My Life

about last month #12/17

Meine Lieben, ich freue mich gerade wie ein Schneekönig oder Weihnachtsengerl, könnt ihr euch aussuchen, denn wisst ihr was fast noch besser ist, als Advent und Vorfreude auf Weihnachten? Ich verrate es euch – alles nochmal zu erleben und wahrscheinlich habe ich mich noch NIE so sehr auf das Schreiben eines Monatsrückblicks gefreut, wie jetzt gerade. Der Dezember ist und bleibt einer der schönsten Monate im Jahr und warum, weshalb, weswegen das so ist – naja, einfach selber lesen und herausfinden!

G E L I E B T – Wie so oft ist mein Lieblingsmoment nicht nur ein Augenblick, sondern eine Ansammlung schöner Momente, was ja eigentlich noch viiiiiel besser ist. Eine Woche vor Weihnachten hatten mein Schatz und ich eigentlich geplant nach Salzburg zu fahren, aber irgendwie hatten wir weder Lust früh aufzustehen, noch uns 3 Stunden ins Auto zu setzen, und haben stattdessen einen perfekten Vorweihnachtstag in Graz verbracht. So easy, so unspektakulär – so unvergesslich. Frühstück mit Blick über Graz im Aiola Upstairs am Grazer Schloßberg, letzte Weihnachtseinkäufe erledigen, durch die geschmückte und festliche Innenstadt flanieren, Chai und Kuchenpause in meinem liebsten Grazer Coffee Shop, im Ducks, und zum Abschluss Burger im Irish Pub, Hallohoo, geht´s noch besser. Oh ja, geht es – zum krönenden Abschluss der Film aller Filme im TV – „Tatsächlich Liebe“, wer braucht da noch Salzburg, daheim ist es doch am schönsten!

G E H Ö R T – Ich traue es mich ja fast gar nicht zu sagen, bitte klebt mir nicht den Mund mit Paketband zu, aaaaber habe ich schonmal erwähnt, wer die allerbeste Band der Welt ist? Ich weiß, ich nerve, sorry not sorry. Am 22. Dezember – beste Vorweihnachtsfeier ever – mit den Toten Hosen in der Stadthalle Wien ins Weihnachtswochenende starten – unbezahlbar! Und sollte von euch auch jemand dort gewesen sein, die so falsch mitgesungen hat, war gaaaanz sicher nicht ich, niemals!G E S E H E N – Jedes Jahr kann ich den 2. Dezember kaum erwarten und wenn ihr euch fragt, warum ausgerechnet der 2. Dezember – Vlogmastime again. Ich liiiiiiebe die weihnachtlichen Vlogs von Zoe und Alfie aka Zoella und Pointlessblog. Das gehört für mich mittlerweile zu Weihnachten dazu wie Adventskalender und Weihnachtskekserl. Meine neueste Netflix-Entdeckung ist „How to get away with murder“, irgendwie superspannend und man kann nicht aufhören, aber fast ein bisschen zu düster und negativ. Normalerweise brauche ich schon einen Helden und irgendwie sind hier einfach alle böse?! Und last but not least war ich auch wieder im Kino und habe mir „Ferdinand“ angesehen. Ich liiiiiebe die Geschichte so sehr und normalerweise bin ich kein Fan von Animationsfilmen, was ist aus den guten alten Zeichentrickfilmen geworden, aber in dem Fall musste ich eine Ausnahme machen und er war einfach so entzückend, unbedingt anschauen.

G E F Ü H L T – Wo fange ich an, wo höre ich auf, vor allem weil ich es selbst schon leid bin, immer über dasselbe Thema zu schreiben. Ich machs kurz – eigentlich habe ich den Monat geliebt, obwohl er immer auch von Sorge überschattet war, ich gleich nach Weihnachten erneut am OP Tisch gelegen bin UND diese OP auch wiedermal im Desaster geendet hat. So lustig es sich vielleicht anhört, man gewöhnt sich aber wirklich an alles. Mittlerweile stehe ich da einfach drüber und habe meine Gelassenheit wiedergefunden. Es kommt, wie es kommt. Man kann es nunmal nicht ändern, aber meine Einstellung kann ich ändern und genau DAS habe ich geschafft. „Think pink“ mein neues Motto und es funktioniert!G E R E I S T – Für meine Verhältnisse war ich diese Weihnachtszeit sehr wenig unterwegs, aber ich habe es einfach zu Hause zu sehr genossen. Allerdings war mein Wochenende in Budapest sowieso perfekt und nicht zu toppen und am letzten Tag vor Weihnachten nochmal Wien unsicher zu machen – Konzert, Lieblingsfrühstück im Lieblingslokal, eine letzte Christkindlmarkttour. Wozu in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah!

G E T R U N K E N – flüssige Schokolade mit Blick über Budapest während leise Schneeflocken fallen – das braucht nicht noch mehr Worte!G E G E S S E N – Wie bereits zu Anfang erwähnt, habe ich einen perfekten vorweihnachtlichen Graztag mit saftigem Burger im Irish Pub gebührend beendet. Das ist bei meinem Schatz und mir mittlerweile Tradition – „Vorweihnachten“, quasi Irish Christmas, im Pub…und irgendwann feiere ich einmal Weihnachten direkt in Irland, steht auf meiner lifetime-bucket-list, just saying.

G E K A U F T – Alle, die meinen Weihnachtspost gelesen haben, wissen ja, dass ich mir in letzter Zeit sehr viele Gedanken über Konsum und dergleichen mache und ich arbeite daran, mich viel mehr einzuschränken, deshalb ist meine Shoppingausbeute auch verhältnismäßig gering ausgefallen, aber das soll sogar noch besser bzw. weniger werden. In Den Haag hatte ich so geniale Boots bei Stradivarius entdeckt, aber aus irgendeinem Grund nicht gleich mitgenommen, weil sie mir aber nicht mehr aus dem Kopf gegangen sind, habe ich sie mir kurzerhand von zu Hause aus bestellt, in Budapest habe ich mir ebenfalls bei Stradivarius einen schwarzen Pulli mit Perlen gefunden (leider sind beide online mittlerweile nicht mehr erhältlich, um sie euch zu zeigen) und bei H&M einen oversized Streifensweater, bei Zara im Ausverkauf ist nochmal ein Streifenpulli mitgegangen und last but not least – ein so kuscheliger blauer Sweater von Ralph Lauren über Zalando.E R I N N E R T – Letztes Jahr im Advent hatte ich einen so wunderschönen und deshalb unvergesslichen Tag mit meinen zwei Lieblingsmädels in Wien verbracht. Porridge-Frühstück im Clementine im Glashaus (also wenn ein Tag schon mit Porridge startet, kann er nur gut werden), Shoppingbummel durch die wunderschöne Wiener Altstadt, Christkindlmarkt und einfach die beste Zeit haben, das sind DIESE Momente, die für immer bleiben!

G E F R E U T – Seit einigen Jahren schenken wir uns innerhalb der Familie nur noch Kleinigkeiten und ganz ehrlich, damit habe ich eigentlich sogar noch mehr Freude. Auch wenn ich selbst die Weihnachtseinkäufe mache – man überlegt viel intensiver und hat viel mehr Freude daran und wenn man dann selbst Geschenke bekommt, die so perfekt zu einem passen und man fühlt, dass sich derjenige wirklich Gedanken gemacht hat – so soll Weihnachten sein.G E M A C H T – Am dritten Adventsonntag habe ich ganz spontan meine Familie zum Adventbrunch zu uns eingeladen und das war soooo ein feiner Vormittag und hat mich richtig festlich und gemütlich eingestimmt für die kommenden Feiertage.

G E N O S S E N – Wiedermal einen perfekten Mädelstag mit meiner BFF. Gemeinsam ein neues Frühstückslokal ausprobieren, ein bisschen bummeln und stuuuundenlang im coffee shop quatschen, diese Momente….ach ihr wisst ja eh!G E F E I E R T – Jetzt kommt DIE Sensation schlechthin, was habe ich wohl gefeiert??? Weihnachten! ENDLICH! Mein Weihnachten hat in diesem Jahr zwar leider nur einen Tag gedauert, weil ich mich danach schon auf die OP vorbereiten musste, aber dieser Tag war vielleicht gerade deshalb etwas ganz Besonderes. Ganz relaxt mit der Familie, Kirche, meine Lieben um mich, mehr braucht es nicht, tja und Silvester habe ich ehrlich gesagt verschlafen, weil ich mich noch von der OP erholen musste…und auf die erneute vorbereiten. Hört sich jetzt vielleicht schlimm an, aber ich habe das alles relativ gut weggesteckt, wie gesagt, man gewöhnt sich wirklich an alles, und Weihnachten kann mir einfach nichts und niemand kaputt machen!G E L E S E N – Wie immer habe ich auch noch meine Leseliste für euch, vielleicht trifft ja das eine oder andere Buch auch euren Geschmack: „Rage – Fight for Love und Rage – Fight for Desire“ von Rose Bloom, „The Goal“ von Elle Kennedy, „Einfach. Für Dich.“ von Tammara Webber, „Zart verführt“ von Poppy J. Anderson, „The Point“ von Jay Crownover und  „Liebe findet uns“ von J.P. Monninger (Spezialempfehlung).G E P L A N T – Mit Plänen ist es bei mir momentan etwas schwer, weil ich noch nicht absehen kann, wie sich meine Genesung entwickelt. Allerdings habe ich schon seit Monaten Konzertkarten für Flogging Molly und Dropkick Murphys in Wien Ende des Monats zu Hause liegen und mit ganz viel Glück, und momentan schaut es ganz gut aus, bin ich bis dahin schon wieder fit genug. Ich brauche so eine kleine Auszeit soooo sehr, also drückt mir bitte die Daumen!

eine Lieben, ich sags euch, bei mir wird es wirklich nicht langweilig, aber ich verrate euch etwas: Ich habe endlich wieder zur alten Mirli zurückgefunden. Ich bekomme täglich so viele Nachrichten, wie stark ich doch sei und wie bewundernswert ich mit all dem umgehe und ich habe mir die ganze Zeit nur gedacht, ich gehe eigentlich überhaupt nicht gut damit um. Ich war wirklich ein bisschen enttäuscht von mir selbst. Aber warum auch immer, JETZT fühle ich mich wieder stark, mein Kopf spielt endlich wieder mit und deshalb rocke ich das neue Jahr mit voller Power. Ich führe kein Leben mehr in Warteschleife bis es mir besser geht, ich lebe es jetzt einfach, so oder so und nichts Anderes wünsche ich euch. Lebt das Leben bis zum Anschlag, ihr habt nur das eine, also vergeudet es nicht und bereut nichts. Alles Liebe, love&peace,

You Might Also Like

28 Comments

  • Reply
    Sarah
    19/01/2018 at 10:21

    Liebe Mirli,

    ein so lieb geschriebener Beitrag – habe ich gern gelesen. Ich mag den Dezember auch am liebsten, er ist einfach der schönste Monat im Jahr; Man rückt näher, alles ist so gemütlich und es passiert vor allem so viel 🙂

    Hab ein wunderbares Wochenende!
    Sarah // http://www.vintage-diary.com

    • Reply
      MirliMe
      19/01/2018 at 12:59

      Wie lieb von dir Sarah, vielen herzlichen Dank. Ich freu mich ganz ehrlich schon auf den nächsten Dezember, aber bitte nicht weitersagen, das versteht meist keiner 😉 Ich wünsche dir auch ein ganz fantastisches Wochenende, allerliebste Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    Janine
    19/01/2018 at 11:36

    Liebe Mirli, es freut mich so sehr und ich muss es einfach nochmal sagen: es ist so schön zu hören, wie Du trotz all diesen Strapazen und Tiefschlägen so positiv und stark bleibst – wie es viele sagen und ich bestimmt auch schon tausendmal: Du bist ein wirkliches Vorbild! Natürlich wünsche ich Dir weiterhin ganz gute Besserung und dass Du es zum Konzert schaffst!! Ich denke ganz fest an Dich!
    Der Dezember ist mein Lieblingsmonat, leider hat es bei uns jedenfalls nur ganz wenig Schnee gehabt, was mich traurig stimmt, jedes Jahr wünsche ich mir einen weissen Geburi oder zumindest weisse Weihnachten.. erfüllt wurde es glaub noch fast nie 🙁 wie dem auch sei, dein Monat klingt abenteuerlich, lecker, spannend und schön. How to get away with murder finde ich auch toll, wird meine nächste serie nach lucifer 😀
    Ich denke an Dich!
    Liebste Grüsse
    Janine von https://www.vivarubia.ch/

    • Reply
      MirliMe
      19/01/2018 at 13:02

      Ach Janine ,deine Worte sind einfach immer Seelennahrung und tun so gut. Ich danke dir so sehr dafür. Mir geht es wirklich schon wieder recht gut, ich blende einfach aus, dass ich noch eine OP brauche und versuche jetzt erstmal das Leben auch so zu genießen. Ich kann mich auch gar nicht mehr erinnern, wann wir das letzte Mal weiße Weihnacht hatten. Als Kind war es aber fast immer so, tja, der Klimawandel existiert eben, auch wenn manche das nicht wahr haben wollen. Ich habe übrigens gerade mit Riverdale begonnen, finde ich auch gar nicht so schlecht und ganz bald kommt ja schon die neue Staffel von Lucifer raus, da freu ich mich schon riesig darauf. Hab ein ganz wundervolles Wochenende, ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    Carrie
    19/01/2018 at 11:53

    Vielen lieben Dank für deinen tollen Einblick. Mit den „Toten Hosen“ kann ich nichts anfangen, aber ich kann deine Leidenschaft nachvollziehen. für mich sind die „Söhne Mannheims“ die beste Band der Welt. Ich wünsche dir gute Besserung meinhttp://carrieslifestyle.come Liebe

    • Reply
      MirliMe
      19/01/2018 at 13:00

      Oh ja, da sind wir voll auf einer Wellenlänge, im Prinzip ist der Musikgeschmack dabei ja egal (wobei ich Xavier Naidoo auch absolut gerne höre), aber so eine Leidenschaft bereichert einfach wirklich das Leben, vor allem wenn es um Musik geht. Ich wünsche dir ein fantastisches Wochenende, allerliebste Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    suresh lukhi
    19/01/2018 at 12:36

    hey dear,
    Your info is so useful,thank you so much for sharing..

    https://www.lukhidiamond.com/LOOSE-DIAMONDS

    • Reply
      MirliMe
      19/01/2018 at 13:00

      thank you so much, have a lovely day, x S.Mirli!

  • Reply
    Liebe was ist
    19/01/2018 at 13:08

    hach meine Liebe, es ist herrlich deinen Monat nochmal Rebü zu lesen sozusagen 🙂
    also muss ja sagen, dass die deine schier enclose OP-Misere überhaupt nicht lustig anhört :/ ich fūhle da bei jedem Instapost total mit dir, wieder davon verkünden musstest…

    aber das erstaunliche und eben auch so schöne ist, dass du dich nicht unterkriegen lässt! 🙂

    hab eine wundervollen Start ins Wochenende Liebes und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    • Reply
      MirliMe
      19/01/2018 at 14:02

      Naja, lustig wars ja auch wirklich nicht, aber man gewöhnt sich halt wirklich an alles und ich muss da ja so oder so durch, hilft halt nix. Ich wünsche dir ein ganz fantastisches Wochenende und ganz ganz liebe Grüße nach Berlin liebe Tina, x S.Mirli!

  • Reply
    Tina
    19/01/2018 at 14:01

    Wow was für ein turbulenter Monat und ich drücke dir einfach weiterhin die Daumen, das es dir gesundheitlich immer wieder beser gehen wird und diese OP geschichte für dich ein Ende hat – Alles Liebe dafür!! 🙂

    Außerdem hast du mir wieder richtig Lust auf Budapest gemacht, ich war das letzte Mal vor 4-5 Jahren dort und hätte echt mal wieder Lust die Stadt nochmal neu zu erkunden 😉

    Hab ein zauberhaftes Wochenende ♥

    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

    • Reply
      MirliMe
      19/01/2018 at 14:03

      So lieben Dank liebe Tina, ich bin sehr zuversichtlich, dass ich mich im Endspurt befinde und mit der nächsten OP das alles endlich ein Ende findet, irgendwie fühlt sich 2018 schon richtig gut an und deshalb denke ich einfach nur noch positiv. Budapest ist so eine tolle Stadt, ich war bestimmt auch nicht zum letzten Mal da. Hab ein ganz fantastisches Wochenende, alles alles Liebe, x S.mirli!

  • Reply
    Wonderful Fifty
    19/01/2018 at 20:17

    Wunderschöner und interessanter Rückblick auf deinen Dezember, den ich sehr gerne gelesen habe – das mit dem nochmal Erleben, das praktiziere ich jetzt auch gerade, indem ich für unsere Familie einen Jahresrückblick als Fotobuch erstelle. Es ist dabei immer wieder toll, anhand der Fotos die Stimmung nochmals zu spüren, in Gedanken am Erlebten nochmals teilzunehmen.
    Für mich ist Weihnachten auch das Highlight des Jahres, das wichtigste Fest für mich und meine Familie und das wird auch entsprechend gefeiert. Damit stehen aber nicht die Geschenke im Vordergrund. Natürlich sind kleine persönliche Aufmerksamkeiten nett und jeder von uns freut sich über eine perfekt auf ihn abgestimmte Gabe, aber das Hauptaugenmerk liegt auf dem gemeinsamen Feiern, einfach auf dem Beisammensein. Da es unserer Familie aus beruflichen Gründen nicht sehr oft gegönnt ist, komplett zu sein, genießen wir das natürlich besonders.
    Von Poppy J. Anderson habe ich schon einige Bücher gelesen, sie sind locker und heiter geschrieben, die Handlung ist hin und wieder schon vorhersehbar, aber das ist genau das Richtige für ein paar chillige Lesestunden. So ein paar entspannende Lesestunden sind für mich dann immer Erholung pur.
    Es ist schön zu lesen, dass du wieder frohen Mutes und für die weiteren Herausforderungen motiviert bist. Ich wünsche dir weiterhin alles Gute, halt die Ohren steif und toi, toi, toi fürs Konzert. Bleib bei deinem Motto „Think pink“!
    Alles, alles Liebe und ein schönes Wochenende

    • Reply
      MirliMe
      20/01/2018 at 10:42

      Ich freue mich immer so sehr über deine Kommentare, weil sie so ins Detail gehen und ein wirkliches Feedback sind. Mir geht es übrigens wie dir, an Weihnachten geht es mir in erster Linie um die besondere und festliche Zeit, die man mit seinen Lieben verbringen kann, Geschenke spielen eine bei uns auch schon lange eher eine untergeordnete Rolle. Ich mache eigentlich auch jedes Jahr ein Fotobuch mit allen Erinnerungen, die man so übers Jahr angesammelt hat, allerdings hinke ich diesmal etwas hinterher. Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Jänner, ganz ganz liebe Grüße aus Graz, x S.Mirli
      !

  • Reply
    Julia
    20/01/2018 at 8:14

    Eigentlich mag ich Monatsrückblicke nicht so sehr, aber deinen lese ich immer bis zum Schluss! Du schreibst voller Liebe und es macht mich glücklich. Außerdem habe ich immer das Gefühl, dass ich dabei bin…. über Konsum mache ich mir auch so viele Gedanken und muss sagen, dass ich mittlerweile kaum noch etwas kaufen und wenn bin ich tatsächlich glücklich. Ich finde es schön, einmal Gedanke darüber zu verlieren, ob man etwas „wirklich braucht“! Hab einen bezaubernden Tag, XO Julia http://fashionblonde.de

    • Reply
      MirliMe
      20/01/2018 at 10:44

      Liebe Julia, weisst du wie sehr mich deine Worte freuen. Ich selber lese ja Monatsrückblicke unheimlich gerne, weil sie mich oft auf tolle Ideen bringen, was ich auch mal unternehmen könnte. Ich glaube, dass irgendwie ein Wandel im Kommen ist, was den Konsum betrifft, immer mehr Menschen fangen an umzudenken, wir sind so übersättigt, dass es nahezu nach einer Gegenbewegung schreit. Mir geht es wirklich gut damit, es hat etwas Befreiendes. Ich wünsche dir ein ganz wundervolles Wochenende, ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    Stella
    21/01/2018 at 17:53

    Ein toller Rückblick, Liebes. Die Toten Hosen habe ich lange nicht mehr gehört. Mein Lieblingslied ist das, was Campino für seine verstorbene Mutter schrieb (Name fällt mir gerade nicht ein). Das ist super toll.
    Wieso wieder auf dem OP-Tisch? Was ist denn passiert?

    Liebst
    http://www.sugarpopfashion.com

    • Reply
      MirliMe
      22/01/2018 at 11:02

      Die Toten Hosen begleiten mich wirklich schon durch mein halbes Leben und ich könnte meine Lieblingslieder gar nicht alle aufzählen. Tja und wegen der OP, das ist echt eine laaaange Geschichte und wird wohl noch ein bisschen dauern. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Tascha
    22/01/2018 at 11:49

    Hallo Liebes,
    wie toll geschrieben. Es freut mich sehr, dass du alles so positiv siehst und einen weg gefunden hast mit allem umzugehen. Eine gesunde und tolle Einstellung . Ich fande den Dezmeber auch einen schönen Monat. Den Januar mag ich irgendwie nicht so, aber es ist ja immer so- was man draus macht 🙂
    Liebe grüße
    Tascha
    http://www.taschasdailyattitude.com

    • Reply
      MirliMe
      22/01/2018 at 11:56

      Liebe Tascha, wie recht du hast. Es kommt immer darauf an, was man daraus macht. Für mich ist der Januar bisher wie im Flug vergangen, weil ich ihn eben fast nur auf der Couch verbringen musste. Darüber könnte ich mich jetzt ärgern, oder eben das Positive darin sehen, dass ich zumindest nicht bei der Kälte draußen sein muss. Alles hat immer zwei Seiten. ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli

  • Reply
    Violette
    22/01/2018 at 14:56

    Nice photos! I hope you had a great month!

    http://violettedaily.com

    • Reply
      MirliMe
      23/01/2018 at 12:19

      I really had, thank you so much. Have a fab week, love x S.Mirli!

  • Reply
    Simone
    22/01/2018 at 20:35

    Einen traumhaften Dezember hast du erlebt liebe Mirli! Du hast so viele tolle Sachen unternommen, dies ist auch immer wichtig für mich um einfach mal abzuschalten. Was mich besonders freut zu hören, dass es dir wieder besser geht und du wieder zu dir gefunden hast. Ich drücke dir die Daumen, dass deine Gesundheit so bleibt. Hab eine wundervolle Woche

    xx Simone
    Little Glittery Box

    • Reply
      MirliMe
      23/01/2018 at 12:19

      Der Dezember ist einfach immer mein liebster Monat, eigentlich immer viel zu kurz, für all die Dinge, die ich gerne machen würde. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    Funmi
    23/01/2018 at 0:20

    This post is great! Your points are valuable too! Oh, and I’m loving the picture edits.

    Funmi xx
    http://funmialabi.co.uk/glam-casual

    • Reply
      MirliMe
      23/01/2018 at 12:18

      Thank you so much dear Funmi. Have a wonderful week, lovely greetings, x S.Mirli!

  • Reply
    kathisworld
    30/01/2018 at 11:02

    Mausiiiii!!!!Neues Lieblingsfoto (das ganz am Ende)!Ich freu mich so riesig, dass du wieder zur positiven Mirli zurückgefunden hast und du mental wieder so stark bist!!!Die Umstände waren aber auch wirklich alles andere als einfach im vergangenen Jahr, also brauchst du niemals enttäuscht sein,wenn’s mal nichts läuft – dass man manchmal den Kopf in den Sand steckt und einem alles zuviel ist, ist doch nur menschlich!Sehe ich auch gerade bei mir und trotzdem weiß ich,dass bald auch wieder Zeiten kommen die richtig schön werden! 🙂 Man braucht halt manchmal Downs um die Ups so richtig zu schätzen und die Gesundheit muss erst mal fehlen um zu kapieren,dass sie unser höchstes Gut ist!Ich freu mich jedenfalls riesig auf die nächste BFF Zeit und den Moment, in dem wir mit der Reiseplanung bginnn können!Und bis dahin genieße ich einfach die Vorfreude!dickes Bussi aus dem Krankenlager an meinen starken Mirli-Schatz :-***

    • Reply
      MirliMe
      30/01/2018 at 14:33

      Huhuuu ans Krankenlager, mein Schatz, ich freue mich soooo sehr von dir zu lesen, vor allem deshalb, weil das bedeutet, dass es wirklich bergauf geht mit dir. Auf diese Nachricht habe ich seit Tagen gewartet. Und ab und zu darf man den Kopf mal ganz tief im Sand vergraben, aber jetzt hab ich dazu überhaupt keine Lust mehr, ich habe beschlossen, ich warte nicht darauf, dass 2018 grandios wird, ich mache es mir einfach, so einfach ist das 😉 Und jaaaa, dass sind doch die schönsten Worte um ganz schnell wieder gesund zu werden : Reiseplanung, wohoooo. Ganz ganz dickes Besserungsbussi ans Krankenlager mein Allesbertl, x S.Mirli!

    Leave a Reply