Lifestyle

wenn es reicht, dann reicht´s

Meine Lieben, wenn man eigentlich unglaublich viel zu sagen hat und irgendwie trotzdem die Worte fehlen – Ich habe so sehr die Nase voll, euch ständig die Ohren vollzujammern und immer nur schlechte Nachrichten zu verbreiten. Das machen Tagesschau und Zeitungen schon zu Genüge. Aber genauso wie das Tagesgeschehen und die Weltpolitik, lässt sich das Leben oft nicht einfach nur in eine Schublade stecken, man kann sich nicht nur die guten News herauspicken, die schönen Ereignisse. Das ist einfach nicht realistisch und vor allem ist das nicht das Leben.

Aber was man kann, man kann entscheiden, wie man diese Nachrichten verbreitet und auch wie man damit umgeht. Ich habe die Nase voll, mir einen Strich durch die Lebensrechnung machen zu lassen, ich habe die Nase voll, mir von meinem Körper meine Stimmung diktieren zu lassen. Ich habe die Nase voll. Wenn es reicht, dann reicht´s. Punkt.Trotzdem muss und will ich euch einiges aus meinem momentanen Leben erzählen, weil es eben auch zu großen Teilen die Zukunft meines Blogs und überhaupt meiner ganzen „öffentlichen“ Aktivitäten betrifft. Eines schonmal vorweg, weil mich viele besorgte Nachrichten erreicht haben: ICH HÖRE GANZ BESTIMMT NICHT AUF! Das ist schonmal die erste ganz große Schlagzeile. Aber es muss sich einiges ändern.

Ein kurzer Rückblick über die letzten Wochen – alle, die mir auch auf Instagram folgen oder fleißig und regelmäßig hier vorbeischauen, haben meine ziemlich turbulenten vergangenen Wochen ja quasi hautnah mitbekommen. Seit Anfang Juni habe ich ziemlich mit meiner Gesundheit zu kämpfen. Bis vor kurzem war der Stand der Dinge: eine ambulante und eine stationäre OP, wochenlange Schmerzen und irgendwie keine Besserung in Sicht.Mit meinem Geburtstag Ende Juli schien es endlich bergauf zu gehen. Ich war absolut optimistisch, dass das Schlimmste überstanden war, wollte mir aber trotzdem noch eine weitere Meinung einholen, weil der ganze Verlauf sich irgendwie nicht richtig angefühlt hat. Man hat selbst immer noch das beste Gefühl für sich und seinen Körper. Eigentlich war das für mich aber trotzdem nur eine Art Abschluss um sicher zu gehen.

Womit ich absolut nicht gerechnet hatte, dass ich erneut auf dem OP-Tisch lande, weil ich bisher komplett falsch behandelt wurde und nun die Folgen dessen auszubaden habe. Was bedeutet, es ist noch lange kein Ende in Sicht und im Herbst folgt noch eine größere Operation. Ich weiß, ich rede ziemlich um den heißen Brei herum, aber ich glaube nicht, dass es wirklich wichtig ist, wie die genaue Diagnose heißt. Es ist nicht wirklich etwas zum Sorgen machen (was aber mein Kopf noch nicht kapiert hat), klar kann immer etwas schief gehen, aber im Normalfall ist es eine extrem lange, unangenehme, schmerzhafte und lästige Sache, aber definitiv nicht lebensbedrohlich.Wenn man allerdings ein Mensch ist, der eigentlich stolz darauf ist, eine blühende Phantasie zu haben und dessen Kopf immer am arbeiten ist und noch dazu ziemlich „Krankenhausserien-geschädigt“, dann wird jeder Tag zu einem Abenteuer. Ich sags euch, ich komme auf Sachen, ich könnte ein eigenes Mediziner-Lexikon herausbringen. Dr. House hätte seine helle Freude mit mir.

Ganz ehrlich, mittlerweile bin ich sogar an einem Punkt angekommen, an dem ich eigentlich nur noch lachen kann. Okay, ich gebe zu, die letzten Tage war ich oft eher ziemlich der Verzweiflung nahe. Vor dieser erneuten OP war ich eigentlich schon an dem Punkt, an dem mir die Kraft ausgegangen ist. Irgendwann ist einfach Schicht im Schacht und dabei geht es gerade eben erst los. Nennen wir es einmal dezent beim Namen, mein neuester bester Freund heißt „Nervenzusammenbruch“. Mittlerweile habe ich diese Phase jetzt aber auch überstanden und bin beim Humor gelandet und ich glaube, da bin ich viel besser aufgehoben.Ich kann über mein Leben in diesem Jahr wirklich nur noch lachen. Wundere ich mich über das alles? Nein. Eigentlich ist mein momentaner Zustand hausgemacht. Schon Anfang des Jahres ist es mir alles andere als gut gegangen, ich wollte kürzer treten, mir mehr Pausen gönnen und den Druck rauslassen – mit eher mäßigem Erfolg und das ist jetzt einfach die Rechnung, die ich dafür präsentiert bekommen habe. Nichts schwächt den Körper mehr und macht ihn anfälliger für Krankheiten, als eine leidende Seele und deshalb ist jetzt Schluß mit lustig.

Und jetzt wären wir an dem Punkt, an den ich schon vor Monaten hätte kommen sollen, jetzt aber wirklich so durchgezogen wird: ICH MACHE NUR NOCH DAS, WAS MIR SPASS MACHT. Ich liebe es zu fotografieren, ich liebe es zu schreiben, aber dieser ganze „Blogzirkus“ drumherum ist nicht meine Welt! Aber wer sagt, dass ich da mitspielen muss. Mich interessieren keine Kooperationen, irgendwelche Bussi-Bussi Events, das bin ich nicht. Mir macht es einfach nur Spaß, meine Gedanken zu Papier zu bringen, vielleicht etwas damit zu erreichen, jemandem zu helfen, mich mit euch auszutauschen und meine Bilder, die im Kopf entstehen, mit euch zu teilen. Mirlis kleine Welt mit Bildern und Leben füllen, DAS und nur das will ich weiterhin machen.Ich habe keine Lust mehr auf „Kommentarfang“ zu gehen, zu kommentieren, nur damit man selbst Kommentare bekommt. Wer meinen Blog lesen will, der tut das sowieso, egal ob ein Beitrag 10 oder 80 Kommentare hat, das sagt nichts, aber auch gar nichts, über die Qualität eines Beitrags, eines Blogs oder die Leseranzahl aus. Sogar ganz im Gegenteil, wie ich mittlerweile mitbekommen habe. Ich urteile nicht, jeder soll das machen, wie er möchte, aber ich möchte einfach nur noch das machen, was ich kann, was mir guttut und was infolgedessen auch dem Blog guttut.

Die letzten Wochen habe ich oft mehr Zeit in dieses ganze Drumherum investiert, als in die Beiträge selbst und deshalb unnötig Stress produziert, das braucht und will kein Mensch. Ich hoffe, das klingt jetzt alles nicht zu hart, aber das ist einfach ein Punkt, den ich euch allen wünsche. Zu erkennen, was im Endeffekt wichtig ist. Am Ende des Tages sollt ihr mit einem Lächeln im Gesicht schlafen gehen, weil ihr einen guten Tag hattet, weil ihr gesund seid, weil ihr vielleicht andere ebenfalls zum Lächeln gebracht habt und weil ihr sagen könnt: „ja, das war ein guter Tag“.

Ich lasse den Kopf nicht mehr hängen, ich lasse mir mein Tagesresumee nicht mehr von meinem Körper vorgeben und ich lasse mich nicht mehr stressen und unter Druck setzen und am allerwenigsten von mir selbst.

Meine Pläne für die nächsten Wochen haben sich komplett auf den Kopf gestellt, aber darüber erzähle ich euch im nächsten Beitrag mehr und ich würde mich riesig freuen, wenn ihr alle wieder vorbeischaut. Ich verspreche euch, ich arbeite an der positiven Mirli, die ist mir die letzten Wochen etwas abhanden gekommen, aber ich finde sie wieder und dann freue ich mich riesig, wenn ich Mirlis Welt wieder mit Bildern und Leben füllen kann. Vielleicht werden immer mal wieder solche „Digital Detox“ Pausen entstehen, Druck raus, Leben rein – und auch darüber werde ich euch ganz bald noch mehr erzählen, also STAY TUNED, ich gebe noch lange nicht auf.

eine Lieben, puh, das passiert, wenn man sich mitten in der Nacht das Macbook schnappt und drauflos tippt. So schauen also meine nächtlichen Ergüsse aus. Ich hoffe nochmal, dass das alles nicht zu hart klingt, ich will niemandem auf die Füße treten und ich hoffe, es war auch nicht zu negativ, das wird sich ab sofort wieder ändern, versprochen. Wie immer bin ich wahnsinnig gespannt, was ihr zu sagen habt und wenn ihr das nicht laut sagen wollt, dann ist das auch okay, macht nur das, was euch guttut und versprecht mir eines, passt immer auf euch, eure Gesundheit und eure Lieben auf, nichts Anderes zählt. Alles Liebe, love&peace,

You Might Also Like

23 Comments

  • Reply
    Isabel
    06/08/2017 at 8:46

    Puhh mein lieber Schatz ich bin froh dass du diesen Beitrag geschrieben hast! Ich mache mir wirklich Sorgen um dich und deshalb lese ich gerne deine Worte um zu erfahren wie es dir WIRKLICH geht….Ich finde dass das was du schreibst richtig ist….Seit einem halben Jahr mache ich das ja auch so und es geht mir seeeehr gut dabei! Ich antworte auf das was ich will und mich interessiert zum Glück nicht mehr wie viele Likes ich bekomme…Ist ja auch ziemlich egal…Wichtig Ist das echte Leben also das Leben das man außerhalb sozial Media hat….Ich merke wie groß die Zeit Verschwendung war immer online zu sein….Darum liebe Mirli kümmere dich bitte um dich und trete bitte kürzer und minimiere alles auf das nötigste…halbe Sachen funktionieren einfach nicht….Ich wünsche dir nur das Beste und alles Gute für die große Op….Das schaffst du mein Schatz
    Isabel

    • Reply
      MirliMe
      07/08/2017 at 13:03

      Meine Isabel-Schatz, glaub mir, ich mach mir auch viel zu viele Sorgen, aber es wird schon alles wieder, verlier zwar ab und zu selber den Glauben daran, weil es sich halt so in die Länge zieht, aber du weißt ja selbst, ab und zu hat man schlechte tage, aber es wird dann auch wieder besser. Und ich verspreche dir, ich werde wirklich nur mehr das machen, was ich wirklich will, was mir guttut und mich vor allem nicht mehr selbst so unter Druck setzen. Ich hoffe, dass wir uns ganz ganz bald wiedersehen, ganz dickes Bussi nach Südtirol, x S.Mirli!

  • Reply
    Magdalena
    06/08/2017 at 8:46

    Liebste Mirli dieses Jahr meint es wohl gar nicht gut mit dir… Umso mehr bewundere ich deine Einstellung, du bist einfach eine Kämpferin!! Genau, das wichtigste ist, dass du auf dich aufpasst & das machst was dir Spaß macht. Du schreibst so so schön, ich habe dir schon öfter gesagt wie ich deine Einträge liebe und das jeden einzelnen. Hör auf dein Herz liebes und kuschel dich heute schön ein, lass es dir gut gehen- soweit das möglich ist. Ich drück dich fest du süße

    • Reply
      MirliMe
      07/08/2017 at 13:01

      Meine liebe Magdalena, nein, dieses Jahr wehrt sich mit Händen und Füßen. Lustigerweise habe ich teilweise die tollsten Zeiten überhaupt erlebt, aber eben genauso die schlimmsten. Diese Extreme machen mir ganz schön zu schaffen, aber irgendeinen Grund wird das schon haben, da bin ich mir absolut sicher. Und ich muss dir so herzlich für deine Worte danken, ich werde nie zu schreiben aufhören, versprochen, das könnte ich gar nicht, das muss einfach immer alles raus aus mir. Liebe Magdalena, ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, fühl dich ganz lieb zurück gedrückt, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Jacky
    06/08/2017 at 8:48

    Hallo Liebes, ich wünsche dir weiterhin ganz viel Energie für die kommenden Tage. Lass es dir gut gehen. Schön, dass du dir heute Nacht die Sorgen von der Seele geschrieben hast . Das schaffst du .
    Liebe Grüsse
    Jacky

    • Reply
      MirliMe
      07/08/2017 at 12:59

      Liebe Jacky, so so herzlichen Dank für deine Worte, die helfen ganz unglaublich. Ab und zu tut es einfach gut, einmal alles rauszulassen und so auf „Papier“ zu bringen, dabei loslassen. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    L♥ebe was ist
    06/08/2017 at 9:24

    meine liebste Mirli,
    ich muss eben zugeben, ich war auch ziemlich geschockt, als ich via Instagram erfahren habe, dass noch nicht alles vorbei ist, dass du schon wieder im Krankenhaus und schlimmer noch, im OP bist. es ist kein Wunder, dass, wenn man die als lebensfrohe junge Frau (auch wenn nur) digital kennt, dass man dann schon ein bisschen Angst bekommt, was nur da los ist.
    aber … ich kann nur sagen, Hute ab! Hut ab, dass so viel Kraft ud Energie aufbringst und so zu kämüfen bereit bist. ich finde es einfach unfassbar stark zu sehen/ lesen, dass du dich nicht unterkriegen lässt. davon kann man sich gerne eine dicke Scheibe abschneiden 🙂

    meine Liebste, ich wünsche dir alles so erdenklich Gute für diese schwere Zeit!!!
    fühl dich liebst gedrück und geküsst,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

    • Reply
      MirliMe
      07/08/2017 at 12:58

      Meine liebe Tina, glaub mir, ich war auch ziemlich geschockt, ich hab mit viel gerechnet, aber damit überhaupt nicht, vor allem dass sich das eben auch noch so lange hinzieht, aber ich kann es nunmal nicht ändern und muss da durch. Am schwersten fällt mir eigentlich auch, dass ich normalerweise eben ein ziemlich aktiver und lebensfroher Mensch bin und momentan aber einfach nicht ganz so kann, wie ich gerne würde und das fällt mir besonders schwer, aber ich versuche wieder zumindest mental zu mir zurück zu finden. Und ich freu mich so sehr, wenn ich bald mal nachsehen kann, was ich alles bei dir versäumt habe, weil deinen Blog besuche ich so oder so, das lass ich mir nicht nehmen, beste Inspiration überhaupt. Hab eine tolle neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Janine
    06/08/2017 at 9:48

    Liebe Mirli,
    Ich bin unheimlich froh wieder von Dir zu lesen! Wie Du mit all diesen negativen Umständen umgehst, bewundere ich!
    Dr House würde Dich bestimmt ruchzuck heilen 😉
    Und dass Du mit dem Bloggen weitermachst, freut mich, aber nochmehr, wen es Dir besser geht! Egal wie oft oder selten Du postest, ich lese alles was von Dir kommt, Du bist und bleibst mein Blogger-idol! danke für alles!
    Liebe Grüsse
    Janine
    http://vivarubia.ch/

  • Reply
    Janine
    06/08/2017 at 9:48

    Liebe Mirli,
    Ich bin unheimlich froh wieder von Dir zu lesen! Wie Du mit all diesen negativen Umständen umgehst, bewundere ich!
    Dr House würde Dich bestimmt ruchzuck heilen 😉
    Und dass Du mit dem Bloggen weitermachst, freut mich, aber nochmehr, wen es Dir besser geht! Egal wie oft oder selten Du postest, ich lese alles was von Dir kommt, Du bist und bleibst mein Blogger-idol! danke für alles!
    Liebe Grüsse
    Janine
    http://vivarubia.ch/

    • Reply
      MirliMe
      07/08/2017 at 12:56

      Liebe Janine, Dr. House könnte ich jetzt wirklich gut gebrauchen, aber das wird schon wieder, ich versuche ganz fest daran zu glauben, auch wenn es eben seine Zeit braucht. Deine Worte bedeuten mir so unglaublich viel und dein BLog steht so oder so immer ganz oben auf meiner Besuchsliste, weil ich einfach so gerne deine Worte lese, das ist alles anderes als „Arbeit“. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles Liebe und allerliebste Grüße zurück, x S.MirlI!

  • Reply
    Alnis
    06/08/2017 at 15:02

    Liebe Mirli, du bist trotz alldem was du schon erlebt hast ein sehr positiver Mensch und ich denke, dass hilft dir über vieles hinweg, auch deinen momentanen Gemütszustand kann ich vollkommen verstehen, aber ich bin mir sicher, du schaffst auch das meine Liebe!
    Ich kann dir nur soviel verraten, ich hatte in meiner Jugend einen schrecklichen Unfall und konnte über zwei Jahre nicht mehr arbeiten gehen. Nach unzähligen komplizierten Operationen und Behandlungen hat sich alles wieder zum Guten gewendet, aber eine Zeitlang war mir nicht nach Lachen zumute.
    Ich wünsche dir alles alles Gute und ich weiß du schaffst das!
    Liebe Grüße an dich und einen wunderbaren kühlen Nachmittag
    Nicole

    • Reply
      MirliMe
      07/08/2017 at 12:55

      Liebe Nicole, ich kann dir gar nicht sagen, wie sehr deine Worte helfen. Ich weiß, dass alles wieder gut werden wird, es braucht einfach nur seine Zeit. Mir tut es furchtbar leid, dass du so einen schweren Unfall hattest, aber auch ich „kenne“ dich nur strahlend und ich denke eben auch, dass alles war wir erleben, uns zu dem macht, was wir einmal sind. Momentan fällt es schwer, vor allem weil ich mich „krank“ einfach nicht kenne und überhaupt keine Geduld habe, aber durch so Zeiten muss vor jeder einmal durch. Ich hoffe du hast eine wunderschöne neue Woche und bleib immer so positiv wie DU bist, pass auf dich auf, allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Simone
    07/08/2017 at 14:18

    Ich kann dich gut verstehen liebe Mirli wie man sich fühlt, wenn der Körper einfach nicht mehr die Möglichkeit hat das zu machen was der Kopf eigentlich geplant hat. Die Verzweiflung und das Warum ist immer ein grosses Fragezeichen. Man verlangt ja nur, dass man wieder Gesund wird und nicht Lottomillionär wird! Es tut mir sehr leid für dich und bin erfreut zu hören, weiter von deinen wunderschönen Texten lesen zu dürfen. Wünsche dir alles erdenklich Gute

    xx Simone
    Little Glittery Box
    Instagram: littleglitterybox

    • Reply
      MirliMe
      07/08/2017 at 19:15

      Liebe Simone, es tut so gut, wenn man so verstanden wird und wenn jemand nachvollziehen kann, wie es einem in so einem Moment geht. Ich bin es überhaupt nicht gewohnt „krank“ zu sein, normalerweise sprühe ich geradezu vor Energie und kann deshalb wirklich schwer damit umgehen, vor allem weil es sich so lange hinzieht. Ich versuche momentan wirklich mit aller Kraft wieder zu mir selbst zu finden und so liebe Nachrichten helfen da ganz ungemein. Ich wünsche dir eine ganz fabelhafte neue Woche, allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Tamara
    07/08/2017 at 21:49

    Ach liebe Mirli,
    ich hoffe sehr das es dir bald wieder besser geht.
    Es ist ja wirklich traurig wieviele unfähige Ärzte es gibt… falsch behandelt zu werden… ist ja wahnsinn.
    Ich finde aber deine Einstellung trotz allem ganz wunderbar. 🙂
    Du bist eine starke Frau und wirst all das mit links überstehen!
    Ich merke in letzter Zeit auch das ich viel zu sehr in meinem Blog Drumherum vertieft bin, statt an dem zu arbeiten was ich liebe. Das wird sich auch bei mir jetzt wieder etwas ändern. 🙂
    Ich freue mich auf deinen nächsten Beitrag!
    Alles Liebe Tamara
    http://www.fashionladyloves.com/

    • Reply
      MirliMe
      08/08/2017 at 12:10

      Liebe Tamara, so lieben Dank für deine Ärzte, es ist wirklich erschreckend, wie viele Menschen mir mittlerweile dann ihre Geschichte erzählt haben, man fragt sich wirklich, wie die alle durchs Studium gekommen sind. Am besten man braucht nie einen Arzt oder Krankenhaus, ich bin so froh, wenn das alles vorbei ist. Und es ist immer so schön, wenn einen jemand so verstehen kann, irgendwie hat das so eine Eigendynamik entwickelt und man bemerkt gar nicht wie viel Zeit man für eigentlich unnötige Dinge verschwendet. Ich wünsche dir, dass auch du wieder die Balance findest, damit uns ja nicht der Spaß daran vergeht. Alles Liebe und ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    kathisworld
    08/08/2017 at 9:46

    Huhu Schnuffl! Ich wollte hier ja bereits gestern meinen Senf dazugeben, aber immer wenn ich mich über einen netten Montag freue, werde ich eines besseren belehrt, nämlich dass Montage einfach NICHT nett sind!*hmpf* Ich bin jedenfalls sehr stolz auf dich und wir kennen ja den wahren Luxus der heutigen Zeit nämlich auf Social Media auch mal zu verzichten, denn das wahre Leben passiert außerhalb – ob 100 Likes oder 1.000 – das sind nicht die Dinge, die einen Tag am Ende gut machen, sondern die Menschen und Begegnungen im real life. Der einzige Grund, warum ich noch sehr regelmäßig auf Instagram unterwegs bin ist, weil ich den Kontakt zu den vielen lieben Menschen pflegen möchte, die ich hier getroffen habe! Was ich fix nicht mehr machen – mich an Tagen, an denen ich ohnehin gestresst bin mich zusätzlich zu stressen, weil ich ja noch liken oder kommentieren muss! Manchmal braucht’s ein Zeiterl,aber irgendwann kapiert man, dass die Welt nicht davon untergeht, wenn man sich mal zurückzieht! Deshalb mein Schatz: beide Daumen nach oben – hätte ich mehr, würde ich die auch noch hochhalten! Das Wichtigste ist, dass du in schweren Zeiten auf dich schaust – was immer dir gut tut ist richtig, was immer dich stresst oder zusätzlich runterzieht – weg damit!!!Die Menschen, denen du wichtig bist werden wollen, dass es dir gut geht und es verstehen und mal ehrlich, die anderen brauchst du sowieso nicht!Soooo schaut’s aus! In diesem Sinne: mach dir einen schönen Tag, mit allem was die Seele streichelt! Ich denk an dich!!!hugs & kisses

    • Reply
      MirliMe
      08/08/2017 at 12:14

      Meine Schatz, wenn mich jemand versteht, dann natürlich du, das war klar. Es ist unglaublich, wie wir uns zusätzlich noch so künstlich und unnötigerweise stressen und es tut so gut, einfach diesen Entschluss zu fassen, nur mehr das zu machen, was erstens unbedingt notwendig ist und zweitens einem aber trotzdem guttut. Wohin das sonst führt, davon können wir heuer ja beide ein Liedchen singen. Ich sags dir, ich bin so froh, wenn das alles überstanden ist und dann wird wahrscheinlich das Schwierigste, diese Einstellung nicht wieder zu verlieren. Ich zähle schon die Stunden, can´t wait, gaaaanz viele hugs (da wollte die Korrektur doch glatt ein Hugos draus machen…eigentlich auch keine schlechte Idee), also ganz viele Hugos und Kisses in den Tower und ich hoffe der Dienstag zeigt sich von seiner besten Seite, x S.MirlI!

  • Reply
    Julia
    08/08/2017 at 22:23

    Meine Liebe Mirli, erst einmal möchte ich dir von ganzem Herzen eine gute Besserung wünschen und viel Kraft! Ich freue mich so, dass du die Einstellung verändern möchtest und dich von nichts unterkriegen lässt… ich in so stolz auf DICH ❤️ Zu dem „Blogzirkus“ kann ich dir sagen, dass ich gerade an dem gleichen Punkt angelangt bin. Instagram nervt mich nur noch und ich mag nicht mehr den Kommentaren hinterher jagen. Kooperationen lehne ich ab, wenn sie nicht zu 100% mir zu mir passen! Ich will mich nicht strangulieren und da hatte ich plötzlich das Gefühl. Meine Liebe, deine Einstellung ist daher genau die meinige. Danke für den wirklich „heilsamen“ Beitrag, xoxo Julia http://fashionblonde.de

    • Reply
      MirliMe
      09/08/2017 at 19:47

      vielen lieben Dank Julia für deine lieben Worte und es tut so gut zu lesen, dass du verstehst und nachvollziehen konntest, was ich meine. Irgendwie eigentlich lustig, dass wir alle bei dem Theater mitmachen und die eigentliche „Arbeit“, die Spaß macht, meist hinten anstellen müssen. Ich finde du machst das genau richtig und ich merke selber, wie gut mir und auch dem Blog diese neue Einstellung tut. Ich wünsche dir eine ganz wundervolle Wochenmitte, ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    Wilhelm
    13/08/2017 at 21:39

    Liebe Mirlime.
    was du schreibst, hat mich berührt! Es ist eine gute Wahl, die aber auch viel Mut kostet, genau das zu sagen: ich mache nur noch das, was mir Spaß macht. Ich bin gerade auch genau an diesem Punkt, dass ich schaue, nach und nach all das aus meinem Leben zu verbannen, was ich eigentlich nicht gern tue. Diesen Kommentar zu schreiben, gehört aber nicht dazu. (-; Ich bin gern mit Menschen in Kontakt und freue mich, zu lesen und meine Gedanken mitzuteilen. Alles Liebe dir und viele Grüße!

    • Reply
      MirliMe
      14/08/2017 at 11:51

      Lieber Wilhelm, vielen Dank für deine Worte, es ist schön, wenn man verstanden wird und wie vielen es dann auch ganz ähnlich geht, eigentlich irgendwie fast traurig, wie oft wir Dinge tun müssen, die wir eigentlich gar nicht wollen und uns trotzdem beugen. Mir geht es wie dir, eigentlich will ich nichts Anderes, als meine Gedanken zu „Papier“ bringen und damit vielleicht etwas erreichen, darum sollte es doch eigentlich gehen. Ich hoffe du schaffst es negative Dinge so gut es geht aus deinem Leben zu verbannen, alles Liebe, x S.Mirli!

    Leave a Reply