Life&Style

R.I.P. Social Media

Meine Lieben, seit Monaten beherrscht ein Thema die Social Media Welt – der Algorithmus und die daraus resultierenden Folgeerscheinungen wie gekürzte Reichweite, ausbleibende Reaktionen auf Beiträge und ein allgemein anhaltender Frust. Immer wieder habe ich schon in meinen Postings auf Instagram dieses leidige Thema kurz angeschnitten, aber um alles rauszulassen, was mich eben seit genauso vielen Monaten beschäftigt, fehlt dort  schlicht und einfach der Platz.

Immer wieder hatte ich schon vor, genau dazu auch hier einen Beitrag zu verfassen, den Gedanken aber genauso oft wieder verworfen. Zuviel wurde schon darüber geschrieben und gesagt und eigentlich räumen wir dem ganzen Thema sowieso schon viel zu viel unserer kostbaren Freizeit ein. Allerdings habe ich gerade in den letzten Wochen das Gefühl, die Situation spitzt sich immer mehr zu, gefühlt täglich entdecke ich wieder gelöschte oder pausierte Accounts. Jeder ist gefrustet. Aus einer Spaßseite ist eine  reine Werbeplattform geworden, auf der es nur noch um Profit geht und teilweise mit harten und nicht ganz fairen Bandagen gekämpft wird.

Der Grundgedanke von Facebook & Co war es einmal, Menschen zusammenzubringen, gemeinsame Leidenschaften zu teilen, Kontakte zu knüpfen oder alte wieder aufleben zu lassen und kleine Schnipsel seines Lebens mit anderen zu teilen….bis Macht und Gier nach Geld wiedermal die Oberhand gewonnen haben. Facebook ist tot, fast jeder ist angemeldet, kaum jemand nutzt es noch sinnvoll. Instagram ist die aktuelle Plattform und auch hier neigt sich alles dem Ende zu, wenn sich nicht bald etwas ändert.Vor zwei Jahren habe ich meinen aktuellen Account gestartet, bin wöchentlich um 500 Follower gewachsen, meine Bilder hatten nach kürzester Zeit 2.000 bis 3.000 und mehr Likes. Klar sind das eigentlich nur Zahlen und sagen nichts über eine Person aus, man ist nicht besser oder wertvoller, nur weil man besonders viele Follower hat. Aber es ist eine Art Wertschätzung der Arbeit, die in jedem Foto steckt und der Zeit, die man für diese „Spaßseite“ aufgewendet hat. Ich habe gerade die ersten Monate unglaublich viel Zeit investiert, um dahin zu kommen, wo ich nach einem Jahr war und seitdem – SENSE. Nichts bewegt sich mehr – außer in die andere Richtung, nämlich nach unten. Meine Fotos erreichen nichtmal mehr 1.000 Likes, was aber nicht an den Fotos liegen kann, da ich das teilweise getestet habe und besonders starke Fotos vom Anfang nochmal gepostet habe, mit einem ganz anderen Ergebnis. Die Reichweite ist Schuld!

Langer Rede kurzer Sinn – diesen Sinn versteht niemand! Wie genau der Algorithmus funktioniert wissen hoffentlich die Macher dahinter, denn der User kann keinen dahinter erkennen. Ich folge Menschen auf Instagram, weil ich an deren Leben teilhaben will, was ja auch der Grundgedanke dahinter war, wenn aber irgendein System entscheidet, was mich zu interessieren hat – HALLOOOO, ernsthaft!!! Oh, aber es gibt ja eine Möglichkeit, dass weiterhin meine Beiträge auch alle zu sehen bekommen – ich soll zahlen und das gar nicht wenig. Ich habe mir jeden einzelnen Follower selbst erarbeitet und jetzt soll ich für jeden einzelnen, der mein Foto sehen soll, zahlen??? Ich wäre ja sogar bereit einen monatlichen Beitrag zu leisten, jede Dienstleistung kostet, kein Problem, aber nicht pro Foto 20 und mehr Dollar damit ein paar tausend Menschen mein Posting sehen. Das ist einfach eine Idiotie, die mich (sorry für den Ausdruck, ist aber so) – ankotzt.

Instagram hat eine zeitlang einen sehr großen Teil meines Tages bestimmt, es hat mir unglaublichen Spaß gemacht, mich auszutauschen, mich inspirieren zu lassen, mir immer wieder neue Foto-Settings zu überlegen – aber davon ist so gut wie nichts mehr übriggeblieben. Ich poste nur noch drei- bis viermal die Woche, weil ich einfach keine Lust mehr habe, mich täglich zu ärgern. Etwas hat mir das letzte Jahr gezeigt, es gibt wirklich viel Wichtigeres im Leben, als sich über so etwas den Kopf zu zerbrechen und zu ärgern. Meine Lebenszeit ist mir zu kostbar, als dass ich mich von so etwas runterziehen lasse – tja und ich denke, so geht es nicht nur mir und hier beisst sich die Katze in den Schwanz.Wir sitzen alle im selben Boot, jeder ist gefrustet, jeder hat den Spaß verloren, jeder „macht“ weniger und so geht zusätzlich zur Reichweite auch noch die letzte Interaktion verloren. Die Zahlen sinken immer weiter in den Keller, wenn es so weitergeht, haben wir alle bald „Minuslikes“….und an was erinnert uns dieses Szenario. Genau, so hat es bei Facebook auch angefangen. Ein Algorithmus wurde eingeführt, wir haben nur noch Beiträge von Firmen zu sehen bekommen und unsere tatsächlichen Freunde und Familie sind untergegangen. Doch was hört man kürzlich in den Medien. Mr. Z möchte das ändern, es soll wieder der soziale Gedanke in den Vordergrund treten, Firmen sollen sich hinten anstellen, tolle Idee – wenn es dafür nicht schon zu spät wäre. Für mich persönlich ändert das nichts mehr, ich nutze Facebook kaum noch und das wird auch so bleiben und auch hier bin ich nur eine von vielen, die genauso denken.

Die letzten Wochen hatte ich immer wieder mit dem Gedanken gespielt, meinen Instagram Account einfach zu löschen. Ich habe hier mein Baby, meinen Blog, der mittlerweile ziemlich gut alleine dasteht. Instagram war für mich immer so etwas wie eine Visitenkarte, aber wieviel mehr Zeit könnte ich für den Blog aufwenden, wenn ich dieses Hinkebein loswerden würde.

Aber hier kommt nun der letzte Faktor ins Spiel, der noch funktionieren könnte, wenn Instagram ganz schnell die Reissleine zieht. Die Menschen hinter jedem Account. Ich habe wirklich einige ganz besondere Beziehungen knüpfen können. IG hat mir Menschen in mein Leben gebracht, die ich auch im „real life“ nicht mehr missen möchte und zu diesem Grundgedanken sollte nicht nur ich, sondern auch Mr. Z zurückfinden.Wir alle wollen unsere Fotosharingseite zurück, bei der nicht jedes zweite Bild ein Werbeposting ist, bei der ich jeden noch so kleinen Schnipsel der Menschen zu sehen bekomme, die mir wichtig sind, mit denen ich gerne meinen Alltag teile und ich nicht mehr überlegen muss, was überhaupt noch ein echter Account ist und was ein gefakter. Ich will den Spaß zurück – DAS SOZIALE.

Facebook ist tot, Instagram vegetiert dahin, viele meiner liebsten Daily-Vlogger auf YouTube posten nur noch zwei- bis dreimal die Woche, auch hier ist ein Umbruch zu erkennen. Ist die Social Media Welt einfach wirklich dem Untergang geweiht? Wir teilen mittlerweile jeden einzelnen Augenblick unseres Lebens im Internet. Twittern über unseren letzten Toilettengang – mehr Exhibitionismus geht gar nicht mehr und immer wenn etwas die höchste Spitze erreicht hat, kommt der tiefe Fall. Offline ist der neue Luxus. Vor 20 Jahren, als ich mir mein erstes Tattoo habe stechen lassen, war das noch nicht so häufig zu sehen, heute ist man etwas Besonderes, wenn man kein Tattoo hat, weil das quasi zur Grundausstattung gehört. Wenn heute jemand weder What´s App, noch Facebook oder Instagram hat, ist er kein Freak, sondern ein geheimer Held und ich denke, dass es in genau die Richtung gehen wird.

Social Media wird es weiterhin geben, aber es wird eine klitzekleine Nebenrolle einnehmen. Jeder hat eine Telefonnummer, jeder wird einen Social Media Account haben, aber ob dieser noch genutzt wird, sei einmal dahingestellt.R.I.P. Social Media, deine Zeit ist abgelaufen. Diese Entwicklung wäre so oder so irgendwann eingetroffen, aber die Gier nach Geld und Macht hat es beschleunigt. Aber um die Macher dahinter brauchen wir uns keine Sorgen zu machen, die haben ihre Schäfchen bereits im Trockenen und vielleicht können sie sich davon ja einen Kurs bezahlen und etwas über „SOZIAL“ lernen, vielleicht hätte DAS der Grundbaustein sein sollen!

eine Lieben, gerade bei diesem Thema würde mich brennend eure Meinung interessieren. Wie geht es euch mit der ganzen Entwicklung oder ist das ein Thema, das euch bisher noch gar nicht so betroffen hat. Was denkt ihr, wie wird sich diese Social Media Welt entwickeln. Ich bin so gespannt auf eure Worte. Und noch eines, ärgert euch nicht wegen all dem, das ist es nicht wert. Den wahren Wert des Lebens findet ihr nicht in eurem Handy oder hinter dem Computerbildschirm. Alles Liebe, love&peace,

You Might Also Like

60 Comments

  • Reply
    Simone
    19/02/2018 at 8:11

    Liebe Mirli,
    Als ich mit Instagram und dem Bloggen angefangen habe, gab es den Algorithmus glaube ich schon! Ich muss sagen, dass ich mir darum gar keine Gedanken mache! Dass Geld die Welt regiert ist zwar sch****, aber was uns einfach keiner nehmen kann ist die Interaktion, die noch übrig geblieben ist! Ich habe einfach die Beitragsbenachrichtigungen an gemacht, damit ich von niemandem die Beiträge verpasse. Ich bin da einfach entspannt – auch wenn die Reichweite nicht hoch ist, ein paar Menschen werden erreicht! Und mich mit ihnen auszutauschen macht noch immer Spaß!
    Bei uns Nagellackverrückten fühlt es sich oft wie eine kleine aber feine Community an!
    Ich versuche einfach das Beste und wenn es wirklich irgendwann nicht mehr sein sollte, dann habe ich immer noch den Gedanken, dass ich eine tolle Zeit hatte! Auch bei dir auf’ dem Blog :))
    Hab einen wunderschönen Montag und lass dich nicht ärgern!
    Grüßchen und Küsschen aus dem Schwarzwald :-*
    Simone

    • Reply
      MirliMe
      19/02/2018 at 11:37

      Bei mir hat es mit dem Algorithmus so nach einem halben Jahr langsam angefangen, aber gerade die letzten Wochen gab es nochmal so einen Schwung und meine Stories sind vollgepflastert von verzweifelten Usern, weil jeder noch irgendwie etwas zu retten versucht. Kleine Accounts merken es ja gar nicht so bzw. wenn man einen Account führt mit einem spezifischen Thema hilft einem der Algorithmus sogar, aber wenn man querfeldein postet, so wie ich, dann rutscht man aus jedem Schema. Aber glaube mir, ich ärgere mich genau überhaupt nicht mehr, das war jetzt sozusagen meine letzte Abrechnung und ab sofort kümmere ich mich um das Thema nicht mehr, ich poste einfach weniger und kümmere mich nur noch um die Accounts, die mir wichtig sind. Wobei ich mit jenen Menschen eigentlich schon über ganz andere Wege kommuniziere, IG ist wirklich nur noch eine Randnotiz. Ich wünsche dir eine ganz tolle neue Woche und ich bin ehrlich gesagt einfach mega gespannt, wohin sich das alles noch entwickeln wird. Alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Janine
    19/02/2018 at 8:49

    Liebe Mirli, Dein Instagram ist wirklich wunderschön, aber es soll Dir halt auch nicht die Lebensfreude verderben. Ich bin eigentlich mega froh, dass dieser Social Media Hype nachlässt, ich fand das zu belastend, seine gesamte Energie in Fotos zu verwenden, die jemand anders f¨nf sekunden anschaut.. irgendwie war es mir das noch nie wert. Aber ich habe schöne Instafeeds wie Deins immer gern angeschaut und habe mich immer gefreut, Deine Updates zu lesen. Aber Du hast recht, Macht und Gier nach Geld haben auch das wieder zunichte gemacht. In letzter Zeit denke ich oft, die Welt wäre ohne Geld ein friedlicherer Platz geblieben…
    Darf ich fragen, wer Deine Lieblings-Daily-Vlogger sind? Bin immer neugierig neue Leute zu finden 🙂 Ich bin ein grosser Fan von Kalyn Nicholson und Stephanie Lange 🙂
    Liebste Grüsse
    Janine von https://www.vivarubia.ch/

    • Reply
      MirliMe
      19/02/2018 at 11:41

      Liebe Janine, keine Angst, so wichtig ist mir IG zum Glück schon lange nicht mehr, dass ich mir davon irgendeine Freude nehmen lasse. Ich finde die Entwicklung einfach traurig, weil es mir einmal unglaublichen Spaß gemacht hat und das ist einfach heute überhaupt nicht mehr so, aber ich kann es nunmal nicht ändern. Ich werde einfach in Zukunft viel weniger Zeit hineinstecken und einfach mal abwarten, wie sich alles entwickelt. Mir ist einfach mein Zeit zu wichtig um mich weiter mit diesem Thema zu beschäftigen. Und natürlich darfst du mich nach meinen liebsten daily Vloggern fragen, ich bin da ziemlich Mainstream und schaue am liebsten Alfie von Pointlessblog und Zoella und die Weekly Vlogs von The Michalaks. Aber ich werde mir auf alle Fälle deine Tipps heute gleichmal anschauen, da eben alle immer weniger posten, bin ich auf der Suche nach neuen Vloggern. Ich werde dann berichten. Liebe Janine, ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles alles Liebe und ganz liebe Grüße zurück, x S.Mirli

  • Reply
    kathisworld
    19/02/2018 at 8:50

    Gumo Herzi! Na dann starten wir die Woche mal mit einem Begräbnis! 😉 Du sprichst mir da wie du weißt aus der Seele! Auch wenn ich kein Blogger bin und es egal ist, wie viele Likes ich auf ein Foto habe, weil ich mir davon eh nix kaufen kann – die Freude an Insta ist definitiv verflogen! Es ist einfach so, dass es auch Arbeit ist und jeder bekommt einfach auch gerne Anerkennung, wenn er in etwas viel Arbeit steckt! Insta war so eine große Inspirationsquelle und ich habe es geliebt – plötzlich ein neues Hobby, Urlaubstagebuch, schöne Momente einfangen und teilen – geblieben ist davon nix! Ich hab in den letzten Wochen auch sehr oft überlegt den Account einfach zu löschen, weil es beim Posten mittlerweile so ist, dass ich fast Angst hab wie wenig Likes wohl diesmal wieder dabei rausspringen – wie du sagst: ich warte eigentlich nur noch auf Minuslikes! Und dann denk ich mir wieder: so what! Ich poste halt nicht mehr jeden Tag, aber ich lasse mir den Austausch mit den Menschen, die ich lieb gewonnen habe nicht ganz nehmen. Jeder ist gefrustet und das Ende vermutlich sehr nahe, aber ich werde mit dem Schiff gemeinsam untergehen und vermutlich mit nur einem Like – dem von DIR! 😉 Etwas Gutes hat das Ganze trotzdem: auch wenn Insta und FB bald Geschichte sind – DU bleibst FÜR IMMER! <3
    Happy Wochenstart mein Schatz – ganz toller Beitrag! 🙂
    :-***

    • Reply
      MirliMe
      19/02/2018 at 11:48

      Ich finde das Thema passt doch auch zu der grauen Stimmung vor dem Fenster, oder 😉 Ich glaube das Thema haben wir beide eh schon ins Grab gekaut, aber man wird irgendwie auch nicht müde, sich darüber aufzuregen, aber ganz ehrlich, ich hab jetzt nichtmal mehr darauf Lust. Ich schließe für mich das leidige Thema jetzt einfach ab und halte es wie du, ich mache die Seite für mich, als Tagebuch whatever und jeder der mit mir interagieren will, freue ich mich, aber alles andere interessiert mich jetzt nicht mehr, dafür ist mir meine Lebenszeit viel zu schade und außerdem hänge ich lieber Tagträumen nach, wie wir zwei im coffee shop in Amsterdam sitzen und fotografieren bis der Arzt kommt und das alles nur, weil WIR es wollen und nicht für irgendeine Plattform. Und JAAAAAA, wir beide bleiben FÜR IMMER und das ist das einzige was zählt. Ganz dicker MOntagsmotivationsknutscher zu dir mein Schatz, x S.Mirli!

  • Reply
    L❤ebe was ist
    19/02/2018 at 10:30

    meine liebste Mirli, du kannst es dir ja vorstellen: du sprichst mir aus der Seele!!!
    mal den offensichtlichen Faktor außer Acht gelassen, dass es mir schier nicht eingeht, WARUM es manche schaffen tausende von Followers und Likes zu generieren, obwohl sie auch nicht aktiver sind als der Durchschnitt … und ich habe mir ewig einen abgemüht und schaffe es gerade mal auf meine 1k :/

    aber ich wollte eigtl. gar nicht rumjammern, sondern dir einfach nur gratulieren zu dieser fabelhaften Aussage! denn es stimmt, Insta kann so viel mehr, als nur Likes und Follower generieren … ich glaube dich hätte ich ohne Insta vl auch nie digital kennengelernt 😉
    also bin ich doch froh um diese Plattform 🙂

    kommt gut in die neue Woche Liebes und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    • Reply
      MirliMe
      19/02/2018 at 11:45

      Meine liebe Tina, du sprichst genau den Punkt an, der mich davon abhält, einfach den Hut drauf zu schmeißen – die Menschen. Ich habe auch so viele tolle Kontakte knüpfen können und die kann mir keiner mehr nehmen. Und ganz ehrlich, ich habe mich in letzter Zeit etwas genauer mit dem Thema beschäftigt und du glaubst gar nicht WIE VIELE Accounts (auch große) auf diverse Hilfsmittel zurückgreifen. Das finde ich wirklich traurig. Letztens hat eine Bloggerin das auch kurz thematisiert und gemeint – irgendwann folgen nur noch Fakeaccounts Fakeaccounts und verteilen über Apps Likes und es gibt gar keine wirklich User mehr…momentan kommt es mir wirklich so vor. Aber ich habe mit dem Post das Thema für mich jetzt auch abgeschlossen, ich werde einfach weniger Zeit investieren und mich um die wichtigen Dinge kümmern und wieder ein bisschen mehr real life genießen. Es hat ja auch immer alles seine guten Seiten. ich wünsche dir eine ganz fantastische Woche und solange ich noch Zugriff auf deinen Blog habe, ist alles gut 😉 Alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    LaZia
    19/02/2018 at 13:05

    Meine liebste S.Mirli 🙂
    … mein Grundgedanke war ganz einfach der, Kunden zu finden! Es kamen immer wieder Freunde, Bekannte, Kunden auf mich zu und meinten, dass ich mit den LaZia-Produkten unbedingt zu IG muss!! Naja, das ganze Posten ist doch schon sehr zeitintensiv. Denn es bedeutet ja nicht nur schnell ein Foto hochladen, eine kurze Beschreibung dazu und fertig. Und auf FB ist dies bei mir schon deutlich weniger geworden, weil eben durch das Geschäft die Zeit und die Motivation fehlen. Ich wollte Leute finden, die italienische Qualitätsprodukte schätzen, die weg vom Massenprodukt aus dem Supermarkt und mehr Genuss erleben wollen!
    Gefunden hab ich allerdings zb so liebe Menschen wie DICH 🙂 … aus einem ganz anderen Thema heraus! Die zum Teil das gleiche Schicksal tragen. Und dass ich diese Menschen kennen lernen durfte, darüber bin ich sehr dankbar!
    Aus dieser Motivation heraus, bin ich bei Insta geblieben, poste zwar sehr unregelmässig und trete eben nur als LaZia auf. Die Private kommt ev. in den Stories mal durch, aber auf jeden Fall sind meine Kommentare immer 100% S. und nie LaZia!!
    Und eins haben mich diese sozialen Medien gelehrt – ich kann nur dann eine Kundenbindung aufbauen, wenn mich die Person in natura kennt! Rein aus der Werbung heraus, haben vielleicht eine Hand voll Kunden bei LaZia bestellt… aber geblieben ist davon niemand. Anders ist es, wenn sie mich tatsächlich kennen gelernt haben, dann kommen die Bestellungen auch regelmässig oder sie kommen sogar ins Geschäft.
    Trotz allem bin ich dankbar, dass ich als Unternehmerin noch die Möglichkeit der kostenlosen WErbung auf diesen Medien habe 🙂 Was sich daraus entwickelt ist wieder ein eigenes Thema. Und zum Großteil ein sehr schönes!!!
    Wünsch dir einen wunderprächtigen Start in die neue Woche, bei uns scheint die Sonne und bei mir steht diese Woche so einiges am Plan … als ran an die Arbeit!!! Dicken Knutscher, drück dich, deine LaZia-S.

    • Reply
      MirliMe
      19/02/2018 at 13:25

      Meine Liebe S.;-) Du sprichst mir genau aus dem Herzen. Ich bin nur deshalb wieder zu IG zurück, weil ich doch irgendwie eine Leserschaft für den Blog aufstellen wollte, aber nicht so richtig wusste, wie ich das am besten angehe und Insta war dafür die perfekte Plattform und dafür werde ich IG auch ewig dankbar sein. Dadurch ist das alles größer und schneller gestartet, als ich mir es jemals hätte ausmalen können. Außerdem kann ich so natürlich viel schneller und öfter kurze Einblicke in mein Leben geben, täglich einen Blogbeitrag zu schreiben wäre da um einiges aufwendiger UND natürlich der beste Aspekt, all die lieben Menschen dort und das ist mittlerweile auch wirklich der EINZIGE Grund, warum ich noch am Ball bin und auch vorerst bleiben werde. Ich finde es einfach nur traurig, dass der Algorithmus genau diesen Aspekt so schwierig gemacht hat, weil ich eben nicht mehr alles zu sehen bekomme und in der Größenordnung kann ich nicht bei jedem einzeln vorbeischauen, aber ich bin ja ein „Glas halbvoll“ Mensch und deshalb gebe ich einfach die Hoffnung noch nicht auf, dass sich nochmal alles wenden wird. Ich wünsche dir einen suuupererfolgreichen Tag, ganz ganz liebe Grüße und Küsschen aus dem grauen Düsseldorf, aber dafür hatte ich gestern den ganzen Tag Sonne und das entschädigt für vieles. Knutscher an dich und happy working, x S.Mirli!

      • Reply
        LaZia
        19/02/2018 at 13:53

        Glas halbvoll kommt mir sehr bekannt vor! Und genau das ist auch die richtige, gesunde Einstellung. Auch wenn manches mal etwas länger dauert, als man wahrhaben möchte. Aber letztendlich wird alles gut… Hab mir jetzt einen latte macchiato gegönnt und mach mich jetzt noch ein bisschen an die Büroarbeit, bevor ich das Geschäft aufsperre. Genieß die Zeit noch in DUS und danke für’s Teilhaben lassen an euren Ausflügen 🙂 BACIONE!!!

        • Reply
          MirliMe
          19/02/2018 at 15:15

          Ich glaube, dass manches einfach seine Zeit braucht, davon können wir ein Lied singen und dass Kopf in den Sand stecken auch nichts hilft, wohl auch, deshalb Augen zu und durch und auf bessere Zeiten hoffen, happy Day noch und genieß deinen Latte Macchiato mein Schatz, x S.Mirli!

  • Reply
    Ricarda
    19/02/2018 at 14:10

    Hallo liebe Miri,

    deine Seite ist wirklich super schön und ich freue mich immer über neue Beiträge von dir. 🙂
    Dieser Beitrag passt genau zu meinen Gedanken.
    Ich habe in den letzten Wochen versucht die Qualität meiner Fotos zu verbessern und auch regelmäßiger zu posten weil ich dachte das Thema Auswanderung könnte für viele interessant und auch für mich und meinen Mann eine schöne Erinnerung sein. Aber wenn man auf manche Fotos fast überhaupt keine Reaktion kommt, ist das manchmal schon ganz schön frustrierend.
    Ich glaube du hast mit allen recht was du sagst.
    Und ich werde mich auch einfach nicht mehr darüber ärgern 🙂
    Hab eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Rici

    • Reply
      MirliMe
      19/02/2018 at 15:17

      Liebe Rici, ich danke dir so so sehr für deine Worte. Ich denke, der einzige Weg mit all diesen Veränderungen umzugehen, ist wirklich sich nicht zu ärgern UND vor allem nichts persönlich zu nehmen. Das Thema ist sogar ein sehr interessantes und würde bestimmt viele Menschen interessieren, aber gegen die Vorgaben von Insta ist leider wirklich schwer anzukommen. Ich bin mittlerweile an dem Punkt, dass ich einfach so weitermache, weil ich das alles irgendwie auch für mich mache, eine Art Erinnerungstagebuch und deshalb werde ich auch nicht aufhören. Bleib dran, vielleicht ändert sich ja doch wieder alles in die andere Richtung, wer weiß. Alles alles Liebe und allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Violette
    19/02/2018 at 14:29

    I can’t understand anything about what you wrote but I think I guess what you’re talking about, and if it’s about the new algorithm, it’s so annoying!

    http://violettedaily.com

    • Reply
      MirliMe
      19/02/2018 at 15:18

      It´s exactly all about this theme my dear. It´s absolutely annoying, but hopefully it will change again. Have a lovely new week, lots of love, x S.Mirli!

  • Reply
    Eve
    19/02/2018 at 14:36

    Hi Mirli,

    es ist schon sehr nervig und anstrengend mit der sinkenden Reichweite, aber es hat weniger mit böser Absicht zu tun als mit der Tatsache, dass einfach mittlerweile sehr viele User unterwegs sind und sehr viel mehr Content herumschwirrt als noch vor zwei Jahren. Die Plattform ist übersättigt, denke ich. Das Ende von Social Media wird es wohl nicht sein, es wird irgendwann eine neue Plattform geben, die all diese Entwicklungsschritte auch wieder durchmachen wird. Ich hoffe, du kannst trotzdem noch Spaß an der App haben, darum ging es ursprünglich doch. 🙂

    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

    • Reply
      MirliMe
      19/02/2018 at 15:20

      Liebe Eve, du hast vollkommen recht, es IST furchtbar anstrengend, sich ständig einen Kopf deshalb zu machen, vor allem weil man jedesmal denkt, es geht nicht schlimmer und dann wird man doch wieder eines Neuen belehrt. Es stimmt natürlich, dass IG unglaublich schnell so sehr gewachsen ist und zusätzlich der ganzen Änderungen bleiben dann einige Accounts eben auf der Strecke. Auf eine gewissen Art wird es Social Media bestimmt immer geben, aber ich glaube trotzdem, dass sich der Umgang damit ändern wird. Keine Angst, ich ärgere mich nicht mehr deshalb, das ist es nicht wert und je gelassener man an die Sache herangeht und mein Rezept eben nicht mehr täglich postet, desto mehr kommt die Freude zurück. Ganz ganz liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Sarah
    19/02/2018 at 15:58

    Liebe Mirli,

    das leidige Thema… du sprichst genau das an, was ich denke und täglich mitbekomme. Gerade ist das Thema echt hochaktuell und wie du sagst, in den letzten Wochen hat es sich sogar zugespitzt. Ich habe in letzter Zeit echt viel Kontakt zu anderen Leuten gehabt, denen es auch so geht. Ich hoffe wirklich, es ändert sich was!

    Allerdings mache ich jetzt auch einfach weiter wie bisher. Ich kann schließlich nicht ändern, dass meine Bilder nicht gesehen werden – auch wenn ich all die Tipps befolge, die im Internet so herumflattern. Ich versuche mich nicht mehr zu ärgern, das habe ich echt schon genug gemacht und es gibt schließlich Wichtigeres.

    Liebste Grüße und einen tollen Start in die Woche wünsch ich dir,
    Sarah // http://www.vintage-diary.com

    • Reply
      MirliMe
      19/02/2018 at 16:33

      Liebe Sarah,ich habe mich von Anfang an geweigert, irgendwie dagegenzusteuern. Natürlich weiß ich, was ich anders machen könnte, aber IG wurde nicht aus dem Grund gegründet, damit alle dasselbe posten und irgendeinem seltsamen System folgen, ich will was ich will, wann ich will, posten, so wie der Grundgedanke der Seite war. Also muss ich mich wohl mit den Gegebenheiten zufrieden geben, es macht mich nicht glücklich, aber ich ärgere mich nicht mehr deshalb. Für mich war dieser Ost irgendwie so ein Abschluss, ab sofort interessiert es mich nicht mehr, mal sehen, wie sich alle entwickelt, aber ich werde mich deshalb nicht ändern. Ich wünsche dir auch eine fantastische neue Woche, allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Daniel
    19/02/2018 at 16:42

    Great post!

    Daniel x

    The Daniel Originals | Instagram: danielpoonvignez

    • Reply
      MirliMe
      20/02/2018 at 11:15

      Thank you so much, have a great day, x S.Mirli

  • Reply
    Raffaela
    19/02/2018 at 16:58

    Hallo liebe Mirli,
    ich folge dir schon seit längerem auf Instagram (ich heiße dort raffaelajasmin) und interagiere gerne immer mal wieder mit dir unter deinen Posts. An dir habe ich immer bewundert, dass aus deiner Seite nicht eine „Werbewand“ geworden ist, wie es leider bei vielen anderen Bloggern der Fall ist. Jeder Post beinhaltet Werbung, weil es wirklich nur noch um Geld geht. Das hat nichts mehr mit dem Teilen schöner und persönlicher Momente zu tun, wofür Instagram eigentlich gedacht war. Daher finde ich es unglaublich schade, dass du so unter dem Algorithmus zu leiden hast. Ich hoffe dennoch, dass du den Mut nicht verlierst und uns weiterhin mit deinen lieben, aufmunternden und auch humorvollen Beiträgen an deinem Leben teilhaben lässt. ☺

    Fühl dich gedrückt.

    • Reply
      MirliMe
      20/02/2018 at 11:19

      Liebe Raffaela, wie schön auch hier von dir zu „lesen“, das freut mich riesig, so wie ich mich eigentlich immer über Worte von dir freue. Mich selber stört es massiv, wenn ich meine Startseite durchgehe und gefühlt wirklich mehr Werbeposts zu finden sind, als anderes. Ich finde es okay, wenn man einmal ein Produkt zeigt, von dem man wirklich so überzeugt ist, dass man es z.B. auch seiner Freundin empfiehlt, wenn man daran dann auch andere teilhaben lassen will, ist das doch großartig, aber nachdem für ungefähr „alles“ Werbung gemacht wird, dann weiß ich ja nicht mehr, was jetzt wirklich eine besondere Empfehlung ist. Ich habe für mich selbst den Grundsatz aufgestellt, dass ich nur dann eine Kooperation eingehe, wenn ich mir das Produkt selber kaufen würde – und offensichtlich ist das nicht sehr oft der Fall. 90% der Anfragen lehne ich einfach ab, Geld ist nunmal nicht alles. Ganz im Gegenteil, wenn ich solche lieben Nachrichten wie hier deine bekomme, dann erinnert mich das immer daran, warum ich das alles eigentlich doch sehr gerne mache, einfach nur aus genau diesem Grund, also DANKE ich dir so sehr, dass du mich daran erinnert hast und für eine lieben Worte. Alles alles Liebe und ich drück dich ganz arg lieb zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Sigi
    19/02/2018 at 18:10

    Frage nicht wie oft ich schon überlegt hab mit Instagram aufzuhören..Facebook hab ich nicht ,Twitter auch nicht.Instagram schien für mich perfekt ,da ich mir gerne Bilder aus fremden Ländern anschaue.Leider verliert man ständig Follower wenn man Mal kurz Pause macht.Man ist gezwungen ständig irgendwie „präsent „zu sein.Weil man so manche tolle Leute kennengelernt hat und man dann Angst hat sie wieder zu verlieren.Ich hatte auch schon ein Instatreff ,war leider ein wenig enttäuschend ,weil sich ein Teil der Leute im Internet anders darstellt als sie wirklich sind.Nichts desto trotz -gäbe es kein Instagram ,hätte ich dich nie kennengelernt und genau solche Menschen wie du sind es wert dabeizubleiben

    • Reply
      MirliMe
      20/02/2018 at 11:22

      Liebe Sigi, ich habe mich ja furchtbar lange von all diesen Medien ferngehalten, hatte gerade mal einen privaten FB Acc, aber auch nur um mit Familie und ehemaligen Mitschülern in Kontakt zu bleiben, aber ansonsten habe ich mich von allem ferngehalten – bis der Blog kam und irgendwie ist das nunmal ein Gesamtpaket. Ich mag es auch, nach wie vor, ich liebe den Kontakt, dass man wirklich irgendwie ein kleines bisschen seines Lebens teilt, aber das ist eben unheimlich schwer geworden und wenn es nur noch krampfig ist, dann sollte man aufhören und ich bin so oft kurz davor gestanden. Aber jetzt bin ich an dem Punkt, dass ich das einfach nur noch für mich mache, mich nicht mehr ärgere und wenn ein paar zuschauen und Freude daran haben – umso besser. Ich habe tatsächlich auch schon einige real kennengelernt und daraus sind einige ganz tiefe Freundschaften entstanden und das werde ich IG nie vergessen. Und es gibt dort einfach so viele wertvolle Menschen, wie auch dich und das ist mehr wert als jedes Like. Alles alles Liebe Sigi, fühl dich ganz lieb umarmt von mir, x S.Mirli!

  • Reply
    Jessi
    19/02/2018 at 18:16

    Du Liebe!
    Mein Account ist bei weitem nicht so groß und ich bin nicht in den Genuss von tausenden Likes etc gekommen. Dennoch habe ich meine Sparte gefunden in der ich mich wohl fühle. Habe mit netten Menschen regelmäßig Kontakt und kann natürlich den Frust aller auch deutlich spüren.
    Ich denke du sprichst vielen aus der Seele! Gerade große Accounts sind vom Algorithmus betroffen und das eben alles andere als zu deren Vorteil! In unserer heutigen Gesellschaft dreht sich alles nur noch ums Geld, den Erfolg, die Gier und das Ansehen. Wie du sagst, Hochmut kommt vor dem Fall & ich denke du hast eine gute Art gefunden das alles in Worte zu fassen!
    Ich für meinen Teil fände es unheimlich schade, wenn du deinen Account löschen würdest, denn auch wenn wir nicht mehr so häufig wie zu anfangs Kontakt haben gehörst du für mich einfach schon so dazu. Dein Account & auch dein blog gehören zu den wenigen Seiten die ich regelmäßig besuche und lese. Ich hab dich auf eine Art in mein Herzchen geschlossen die eigentlich freundlich ist, da ich nur deine Worte kenne. Aber ich teile viele deiner Ansichten und habe unheimlich viel von dir mit auf den Weg bekommen, gerade auch in Zeiten, in denen ich oft nicht wusste wie weiter.
    Wie du sagst; glaube auch ich, dass der große Erfolg der zahlreichen Social Media Seiten auf dem absteigenden Ast sind. Aber ich denke der gesamte Umgang wurde auch so viel komplizierter! Beinahe im monatlichen Takt bekam man Steine in den Weg gelegt, es hat sich unheimlich schnell alles geändert & plötzlich gingen Firmen mehr Kooperationen mit Bloggern ein. Eine neue Werbeplattform war geschaffen die sich aber gegenseitig die Konsumenten wegnahm. Viele Blogger bekommen ähnliche Kooperationen, täglich bekommt man neue rabattcodes um die Ohren geschmissen. Es ist nicht wichtig heute bei nakd zu shoppen, spätestens eine Woche später folgt ein neuer Code eines anderen Bloggers. Nach dem man so kein Geld mehr machen kann sucht man verzweifelt nach einer anderen Quelle. Wer einmal oben ist möchte da auch bleiben, da liegt es nahe, dass viele für ihre Reichweite bezahlen (nachdem einige ja bereits Follower gekauft hatten – was ich beim besten Willen noch nie verstanden habe)
    Und so schließt sich der Kreis eigentlich. Menschen die aus Spaß handeln, aus liebe zu dem was sie machen und dem sozialen Gedanken hinter dem Account gehen unter, die anderen zahlen fleißig ‍♀️
    Liebste Mirli,
    Ich wünsch dir wie immer nur das beste und hoffe, dich nich ganz oft besuchen zu können! Deine Seite wäre wirklich eine deren Verlust mich treffen würde :-*
    Alles liebe,
    Deine Jessi

    • Reply
      MirliMe
      20/02/2018 at 11:27

      WOW, meine Jessi, du übertriffst wiedermal alles mit deinem Kommentar, so so herzlichen Dank. Ich glaube zu dem Thema gibt es einfach auch unendlich viel zu sagen. Wie du anfangs erwähnst, es trifft vor allem die größeren Acc, auf die hat es Insta abgesehen, weil die zum Großteil Geld damit verdienen und da möchte sich Insta eine Scheibe davon abschneiden, eh verständlich, nur trifft es auch die Accounts, die sich von Werbepost eher Fernhalten, wie mich. Aber keine Angst, die letzten Monate habe ich oft mit mir und all dem gehadert, aber jetzt bin ich an dem Punkt, dass ich einfach für mich weitermache und für die Menschen, die all das hier lieben und denen gegenüber wäre es nicht fair einfach aufzuhören, also bleibe ich euch noch eine Zeitlang erhalten und seitdem ich für mich den Druck herausgenommen habe, macht es mir sogar wieder Freude. Ich poste einfach seltener, aber dann macht es wieder Spaß und genau so soll es sein. Denn da gibt es diese Menschen, die einfach da sind, und auch wenn mal nicht so viel „schriftlicher“ Kontakt herrscht, man weiß, dass sie da sind und DU gehörst da auf alle Fälle ganz fix dazu. Du bist ja ziemlich seit Anfang an dabei und das bedeutet mir wirklich viel, DEINE WORTE, bedeuten mir unglaublich viel und das ist soviel mehr wert, als jedes Like unter einem Foto, das ist echt und kommt von Herzen. Fühl dich ganz ganz lieb umarmt und nochmal vielen Dank für dein WAHNSINNS KOMMENTAR, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Jessi
    19/02/2018 at 18:17

    *die eigentlich fremdlich ist 😉

  • Reply
    Wonderful Fifty
    19/02/2018 at 19:58

    Liebe Mirli, na das war für mich heute ein Schock, als ich den Titel von deinem neuen Blogpost gelesen habe. R.I.P. social media – ich hatte da schon die Befürchtung, dass du deinen Blog stilllegen willst, und das hätte mich schon sehr getroffen. Ich liebe es deine Posts zu lesen, sie spiegeln vielfach meinen eigenen Gedanken wieder, sie bieten tolle Inspirationen oder wunderbare Beschreibungen. Das Alles möchte ich nicht mehr missen, es bereitet mir immer große Freude, bei dir vorbeizuschauen und deine großartigen Arbeiten aufzunehmen.
    Mit den eigentlichen Social Medias habe ich noch keine Erfahrung, da ich erst kürzlich dieses Terrain betreten habe. Facebook habe ich nie genutzt, WhatsApp wird von mir hauptsächlich für den Kontakt mit unseren Familienmitgliedern im Ausland verwendet und mein Instagram-Account steckt noch in den Babyschuhen. Aber ich kann mir vorstellen, wie demotivierend und zermürbend diese Vorgehensweise von Instagram, wenn man bereits so viel Mühe und Arbeit in seinen Account gesteckt und so etwas Wunderbares wie du aufgebaut hat. Es ist daher verständlich, dass du jetzt deine Lebensqualität in den Vordergrund rückst und dich nicht weiter darüber ärgerst. Wir können Instagram nicht ändern, wir können nur unser Verhalten mit Instagram ändern – wir dürfen vom Vorgehen von Instagram nicht unser Lebensgefühl, unsere Motivation und unsere Freude beeinflussen lassen.
    Ich freue mich jedenfalls auf weitere wunderbare Instagram-Bilder von dir – auch wenn sie in Zukunft seltener kommen sollten. Es ist wichtiger, dass du auf dich achtest und dass es dir gut geht – alles Andere ist nachrangig.
    Danke für diesen wunderbaren Blogpost, der sehr zum Nachdenken angeregt was und mir wieder einen anderen Blick auf die Social Media-Produkte bietet.
    Ich wünsche dir ganz fantastische Tage in Düsseldorf (vor allem ohne weiteren Ärger über Instagram!), schau auf dich und kümmere dich vor allem um dich. Alles, alles Liebe und ganz, ganz liebe Grüße Gesa

    • Reply
      MirliMe
      20/02/2018 at 11:31

      Liebe Gesa, anscheinend habe ich damit einige geschockt, dabei war das überhaupt nicht meine Absicht, ich habe nicht daran gedacht, dass man das auch SO verstehen könnte, ich bitte vielmals um Entschuldigung, nein, so schnell werdet ihr mich noch nicht los, keine Angst. Ganz im Gegenteil, ich habe mit dem Thema für mich jetzt abgeschlossen, ich glaube, ich habe diesen „schriftlichen“ Abschluss für mich gebraucht, um mich selbst nochmal daran zu erinnern, was eigentlich wirklich wichtig ist und das sind die Menschen und nicht die unpersönlichen Follower. Denen meine Postings wichtig sind, die kommen so oder so vorbei und alle anderen…denen geht es doch sowieso nur ums selber groß werden und das ist wirklich nicht das, was zählt. Deine Worte bedeuten mir so unglaublich viel und sind genau der Grund, warum ich nicht aufhören möchte, weil das der einige Grund jemals für mich war, überhaupt einen Blog zu führen. Wenn ich lese, dass ich wirklich damit inspirieren kann, zum Nachdenken anregen, Freude bereiten – mehr Lohn gibt es nicht und das ist tausendmal mehr wert, als jedes Like unter einem Foto. Ich danke dir so so sehr für deine Worte, von ganzem Herzen. Fühl dich ganz lieb umarmt, alles Liebe, x S.Mirli! DANKE

  • Reply
    Julia
    19/02/2018 at 20:00

    Wirklich toller Beitrag! 🙂 ich nutze Instagram eigentlich nur zum Spaß um Fotos von meinen Freunden zu sehen und meine Bilder auch mit Freunden zu teilen. Allerdings sehe ich schon seit längerer Zeit fast nur noch Werbepostings und nur sehr wenige Bilder von Freunden.. Du hast es geschafft, dieses Problem in Worte zu fassen und einen wirklich spannenden Beitrag darüber zu schreiben! 🙂 Wirklich toll! 🙂

    • Reply
      MirliMe
      20/02/2018 at 11:32

      Ich danke dir so sehr für dein liebes Feedback Julia. Ursprünglich war das ja auch einmal der Urgedanke von Instagram, kleine Teile seines Lebens mit Freunden zu teilen und irgendwie hat sich das alles dann verselbständigt und dafür ist heute offensichtlich kein Platz mehr, was eigentlich wirklich traurig ist. Vielleicht entwickelt sich aber auch alles wieder zurück, ich bin gespannt. Vielen Dank nochmal für deine lieben Worte, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Simone
    19/02/2018 at 20:34

    Du sprichst mir so richtig aus dem Herzen liebe Mirli! Obwohl Instagram eigentlich eine tolle Sache wäre, hat es leider sehr viele Nachteile. Undurchsichtig, unreal und es wird nicht mit der gleichen Messlatte gemessen. Man hat sehr kleine Chancen zu wachsen und das ewige follow/unfollow ist anstrengend. Da bin ich wie du, mein Blog macht mir am meisten Spass, ist sehr relaxed und man steht nicht unter Druck von Followern. Hab eine wunderbare Woche meine Liebe

    xx Simone
    Little Glittery Box

    • Reply
      MirliMe
      20/02/2018 at 11:34

      Liebe Simone, du sprichst MIR absolut aus der Seele, jeder will nur mehr in der Followerzahl steigen, aber niemand will mehr jemand anderem folgen – so funktioniert das einfach nicht und macht alles sehr mühsam. Aber mein Blog ist meine Welt,hier bestimmt kein Mr. Z. die Regeln, sondern ich und das macht mir einfach immer Freude, aber ich habe auch mit IG jetzt meinen Frieden geschlossen, ich kann es ja doch nicht ändern, aber ich bin gespannt, wie sich das alles noch weiterentwickeln wird. Alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Julia
    19/02/2018 at 21:23

    Meine Liebe, dein Beitrag ist Balsam für meine Seele. Seit Monaten frage ich mich, warum mein Account schrumpft?! Ich bekomme weniger Likes und sogar die Follower gehen zurück! Ich bin gefrustet und hatte wirklich Wochen, in denen ich gar keinen Bock mehr hatte. Mein 1. Trimester der Schwangerschaft hat mir die Lust daran genommen, noch mehr Zeit in diesen Social Media Kram zu stecken, wo es ja eh zu nix mehr führt. Im Moment habe ich wieder mehr Lust und irgendwie bekomme ich wieder mehr Kommentare.. dennoch ist mein Account um rund 1000Follower geschrumpft. Ich höre von Agenturen, dass mittlerweile fast jeder Follower, Likes und Kommentare läuft. Wo ist da denn noch der Sinn dahinter?! Ich verstehe es nicht mehr und gehe davon aus, dass über kurz oder lang, Instagram genau wie Facebook seinen Stellenwert verliert. Hab eine wunderschöne Offline-Zeit Ich nehme mir sie ständig und bin so glücklich ❤️Xo Julia http://fashionblonde.de

    • Reply
      MirliMe
      20/02/2018 at 11:37

      Liebe Julia, das ist ja das Einzige, was das alles irgendwie erträglich macht – uns geht es allen gleich, wir sitzen alle im gleichen Boot und diese Schiff scheint wirklich zu sinken, aber ich habe jetzt meinen Frieden damit geschlossen. Ich kann es nunmal nicht ändern, aber ich kann meine Einstellung dazu ändern und ich mache und poste jetzt einfach wie ich will, auch wenn ich irgendwann gar keine Interaktion mehr bekomme, dann ist es halt so. Irgendwer hat kürzlich zu diesem „Kaufwahnsinn“ geschrieben – wenn das so weitergeht folgen nur noch Fakeaccounts irgendwelchen Fakeaccounts und verteilen gefakte Likes auf Bilder, der reale User existiert dann nicht mehr und gefühlt ist es oft wirklich schon so. Ich war schockiert, als ich mitbekommen habe, wie viele unechte Accounts es gibt, was macht das überhaupt noch für einen Sinn? Deshalb gönne auch ich mir immer häufiger offline Tage und die genieße ich so richtig und damit kommt dann auch wieder die Freude zurück. Lass dich nicht ärgern liebe Julia, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Carrie
    20/02/2018 at 9:17

    Meine Liebe du nimmst mir die Worte aus dem Mund. Ich könnt einfach nur noch kotzen so nervt mich die ganze Sache. Du bringt den Nagel auf den Kopf!
    http://carrieslifestyle.com

    • Reply
      MirliMe
      20/02/2018 at 11:38

      Danke dir liebe Carrie, das hilft ja auch irgendwie, dass es uns allen gleich geht und vielleicht wird sich deshalb ja doch noch etwas ändern. Alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Gabriela
    20/02/2018 at 10:35

    Ich bin genau deiner Meinung Süße!!!
    Du nennst das Kind beim Namen!!!
    Alles Liebe für dich

    • Reply
      MirliMe
      20/02/2018 at 11:38

      Ich danke dir so sehr liebe Gabriela, offensichtlich denken wirklich so viele ganz genauso, mal sehen, in welche Richtung sich das alles noch entwickelt, ich bin wirklich gespannt. Alles alles Liebe auch für dich, x S.Mirli!

  • Reply
    Tina
    20/02/2018 at 21:54

    Ein wirklich interessanter Post Mirli und aktueller denn je!
    Aktuell ärgere ich mich auch sehr über Instagram (von den dauernden Werbevideos auf Facebook ganz zu schweigen)…und versche miht nicht verrückt zu machen. Da bin ich wirklich froh dass ich meinen Blog habe und hier „meine eigene Herrin“ bin 😉 Ich denke das beruhigt am meisten – und ich hoffe du lässt dich auch nicht zu sehr durcheinander bringen von dieser ganzen Social Media Irrwelt 😉

    xxx
    Tina

    http://styleappetite.com/

    • Reply
      MirliMe
      21/02/2018 at 11:36

      Liebe Tina, ich habe mich wirklich Über Monate verrückt machen lassen, aber jetzt sehe ich das wie du, mein Blog ist mein Baby, da kann ich bestimmen und IG werde ich nicht ändern können, also entweder ich nehme es so hin, wie es ist, oder ich lasse es bleiben und mit der Einstellung macht es gleich wieder viel mehr Spaß. Ich wünsche dir einen ganz fabelhaften Almost friday, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Bettina
    21/02/2018 at 5:54

    R.I.P. Social Media-diesen Titel und deinen Blogbeitrag finde ich sehr gelungen.Mir gefällt auch sehr dass du nicht zur Werbeplattform verkommen bist.Ich habe von anderen Bloggern die viel Zeit in IG investiert habe vernommen,dass es zum Stress geworden ist.Werbung für diese und jene Firma machen – jedem antworten und alle Beiträge lesen kann auf Dauer einfach zuviel werden.Sehr viele Accounts kaufen sich einfach mal 4000 Follower damit sie sozusagen ins Geschöft kommen.Mir persönlich ist das egal da ich einfach gerne kommuniziere.Dieser Algorythmus von IG nervt mich aber sehr-ewig die gleichen Werbepostings und dann die Followtrains etc.Können wir etwas dagegen tun?Gibt es eine Mailadresse um die Meinung kundzutun?
    Alles Liebe weiterhin und bleib wie du bist

    • Reply
      MirliMe
      21/02/2018 at 11:39

      Liebe Bettina, erstmal so lieben Dank für dein liebes Feedback. Ich habe mich von Anfang an gegen alle Anfragen zu Kooperationen gewährt, weil mich das selber einfach so nervt. Ich mache das wirklich nur dann, wenn ich das Produkt selber kaufen würde und ich zu 100% überzeugt bin, da ich aber ein sehr schwieriger Konsument bin, kommt das tatsächlich nur sehr selten vor. Ich habe ja nichts gegen ehrlich gemeinte Tipps, das finde ich sogar praktisch, aber den meisten großen Bloggern kann man einfach nicht mehr glauben, weil die gefühlt für alles Werbung machen und wo bleibt da die Authentizität? Aber das ist halt ein richtig großes Business geworden, mit dem sich viel Geld verdienen lässt und das beherrscht nunmal heutzutage die Welt, was mich absolut traurig macht. Leider gibt es wirklich keine einzige Anlaufstelle bei IG, ich hatte mal Probleme mit meinem Account und wollte das melden, aber jede Mailadresse läuft ins Leere. Aber mittlerweile versuche ich wirklich über dem zu stehen und mich nur noch auf das Positive zu konzentrieren und das sind eben genau die lieben Menschen, so wie du. Ich danke dir so sehr für deine Worte und wünsche dir einen ganz zauberhaften Tag, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Carmen
    21/02/2018 at 10:19

    Oh da hast du dich ja wirklich mal sehr ehrlich und gut geäußert Liebes! Ich bin auch der Meinung, dass es bei Instagram inzwischen leider nicht mehr um den ursprünglichen Gedanken geht, was wirklich sehr schade ist. Da sich so viele darüber aufregen und keinen Spaß mehr haben, hoffe ich, dass Instagram das bald wieder ändern wird. Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass es bald irgendetwas Neues gibt. Das Wichtigste ist doch trotz allem, dass wir hinter unserem Account stehen können und unsere Follower inspirieren wollen – ob es nun ein bisschen mehr oder weniger sind.
    Liebst, Carmen – http://carmitive.com

    • Reply
      MirliMe
      21/02/2018 at 11:41

      Liebe Carmen, ich musste das einfach alles einmal rauslassen und das war für mich persönlich jetzt auch irgendwie der Abschluss dieses Themas, ich will mir einfach nicht mehr den Kopf darüber zerbrechen, wir können es ja doch nicht ändern. Ich versuche für mich wieder die Freude daran zu finden und da ich nicht mehr allzu regelmäßig poste, funktioniert das eigentlich ganz gut. Ich wünsche dir einen ganz fantastischen Almost friday, allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Tamara
    21/02/2018 at 13:34

    Liebe Mirli,
    du sprichtst mir mit diesem Beitrag mal wieder aus der Seele…
    Instagram ist inzwischen leider genauso nervig geworden wie Facebook.
    Obwohl man regelmäßig postet und relativ viel aktiv ist, bekommt man nichts mehr zurück.
    Ich habe im Moment sogar das Problem, dass meine Bilder unter den gewählten Hashtags nicht mehr angezeigt werden. Ich hoffe das sich bald jemand um dieses Problem kümmert. Denn so sehen meine Bilder nur noch eine handvoll Menschen und auf Instagram zu wachsen ist komplett unmöglich geworden.
    In den letzten Monaten habe ich vermehrt darüber nachgedacht meinen Account einfach zu löschen, da ich die App aber auch als Erinnerung für mich selbst nutze, wäre es viel zu schade. Ich hoffe das Instagram etwas ändert und es endlich wieder Spaß macht zu posten und aktiv zu sein ohne ständig Werbung vor der Nase zu haben…

    Ich wünsche dir einen schönen Tag liebe Mirli!
    Liebste Grüße Tamara
    FASHIONLADYLOVES

    • Reply
      MirliMe
      22/02/2018 at 12:03

      Liebe Tamara, ich habe auch versucht, herauszufinden, ob es etwas ändert wenn ich täglich oder sogar mehrmals täglich poste, verschiedene Tageszeiten, Wochentage, aber im Endeffekt folgt dieses System irgendwelchen Regeln, aus denen ich nicht schlau werde. Ich finde es wirklich traurig, wie man so eine beliebt und erfolgreiche Plattform so an die Wand fahren kann, denn JEDER ist unzufrieden und immer mehr hören mit Insta auf. Vielleicht ändert sich ja doch nochmal was, was ich mir allerdings fix vorgenommen habe ist, mich nicht mehr darüber zu ärgern, das ist es wirklich nicht wert. Ich wünsche dir einen ganz zauberhaften Almost friday, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Stella
    21/02/2018 at 20:52

    Reg dich nicht auf, Liebes! Ich verstehe es auch nicht, aber mein Leben findet außerhalb von IG & Co. statt. Momentan bin ich mit Arbeit und Zielen beschäftigt. Und deshalb ist es mir nicht so enorm wichtig.

    Liebst
    http://www.sugarpopfashion.com

    • Reply
      MirliMe
      22/02/2018 at 12:04

      Keine Angst liebe Stella, ich ärgere mich wirklich nicht mehr darüber, wie du sagst, es gibt eindeutig Wichtigeres und IG sollte wirklich nur eine Nebenrolle im Leben spielen und an dem Punkt bin ich mittlerweile auch angelangt. Ich wünsche dir einen ganz fabelhaften Almost friday, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Alnis
    22/02/2018 at 11:25

    Liebste Mirli, du sprichst mir aus der Seele!
    Ich mag Insta & Co sehr gerne, aber mein Leben sollte es nicht beherrschen, aus dem Alter bin ich raus!
    Liebe Grüße und einen wunderschönen Donnerstag
    Nicole

    • Reply
      MirliMe
      22/02/2018 at 12:05

      Liebe Nicole, genau so sehe ich es auch. Ich mag den Austausch und dass ganz reale Kontakte durch diese Plattformen entstehen können, aber mich wieder über etwas zu ärgern, was man ja doch nicht ändern kann, das tue ich mir nicht mehr an. Ich wünsche dir auch einen ganz wundervollen kleinen Freitag, allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Katha
    22/02/2018 at 14:10

    Ein so toller Beitrag, in dem viel Wahrheit steckt.
    Instagram hat sich leider ins negative verändert. Der Spaß hinter dem Fotosharing ist verschwunden und man ist nur noch frustriert. Das Likes abnehmen merke ich auch selbst leider, doch was mich mehr stört, dass man auf der Hauptseite nur noch Bilder von Menschen sieht, die einen nicht interessieren. Es werden nicht mehr Fotos angezeigt von den Personen, denen man gerne folgen tut und auch sehr aktiv deren Beiträge verfolgt, es ist nur noch Werbung da und auch Beiträge von Personen, die man schon längst vergessen hätte oder gar kein Interesse an deren Feed mehr hat, werden nur noch angezeigt. Schlimm finde ich vor allem, dass das folgen der Hashtags auch keinen wirklichen SInn hat, wenn nur Beiträge der selben Instagrammer ständig zu sehen sind, die sich durch Geld die Reichweite schaffen. Aus dem Hobby ist nur noch Mittel zum Zweck geworden, der wahren Instagrammern keinen Spaß mehr bereitet. Ein einziger Lichtblick sind die Insta-Storys, wo es noch möglich ist, die Beiträge zu sehen, die man auch möchte.
    Hab noch einen tollen Tag!
    xx Katha
    showthestyle.blogspot.com

    • Reply
      MirliMe
      23/02/2018 at 12:30

      Du sprichst mir absolut aus der Seele, genau das habe ich auch gesagt. Es ist ja nicht nur so, dass meine Likes weniger werden und keiner mehr meine Bilder sieht, es ist umgekehrt ja genauso. Meine Startseite ist fast leer, obwohl ich mehr als genug Leuten folge, dafür bekomme ich ständig Werbung und irgendwelche Feed-Vorschläge, die mich genau Nüsse interessieren, also Sinn macht das alles wirklich keinen mehr. Ich habe meine Hashtags auch massiv reduziert, weil die sowieso keinen Sinn mehr machen, ist mir auch schon aufgefallen und wie du liebe ich die Insta-Stories, mittlerweile poste ich dort eigentlich mehr, als am Hauptfeld. Ich wünsche dir ein ganz fantastisches Wochenende, alles alles lIebe und vielen Dank für dein tolle Feedback Katha, x S.Mirli!

  • Reply
    Tascha
    22/02/2018 at 16:04

    Liebe Mirli,

    Du spirchst mir sowie vielen aus der Seele ich muss ehrlcih gestehen, dass ich nicht die größte Followerschaft habe, mag daran legen dass ich erst so richtig vor 1 1/2 Jahren begonnen haben. Am Anfang allerding waren jeden tag neue Follower zu verzeichnen, es wurde geliked und kommuniziert. Ernsthaft- mein Bild kommt jetzt manchmal schleppend über 100….. Mag sein, dass es an den Bildern liegt, aber am Anfang waren sie definitiv anders und ohne viel Aufwand und hatten bessere Zahlen. Was mich nach wie vor bei der Stange hält, sind die lieben Kommentare von Followern die ich noch aus de Anfangszeit kenne und eigentlich mache ich es ja auch für die, die sich wirklich für mich interessieren. Sind dann halt ein paar weniger.
    Hab noch einen schönen Tag meine Liebe.
    Love :* Tascha
    http://www.taschasdailyattitude.com

    • Reply
      MirliMe
      23/02/2018 at 12:28

      Liebe Tascha, dann hast du genau begonnen, als es langsam bergab ging. Ich bin vor 2 Jahren gestartet und das erste halbe Jahr war der Wahnsinn, aber genau dann haben die ersten Veränderungen angefangen und seitdem geht es gefühlt täglich bergab und genau wie du, bin ich eigentlich nur noch wegen der lieben Menschen dabei, die mich auch zum Großteil schon von Anfang an begleiten und die sind eigentlich sowieso mehr wert, als Tausende Follower. Ich wünsche dir ein ganz fantastisches Wochenende, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Luana Niedermoser
    27/02/2018 at 17:52

    Liebe Mirli,
    auch mir sprichst du aus der Seele.. Einen Facebook Account habe ich zwar, bin jedoch inaktiv… Der Grund dafür? Den hast du schon beantwortet.. und jetzt soll es mit Instagram auch so sein? Es ist einfach nur schade. Schade, dass viele Talente nicht mehr die Chance bekommen entdeckt zu werden. Schade, dass das soziale Zusammenkommen immer mehr verloren geht.

    Das Ende von Social Media ist es hoffentlich nicht, denn wer weiß, vielleicht werden andere Plattformen entwickelt. Ob sie besser sind ist eine andere Frage!

    XOXO Luana
    https://luananiedermoser.com

    • Reply
      MirliMe
      28/02/2018 at 12:21

      Liebe Luana, meinen Facebook Account nutze ich wirklich nur noch rein familiär und als persönliche Chronik, sonst gar nicht mehr, obwohl man die Änderungen jetzt schon erkennen kann, ich bin gespannt, ob IG mit der neuen Konkurrenz einlenken wird, denn es ist wirklich mühsam geworden. Ich wünsche dir eine ganz fantastische Wochenmitte, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    https://mehrfollowers.de/
    02/05/2018 at 8:56

    I always spent my half an hour to read this web site’s articles or reviews everyday along with
    a cup of coffee.

  • Leave a Reply