eine ganz wundervolle Weihnachtszeit und ja, ich glaube auch, ich muss eine Weihnachtselfe gewesen sein, da bin ich zu 100% bei dir. Alles, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    kathsiworld
    22/12/2017 at 11:33

    Hallohooo Schnuffl! Zuerst einmal: wie gut steht dir bitte dieses Käppi? I’m in love!!! <3 Und rate mal, welcher Tag mein Lieblingstag im November war? Errätst du NIIIIIIIIE!!! 😉 Rückblickend betrachtet ein Riesenglück, dass wir diesen Tag hatten, denn ich zehre zum Glück immer ewig von solchen Tagen und irgendwie war das eine kleine Anlehnung an London und ein Vorgeschmack auf alles was in 2018 noch kommt, denn wie du weißt haben wir ein volles Jahr aufzuholen!!!Und weil ich heute besonders gute Laune hab, bin ich gleich noch viiiiel zuversichtlicher als sonst, dass uns das bestens gelingen wird!!!Ich war noch niiie so froh, dass ein Jahr vorbei war – aber keine Sekunde, die ich mit dir verbracht habe möchte ich davon missen, also war zumindest nicht das ganze Jahr für den Hugo! Und irgendwie lustig, dass ausgerechnet der graue November uns bei unserem Wetterpech so einen grandiosen Tag beschert hat – er dürfte gemerkt haben, wie sehr wir das gebraucht haben! So mein Schatz, ich rocke jetzt den Endspurt (bin schon fast durch mit allem – wohooo) und wünsch dir einen genialen Konzerttag! Lass es krachen Hasi! Ich denk an dich! <3 :-***

    • Reply
      MirliMe
      05/01/2018 at 11:23

      Hellohoooo mein Schatz, ach könnte ich nur die Uhren zurückdrehen zu genau DEM Tag, ich weiß noch, dass ich an dem Tag gedacht habe, dass alles gut ist, dass ich so gut wie gesund bin….aber reden wir besser nicht davon. Und ich konzentriere mich auch genau auf solche Momente und ich weiß auch, dass sie wieder kommen werden, vielleicht muss ich auch lernen, dass man auch wenn es einem nicht 100% gut geht das Leben genießen kann und mit wem mache ich das lieber, als mit dir an meiner Seite, ich sags dir, sobald ich wieder halbwegs auf zwei Beinen stehen kann, rocken wir das Leben, jetzt sag ich mal, was langgeht und mit dir an meiner Seite schaff ich jetzt auch noch den Rest, man gewöhnt sich ja wirklich an alles, sogar an sowas. LVOE UUUUUU so sehr, happy weekend babe, x S.Mirli!

    Leave a Reply