Lifestyle

und ab und zu kann man ihnen DOCH davonlaufen…

…zumindest auf Zeit.

Meine Lieben, ihr meint, ich spreche bzw. schreibe wiedermal in Rätseln…ähm ja, da habt ihr dann wohl auch recht mit dieser Meinung. Aber wie immer wenn ich erstmal für große Fragezeichen über euren Köpfen sorge, will ich auf etwas Bestimmtes hinaus. Wenn ihr mir regelmäßig hier folgt, dann habt ihr mich bestimmt durch die letzten Wochen und Monate begleitet und wisst halbwegs, was bei mir so los war.Kurze Zusammenfassung für alle lieben Neuleser – ich habe seit Anfang Juni sehr mit meiner Gesundheit zu kämpfen, schon ein paar Operationen hinter mir und eine letzte große steht noch an. Seit Wochen kämpfe ich mit Schmerzen und vor allem dunklen Gedanken, gegen die ich wortwörtlich täglich ankämpfe. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg.Heuer ist für mich ein Jahr der Extreme und der großen Veränderungen. Seit März führen mein Mann und ich, mit dem ich immerhin schon seit über 18 Jahren zusammen bin, eine Fernbeziehung bzw. sehen wir uns zum Glück wenigstens an jedem Wochenende, aber all das zehrt momentan sehr an meiner Kraft und meinen Nerven.Ab und zu merken wir aber auch erst wieviel wir aushalten und verkraften können, wenn es einmal wirklich notwendig ist. Ich war in den letzten Wochen so häufig an dem Punkt, an dem ich dachte, es geht nicht mehr, ich habe schlicht und einfach keine Puste mehr und dann kam der nächste Keulenschlag und das wirklich Seltsame daran – es ist dann doch immer wieder weitergegangen.Es steckt soviel mehr in uns, als wir uns oft selber zutrauen. Vielleicht sind deshalb so schwierige Zeiten auch so unglaublich wichtig, damit wir sehen können, zu was wir fähig sind, was wir alles aushalten können. Wer weiß, ich denke, wenn das alles einmal überstanden ist, und ich Zeit hatte alles zu verarbeiten, dann werde ich bestimmt den Sinn hinter all dem entdecken.

Jetzt aber zurück zum eigentlichen Thema – nach einer erneuten OP Ende Juli war ich an dem Punkt, an dem ich eine Auszeit brauchte und vor allem meinen Mann an meiner Seite und so habe ich mich kurzentschlossen zu ihm ins Auto gesetzt und bin mit nach Düsseldorf gekommen. Man sagt immer, man kann vor Problemen nicht davonlaufen bzw. soll man das nicht, aber soll ich euch hier und jetzt etwas verraten: das war die beste Entscheidung ever.So sehr ich mein Zuhause liebe, raus aus den vier Wänden, ein anderes Land, auch wenn es „nur“ das Nachbarland ist, neue Umgebung, neue Menschen, neue Ziele, all das habe ich in diesem Moment so sehr gebraucht. Auch wenn mich mein Körper natürlich mit nach Deutschland begleitet hat….loooogisch, super Erkenntnis Mirli….und ich alleine dadurch schon immer an die letzten Wochen erinnert wurde, es ist mir plötzlich alles so viel leichter gefallen.

Krankenhaus und Ärzte, all das ist hinter der Staatsgrenze geblieben. Ich habe es tatsächlich geschafft abzuschalten, mich auf andere, auf schöne Dinge, zu konzentrieren. Es war ein komisches Gefühl dort in Düsseldorf, ein bisschen wie Urlaub, aber dann auch wieder ziemlich schnell ein bisschen wie ein neues Zuhause, immerhin ist es das seit Monaten für meinen Mann.Wieder jeden Tag gemeinsam mit meiner zweiten Hälfte begehen, wieder als Team gemeinsam den Alltag bestreiten, ein bisschen Heimatluft schnuppern, immerhin kommt ja meine Mama aus Deutschland, das war genau die perfekte Dosis Medizin, die ich gebraucht habe.Fast 3 Wochen aus dem Leben aussteigen – genau so hat es sich angefühlt. Einfach einmal aussteigen aus dem Alltag, aus Gedanken, die einen täglich verfolgen, ja, einfach einmal aussteigen. Da können Experten noch so sehr meinen, man kann und soll vor Problemen nicht davonlaufen, sie holen einen immer ein.Von mir aus, sie können mir hinterhereilen und es ist auch in Ordnung, wenn sie irgendwann ihren Platz zurückeinfordern, aber in diesem Fall haben sie mir genug Zeit gelassen, wieder Kraft zu tanken. Eigentlich bin ich ein Mensch, der enorm viele Kraftreserven hat, ich kenne mich so wie momentan überhaupt nicht.Wenn du das Gefühl hast, dein Körper wendet sich gegen dich, du hast ihn nicht mehr unter Kontrolle, dann ist das für einen neurotischen Menschen wie mich das Schlimmste, was passieren kann. Ich muss immer alles unter Kontrolle haben und dann bekomme ich mit aller Gewalt präsentiert, dass dem so überhaupt nicht ist.Diese vermeintliche Kontrolle, die man meint über sein Leben zu haben – niemand kann diese wirklich haben. Wir haben es einfach nicht in der Hand. Das ist etwas, was ich gerade schmerzhaft lerne, aber ich lerne auch etwas Anderes dabei: ich kann Sorgen und Problemen sehr wohl davonlaufen, zwar immer nur auf Zeit, aber manchmal ist es genau das, was wir brauchen.Handelt immer nach eurem Gefühl! Alle Ärzte, Psychologen, Experten dieser Welt können nicht in euch hineinschauen. Und nein, ich maße mir hiermit nicht an, ihnen allen zu widersprechen und ich will auch nicht, dass ihr das 1:1 in euer Leben von mir übernehmt, ohne es zu hinterfragen. Aber ich will eben sagen, dass wir einfach ab und zu auf unseren Instinkt vertrauen sollten und wenn unsere Stimme da ganz tief drinnen nach einer Auszeit, einem Ausstieg, verlangt und uns sagt – nimm die Beine in die Hand und lauf davon, dann sollten wir dieser Stimme Gehör schenken.Ich bin zurück von meiner Auszeit, von meiner Flucht, und habe eine dicke Reisetasche gefüllt mit neuer Zuversicht mitgenommen. An der Haustür hat vielleicht mein Sorgenberg schon auf mich gewartet, aber wisst ihr was, über den bin ich mit meiner dicken Reisetasche einfach hinübergestiegen und dieses Gefühl war großartig.

…und ab und zu kann man ihnen eben doch davonlaufen, den Problemen, wenn wir uns immer bewusst machen, dass es nur auf Zeit ist und dass wenn sie uns dann einholen, wir ihnen im besten Fall eine dicke Reisetasche voll Kraft entgegenstellen können.

eine Lieben, hört immer auf eure innere Stimme, sagt sie euch, ihr müsst euch euren Problemen gleich stellen, sie werden nur schlimmer durch eine Flucht, dann muss das so sein, aber wenn sie euch sagt, nehmt euch einmal eine Auszeit, gebt euch euren Gedanken und Gefühlen hin und kommt gestärkt zurück und sagt allen Sorgen und Problemen dann den Kampf an, dann macht das!

Mein Gedankenkarussell macht seinem Namen wiedermal alle Ehre, mir ist jetzt selbst etwas schwindelig. Meist kommen mir diese Gedanken in der Nacht und dann sitze ich im dunklen Schlafzimmer und hämmer auf mein MacBook ein und es tut so gut, diese Gedanken einfach rauszulassen. Ich weiß nie, ob mich jemand verstehen kann, ob es irgendeinen Sinn ergibt…vielleich nicht für andere, aber für mich, denn manche Gedanken muss man einfach loslassen und selbst davonlaufen lassen, damit wir zur Ruhe kommen können….und endlich einschlafen.

eine Lieben, die Fotos, die ich zu diesen Gedanken gewählt habe, kommen direkt von meinem Ausstieg. Einige habe ich euch schon gezeigt, wie meine Zeit im Phantasialand oder in Amsterdam – all das waren Punkte meiner Flucht, ebenso wie dieser wunderschöne Tag in Hamburg und deshalb hätte die Bilderwahl perfekter nicht sein können.

Wie immer bin ich gerade bei diesen Beiträgen so gespannt, was ihr dazu zu sagen habt, wie geht ihr mit Problemen um, stellt ihr euch ihnen sofort oder könnt ihr euch mir anschließen, dass eine Flucht ab und zu genau das Richtige ist. Ich freue mich von euch zu lesen, alles Liebe, love&peace,

You Might Also Like

24 Comments

  • Reply
    Tanjas Bunte Welt
    10/09/2017 at 9:52

    Schön zu hören, dass dir die „Flucht“ neue Kraft gegeben hat und Sichtweisen. Ja, ich bin da ganz bei dir, man muss mal einfach abhauen um klar zu kommen. Ich hoffe es hat dir Kraft für den weiteren Weg gegeben und du lässt dich nicht unterkriegen. Es scheint nach Regen immer die Sonne, irgendwann, doof, aber so ist es. Man darf es nur nicht vergessen
    Liebe Grüße

    • Reply
      MirliMe
      11/09/2017 at 11:30

      Vielen Dank liebe Tanja, diese Flucht war wirklich genau das, was ich zu diesem Zeitpunkt gebraucht hatte und damit ich den letzten Rest auch noch schaffe. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, ganz ganz liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Janine
    10/09/2017 at 10:38

    Liebe Mirli, ich kann das total gut verstehen – oft sitze ich auch nachts am Laptop kritzle meine Gedanken in ein Notizbuch..
    Vor Problemen davonlaufen ist nie ganz eine Lösung, aber manchmal braucht man einen gewissen Abstand von ihnen; um Kraft zu tanken und sich den Problemen zu stellen – oder wie Du so schön sagst, ihnen eine Tasche entgegen zu schleudern – wie kegeln, aber mit Problemen.
    Ich bin so unheimlich froh, dass es Dir besser zu gehen scheint und hoffe, dass es immer besser wird!
    Und mit den Ärzten und Psychologen etc hast Du sowas von recht! Man sollte auf den eigenen Körper hören, da können die nämlich nicht reinfühlen !! Das kenne ich nur zu gut..
    Liebst, Janine
    von https://www.vivarubia.ch/

    • Reply
      MirliMe
      11/09/2017 at 11:32

      Liebe Janine, manche Gedanken müssen einfach genau in dem Moment hinaus und ich finde, es tut so richtig gut und kann etwas sehr Befreiendes haben. Generell glaube ich auch nicht, dass man vor Problemen davonlaufen kann, aber ab und zu tut es richtig gut, den Pauseschalter zu drücken. Und mir hat es zu diesem Zeitpunkt wirklich enorm viel gebracht, jetzt schaffe ich den Rest auch noch. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    L♥ebe was ist
    10/09/2017 at 11:16

    meine liebe Mirli,
    ich kann dir nur absolut recht geben! man kann Problemen durchaus davonlaufen – wenn wohl auch nur für eine gewisse Zeit – und ich denke, dass das auch nur mehr als gesund ist.
    ich rede sicher nicht häufig über die ganz privaten Probleme und Problemchen auf meinem Blog, aber dass es sie dennoch gibt, ist wohl unumstritten 😉
    und was ich genau dann am liebsten mache: zu meinen Eltern fahren! hier finde ich Ruhe und Gelassenheit, muss mich nicht über meinen Post aufregen oder Dinge, die ich zu erledigen hätte. du weißt was ich meine 😉

    ich glaube, das solche Pausen auch echt wichtig sind für den Kopf, um mal abzuschalten. und wie man bei dir sieht, ist das auch für das Gesamtwohlbefinden nur gut 🙂
    ich bin sehr froh, dass es dir besser geht meine Liebe!
    happy sunday,
    ❤ Tina von http://liebewasist.com

    • Reply
      MirliMe
      11/09/2017 at 11:34

      Liebe Tina, es ist mit das Schwerste in aller Öffentlichkeit über negative Dinge oder Probleme zu schreiben, aber genau aus dem Grund mache ich das, weil ich so oft damit Menschen in genau derselben Situation berühre, man sich dann austauscht und etwas damit bewegen kann. Ich glaube einfach, dass eine generelle Flucht vor der Realität keinen Sinn macht und dass schlimme Zeiten zum Leben einfach dazugehören und somit auch auf dem Blog thematisiert, aber leicht fällt mir das auch nie. Aber ab und zu muss dann auch ich den Pauseknopf drücken und dass kann richtig richtig guttun. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    Magdalena
    10/09/2017 at 13:12

    Liebe Mirli du bist so ein wundervoller Mensch!! Ich liebe deine Texte sooo sehr. Du hast mich mit deinen Worten wieder so berührt. Dankeee liebes

    • Reply
      MirliMe
      11/09/2017 at 11:35

      Awwww, vielen vielen Dank liebe Magdalena, made my Day, du bist einfach so ein Schatz, hab eine ganz fantastische neue Woche und fühle dich ganz lieb umarmt, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Tamara
    10/09/2017 at 22:29

    Liebe Mirli,
    also ich kann dich und deine Worte sehr gut verstehen. 🙂
    So eine Auszeit braucht glaube ich jeder mal. Auch wenn andere behaupten das es nicht gut oder passend wäre, soll man immer auf sich und seinen Körper hören. Ich freue mich zu hören das es dir dir jetzt nach der gemeinsamen Zeit mit deinem Mann wieder besser geht und das du in Deutschland neue Kraft tanken konntest. 🙂
    Ich wünsche dir einen wunderbaren Start in die neue Woche!
    Liebste Grüße Tamara
    http://www.fashionladyloves.com

    • Reply
      MirliMe
      11/09/2017 at 11:36

      Liebe Tamara, so lieben Dank für deine Worte, ab und zu kommt eine kleine Pause einfach genau im richtigen Moment und ich glaube auch, dass geht uns allein einmal so. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, ganz ganz liebe Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Mny
    11/09/2017 at 11:44

    Mal wieder ein sehr ehrlicher Post. Ich kenne das. ich muss auch manchmal einfach raus und wenn es nur ein Wochenende ist. Wenn ich länger nicht weg bin fühle ich mich manchmal so erdrückt. Ich bin froh zu hören, dass du so neue Kraft tanken konntest und das du einfach mal fast 3 Wochen ausbrechen konntest. Wer kann das schon so spontan?
    Ich muss aber auch wieder sagen… Das mit der Fernbeziehung haben dein Mann und du euch beide ausgesucht und ich denke auch gemeinsam entschieden, das sollte die keine Kraft rauben. ich würde sowas zum Beispiel nicht tun – Nicht weil ich klammere, sondern weil das für mich keinen Sinn macht. Aber ich kenne auch viele bei denen klappt das ganz toll. Ich denke das ist Typsache.
    hauptsache dir geht es gesundheitlich wieder besser. Ich freue mich immer über deine tiefen Einblicke und die nicht perfekte Welt. Danke dafür und hab einen wunderschönen Start in die Woche 🙂

    Lg, Mny von http://www.braids.life

    • Reply
      MirliMe
      11/09/2017 at 11:55

      Liebe Mny, diese Auszeit war zu dem Zeitpunkt genau DAS, was ich gebraucht hatte und was die Fernbeziehung angeht, es ist nicht unbedingt immer etwas, was man sich aussuchen kann. Oft wirkt es scheinbar, als ob man die freie Wahl hat, aber man weiß eben auch genau, was passiert, wenn man nicht die „richtige“ Wahl trifft und auch der Partner kann nicht immer alles stehen und liegen lassen und dann mitkommen, also ist es wirklich nicht unbedingt etwas, was man sich aussuchen kann und zweitens gibt es dann einfach Lebensumstände, die niemand jemals vorhersagen könnte, die dann alles noch einmal komplizierter machen. Eine Krankheit kommt nunmal ungeplant und eine Fernbeziehung ist machbar, darauf kann man sich einlassen, aber wenn du dann „krank“ plötzlich alleine dastehst, schaut es schon wieder anders ein und so etwas kann man vorher nicht wissen. Ich bin ein extrem selbständiger Mensch, aber es gibt dann eben auch Momente, die selbst für mich alleine nicht lösbar sind. Z.B. wenn du in dem Zustand nicht Autofahren kannst, deine behandelnde Klinik aber 2 Autostunden entfernt ist, ab dem Zeitpunkt wird eine Fernbeziehung dann einfach immens schwierig und kostet Kraft und diesen Moment hat man sich ganz bestimmt nicht ausgesucht! Das Leben hat nunmal nicht nur positive, sondern auch negative Seiten und immer nur das Positive zeigen…das wäre einfach nicht ich, weil es nicht ehrlich ist und ein vollkommen falsches Bild liefern würde, das keinem Hilft. Ich wünsche dir auch eine grandiose neue Woche, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Simone
    11/09/2017 at 14:42

    Wenn man das Gefühl hat man ist fremd im eigenen Körper, kann ich das absolut nachvollziehen liebe Mirli, es braucht ein Ort wo man entfliehen kann, neues entdecken und alte Sorgen mal versuchen zu vergessen. Schön, dass du dein Mann begleitet hast, zu zweit ist man immer stärker als alleine zu Hause sein. Ich frage mich manchmal auch, ob gewisse Sachen einen Sinn haben, nur meistens verstehe ich es irgendwie nicht. Wünsche dir von Herzen alles Gute für deine letzte OP und drücke dir die Daumen

    xx Simone
    Little Glittery Box
    Instagram: littleglitterybox

    • Reply
      MirliMe
      11/09/2017 at 19:13

      Liebe Simone, es tut so gut, wenn man verstanden wird. Ich werde eigentlich nie krank und seit Monaten kommt eines aufs Andere, das ist ein Gefühl, das ich so einfach nicht kenne, aber ich hoffe, dass bald alles überstanden ist und vielen Dank für die guten Wünsche und das Daumen drücken, jetzt kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Ich wünsche dir eine grandiose neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Julia
    11/09/2017 at 14:53

    Liebe Mirli,

    zuerst mag ich dir sagen, dass ich deine Art zu schreiben, mit deinen integrierten Gedankensprüngen total liebe! Ich schreibe auch oft so und hoffe immer, dass es auch außerhalb meines Kopfes einen Sinn ergibt 🙂
    Zu deinem Post an sich muss ich allerdings sagen, dass ich das begrifflich (nur begrifflich) etwas anders einschätzen würde. Du hast selbst geschrieben, dass du dir eine Auszeit genommen hast und das ist meiner Meinung nach etwas ganz anderes als davonzulaufen. Eine wohlverdiente Auszeit, in der du den (natürlich immer noch vorhandenen) Problemen einfach etwas weniger Platz eingeräumt hast. So wie ich das einschätze und auch selbst handhabe, ist das in einigen (sogar in vielen Situationen) der richtige Weg. Manchmal ist es einfach notwendig sich von Problem für eine gewisse Zeit zu lösen, insbesondere dann, wenn man sowieso gerade nichts ändern kann. Manchmal liegt es ja auch einfach nicht unserer Hand die Probleme zu bewältigen, sondern wir sind auf Außenstehende angewiesen. Ich glaube, es war genau das richtige für dich und für mich ist es das auch sehr oft. Wir wissen genau, dass sich unsere Probleme nicht in Lust auflösen, deswegen ist auch kein Weglaufen, aber wir nehmen uns Zeit um Kraft zu tanken und vielleicht auch einen anderen Blick auf die Dinge zu gewinnen. Mir ging schon allzu oft so, dass ich „gefangen“ war in meiner Denkweise und schon aus diesem Grund gewisse Probleme gar nicht lösen konnte!
    Du hast so recht, am Ende ist es die innere Stimme, die uns sagt, was gerade richtig ist und auf die sollten wir viel mehr hören.
    Ganz viele liebe Grüße
    Julia

    • Reply
      MirliMe
      11/09/2017 at 19:17

      Liebe Julia, ich danke dir so herzlich für dein tolles und vor allem ausführliches Kommentar. Ich denke, auf eine gewisse Art hast du Recht, aber andererseits ist es ja auch gar nicht so wichtig, wie man es tituliert bzw. finde ich auch, man muss nicht alles in eine Schublade stecken, ob es für den einen nun eine Flucht ist oder eben „nur“ eine Auszeit, im Endeffekt zählt das Resultat und ich habe aus Erfahrung gelernt, wie gut es einem tut, ab und zu eben genau so die Beine in die Hand zu nehmen und den Pauseknopf zu drücken, damit man seine Gefühle und Gedanken ordnen kann und darauf gestärkt hervorgeht. Manche Gedanken sprudeln einfach so aus mir heraus und ich bin mir dann immer nicht sicher, ob ich sie gut genug vorher ordnen konnte, damit man mich auch versteht, deshalb freut es mich zu lesen, dass das nicht nur mir so geht, aber ich mag so ungefilterte Gedanken, weil sie wirklich ehrlich sind und frei heraus. Ich wünsche dir eine grandiose neue Woche liebe Julia, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Alnis
    11/09/2017 at 16:56

    Mir geht es genau so, manchmal muss ich einfach raus! Nicht einmal ist es vorgekommen, dass ich super spontan einfach für ein paar Tage verreist bin. Ich verstehe dich sehr gut und hätte an deiner Stelle genau so gehandelt. Das Problem löst man damit zwar nicht, aber für kurze Zeit kann man es vergessen!
    Ich wünsche dir alles Gute für deine große OP, du schaffst das liebe Mirli!
    Liebe Grüße
    Nicole

    • Reply
      MirliMe
      11/09/2017 at 19:14

      Vielen Dank liebe Nicole, ich merke immer wieder, wie wichtig so kleine Auszeiten sind und wie sehr sie einen stärken können und somit bin ich jetzt auch absolut bereit für den Endspurt. So lieben Dank für deine Worte und guten Wünsche, ich glaube, jetzt ist es bald geschafft. Alles Liebe und eine fantastische neue Woche wünsche ich dir, x S.Mirli!

  • Reply
    Tina
    12/09/2017 at 14:57

    Liebe Mirli, das hast du wieder so toll geschrieben und in Wortew gefasst ♥
    Und du hast sooo recht: ja, manchmal muss man einfach seinen Instinktenh trauen und das tun, was einem das Bauchgefühl vorschlägt.
    Ich wünsche dir und euch weiterhin Alles Gute und bin gespannt wie es weitergeht ♥

    xxx
    Tina
    http://styleappetite.com

    • Reply
      MirliMe
      15/09/2017 at 9:34

      Vielen Dank liebe Tina, ich freue mich sehr über deine Worte, ab und zu tut es wirklich gut einfach einmal raus und weg von allem um Kraft zu sammeln. Ich wünsche dir ein fantastisches Wochenende, allerliebste Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    duni.cheri
    13/09/2017 at 17:16

    Ich möchte am liebsten losheulen 🙁 Jetzt sofort auf der Stelle! Meine Mirli… ♥ Ehrlich mir zerreißt es das Herz wenn ich deine Zeilen lese… gleichzeitig denk ich mir bei jedem Satz: Was für eine starke Powerfrau. WAS FÜR WAHRE WORTE!!! Ich bin beeindruckt von deiner Beziehung, deinen Gedanken, deiner Belastbarkeit, deiner Stärke und deiner Persönlichkeit. Wirklich… Und HELL YES man kann davon laufen! Vielleicht nicht für immer aber für eine kurze Auszeit von den ganzen Problemen, ich bin so froh dass du so eine schöne Auszeit hattest mein Schatz!
    Ich denk wirklich fest an dich, drück dir alle Däumchen die ich habe, schließ dich in meine Gebete ein und hoffe einfach – nein ich bin überzeugt davon (!!) Das schönere Zeiten anbrechen und du doppelt & dreifach so stark aus dieser Phase rauskommst!

    ich hab dich lieb und damit bin ich nicht allein – du bist toll!!!!

    Deine Duni

    • Reply
      MirliMe
      15/09/2017 at 9:38

      ENDLICH komme ich dazu dir zu antworten, weil ich das einfach nicht so nebenher machen wollte, sondern jedes Wort würdigen, so wie sie es verdienen. Ich bin wirklich wortwörtlich sprachlos und gerührt, mir sind tatsächlich ein paar Tränen über die Wange gekullert. Ich kann nichtmal ansatzweise in Worte fassen, was mir deine Worte bedeuten und wie sehr sie mir helfen, gerade jetzt. Jetzt weiß ich, dass ich den letzten Weg auch noch schaffe und dann umso gestärkter daraus hervorgehe. Du bist ein wirklicher Engel, mein Engel, und ich bin soooo froh, dich hier zu haben. Ich drück dich ganz ganz lieb und wünsche dir das fantastischste Wochenende aller Zeiten, alllllles Liebe und Küsschen zu dir, x S.Mirli!

  • Reply
    Eve
    16/09/2017 at 15:57

    Was für ein schöner Text. Ich weiß genau, was du meinst. Ich bin früher auch oft weggelaufen und für diese Zeit hat sich das auch immer gut angefühlt, aber man muss dann auch die Probleme zu Hause anpacken und darf keine Angst vor ihnen haben. Das ist meine Erkenntnis aus meinen Lebenskrisen. Ich wünsche dir auf jeden Fall das aller Beste für deine Zukunft. Es wird vorbeigehen, wie du sagst, und dann wird man erkennen, dass man stark genug ist und alles einen Sinn ergibt.

    Hab noch ein schönes Wochenende.
    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

    • Reply
      MirliMe
      18/09/2017 at 11:05

      Liebe Eve, ich bin da ganz bei dir, man darf sich dabei einfach nicht der Illusion hingeben, dass während der Abwesenheit sich alles von selber löst, aber wenn man inzwischen ein bisschen Kraft tanken konnte, dann sind oft die schlimmsten Dinge, gar nicht mehr so beängstigend. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche und vielen Dank für deine Worte, allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

    Leave a Reply