Travel

eine italienische Reise feat. Toskana

Meine Lieben, wie sehr habe ich doch den Tag mit euch gemeinsam in Florenz genossen und weil wir nun alle schon in der richtigen „dolce vita“ Stimmung sind und quasi mitten in Italien stehen, bietet sich die Weiterreise doch geradezu an. Also raus aus den Federn und nach einer schönen Abkühlung im Pool geht es auf unseren ersten Ausflug in meinen allerliebsten Ort in der Toskana…

Wer, was, wann, wo war noch mal genau die Toskana?

  • eine Region in Mittel-Italien
  • historische Landschaft, bedeutende Kulturlandschaft und Kernland der Renaissance
  • ihre Bezeichnung leitet sich von dem in der Antike dort ansässigen Volk der Etrusker ab
  • Fläche: rund 22.990 km2
  • Einwohner: rund 3.742.430
  • Hauptstadt: Florenz
  • weitere wichtige Städte: Arezzo, Livorno, Lucca, Pisa, Siena, etc.
  • bekannt für ihre hügelige Landschaft, die sich durch viele Pinien, Zypressen, Olivenbäume und Weinreben auszeichnet
  • Hauptflüsse sind der Arno und der Ombrone
  • ebenfalls zur Toskana gehören die drittgrößte Insel Italiens – Elba, sowie einige kleinere Inseln
  • die Wirtschaft der Region wird hauptsächlich durch den Tourismus, Weinanbau, Gewinnung von Olivenöl und Kunsthandwerk geprägt
  • die Toskana gehört zu den wohlhabendsten Teilen Italiens

Reise in die Toskana – Nützliches:

  • wie schon bei meinem Florenzbeitrag erwähnt, empfiehlt sich bei einem Besuch mehrerer Städte der Toskana eine Unterkunft, die zentral zwischen den zu besuchenden Orten gelegen ist. Unsere Unterkunft war jeweils 0,5 h bis max. 1,5 h von den jeweiligen Orten entfernt und da aber gerade in dieser Gegend der Weg eigentlich schon das Ziel ist, weil die Landschaft einem teilweise schlicht den Atem raubt, war das die perfekte Lage
  • entweder man reist selbst direkt mit dem Auto an oder man mietet sich nach Anreise, mit Flugzeug oder Bahn, ein Auto. Die meisten Städte haben natürlich auch eine Bahnverbindung, aber ich würde behaupten, gerade bei diesen hohen Temperaturen ist das klimatisierte Auto die angenehmste Reiseart
  • die Preise in der Toskana sind außer hoch nur hoch. Florenz ist teilweise teurer als Venedig und das soll etwas heißen. Also hier unbedingt, speziell bei Lokalen, vorher die Preise checken, damit man bei Rechnungslegung kein blaues Wunder erlebt.
  • die beste Reisezeit ist der Frühling bzw. Herbst, da die Tage schön warm sind, aber weit entfernt von der drückenden Hitze im Hochsommer. Wer seine Toskanareise mit einem Badeurlaub verbinden möchte, dem empfiehlt sich natürlich der Urlaub in den Sommermonaten
  • Italien liegt in der Eurozone, somit wird im Land mit Euro bezahlt
  • Landessprache ist natürlich Italienisch, wobei so gut wie alle Personen, die mit Tourismus zu tun haben, zumindest gebrochenes Englisch sprechen

Nun aber genug der harten Fakten, jetzt geht es zum vergnüglichen Teil und ich stelle euch meine liebsten Orte dieser unvergleichlichen Region vor und beginne auch gleich mit meinem allallerliebsten Ort in der Toskana …

San Gimignano

San Gimignano ist auch bekannt als das „Mittelalterliche Manhattan“ oder „die Stadt der Türme“. Schon bei meiner ersten Reise in die Toskana, von der Schule aus, haben wird diese Kleinstadt besucht und es war Liebe auf den ersten Blick. Eine zeitlang war San Gimignano tatsächlich sogar meine Lieblingsstadt, wobei der Begriff „Stadt“ hier wirklich weit hergeholt ist. Mit 7.780 Einwohnern ist es eine sehr sehr kleine Stadt, aber dafür umso charmanter und reizvoller.Das Städtchen liegt in der Provinz Siena und gehört neben Florenz, Siena und Pisa zu den von Touristen meistbesuchten Zielen der Toskana. Der historische Stadtkern ist Teil des Weltkulturerbes der UNESCO. Wer einmal durch die engen Gassen von San Gimignano geschlendert ist, wird immer wieder zurückkommen wollen. Durch kleine Kunsthandwerk- oder Delikatessläden stöbern, sich in den kühlen Schatten auf Hausstufen niederlassen und das einzigartige Flair genießen. Für mich persönlich ist San Gimignano der Prototyp Italiens und MUSS einfach auf jeder Toskana-Reiseliste stehen.


Arezzo

Unser nächster Ausflug nach einem Tag am Pool hat uns nach Arezzo geführt. Die rund 99.470 Einwohner große Stadt liegt nordöstlich von Siena. Arezzo ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und viertgrößte Stadt der Toskana nach Florenz, Livorno und Prato. Bei dieser Toskanareise habe ich Arezzo zum ersten Mal einen Besuch abgestattet.Mit seinen Kaufherrenpalästen, Patrizierhäusern und Sakralbauten ist die Stadt ein Juwel mittelalterlicher Architektur und Kultur. Speziell die große Piazza hat es mir persönlich angetan. Weit über die Grenzen der Region hinaus ist Arezzo bekannt für seine Schmuckinsdustrie, weshalb die Stadt als wohlhabend gilt. Auf den ersten Blick war ich noch nicht so angetan wie von anderen Orten der Toskana, aber der Charme hat sich mir auf den zweiten Blick offenbart. Niedergelassen in einer kleinen Weinbar, den flanierenden Passanten zugeschaut, die „golden hour“ der untergehenden Sonne aufgesogen und plötzlich hat es dann doch noch Zoom gemacht und auch wenn Arezzo nicht unbedingt bei einem Erstesuch der Toskana auf der „Städteliste“ stehen muss, so sollte man der Stadt doch ein anderes Mal eine Chance geben und definitiv einen zweiten Blick riskieren.

Fakt am Rand: in der Nähe, bei Ponte Buriano, befindet sich die in dem weltberühmten Gemälde „Mona Lisa“ von Leonardo da Vinci dargestellte Brücke an der Strada Provinciale Setteponti. 


Florenz

Natürlich MUSS ein Besuch der Hauptstadt der Region bei jedem Toskanabesuch sein. Ich werde hier nur kurz darauf eingehen, weil ich dazu ja schon einen sehr ausführlichen Beitrag geschrieben habe und wer diesen noch nicht kennt – einfach auf einen Sprung vorbeischauen. Florenz ist mit seinen rund 380.000 Einwohnern also Hauptstadt der Toskana und DER Anziehungspunkt für unzählige Touristen. Die Stadt am Arno ist die achtgrößte Stadt ganz Italiens.Florenz ist vor allem für seine Geschichte berühmt. Im 15. und 16. Jahrhundert war es eine der reichsten Städte und gilt als Wiege der Renaissance. Leonardo da Vinci verbrachte große Teile seiner Jugend in Florenz, Michelangelo fand Unterschlupf in der Kirche der Medici, Galileo Galilei wohnte in den Palästen der Medici. Heute ist die Innenstadt Teil des Weltkulturerbes der UNESCO.

Auch Florenz galt jahrelang als eine meiner absoluten Lieblingsstädte und ist bist heute mein liebster Ort Italiens. Diese Stadt hat einen ganz eigenen Charme, den man kaum in Worte fassen kann. Jedesmal wenn ich abreise, weiß ich, dass ich wiederkommen und dass ich erneut einen Teil meines Herzens dort lassen werde. Wer Florenz noch nicht kennt, hat eindeutig etwas verpasst und sollte das ganz schnell nachholen.


Volterra

Bei meiner letzten Toskanareise habe ich, nach einem Tipp meiner Eltern, Volterra zum ersten Mal einen Besuch abgestattet und mich gleich verliebt. Ich muss zugeben, bei meinem diesmaligen zweiten Besuch ist der Funke nicht erneut übergesprungen, aber das kann ja oft ganz andere Gründe haben. Tatsächlich erinnert das rund 10.400 Einwohner-Städtchen ein klein wenig an San Gimignano, ist nur noch nicht so überlaufen von Besuchern, weshalb sich ein Besuch definitiv empfiehlt. Die Stadt selbst gehört zur Provinz Pisa.Die Stadt gilt mit ihrer wunderschönen umgebenden Landschaft als eine der schönsten der Toskana und der Ausblick in die Umgebung sind wirklich unbeschreiblich. Die Toskana, wie man sie am liebsten malen würde, wenn man es könnte (und das „man“ bezieht sich hier auf mich). Auch hier liebe ich es, durch die engen Gässchen innerhalb der Stadtmauer zu flanieren und einfach nur das Flair dieser italienischen Kleinstadt aufzusaugen und zu genießen.


Viareggio

Nach all der Kultur hat es uns Mitte der Woche noch ans Meer gezogen und dafür hat es uns nach Viareggio verschlagen. Die Stadt mit rund 62.300 Einwohnern liegt im Nordwesten der Toskana am Tyrrhenischen Meer. Das Seebad ist außerdem Standort von Marmorverarbeitung, Töpfereien und Schiffsbau. Eine wichtige Touristenattraktion des Ortes ist der Karneval, der seit 1873 in Viareggio gefeiert wird. An fünf Wochenenden zieht ein großer Karnevalszug durch die Stadt und zieht unzählige Besucher an.Wir haben uns an diesem Tag allerdings rein für den großen Sandstrand interessiert. Ein Strandbad schließt ans andere an. Sie alle bieten Liegen, Schirme, Strandbuden, Umkleidekabinen und Duschen kostenpflichtig an. Für unseren Strandtag haben wir für 2 Liegen und einen Schirm stolze 25€ bezahlt. Aber wie zu Anfang bereits erwähnt – Italien ist frech teuer, aber dieser eine Meertag musste für uns einfach sein. Einmal die Füße von der Meeresgischt umspielen lassen und in Sand tauchen – das ist Sommer in Italien, oder?!


Pisa

Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz zählt rund 91.000 Einwohner. Wahrzeichen der Stadt ist – natürlich – der als „Schiefe Turm von Pisa“ bekannte Campanile des Doms auf der Piazza dei Miracoli im Norden des Stadtzentrums. Die Stadt selber hat mir persönlich nicht SO gut gefallen, weshalb ich bei meinen Folgebesuchen meist nur dem Domplatz einen Besuch abgestattet habe.Tatsächlich ist es so, dass wir diesmal eigentlich keinen Besuch von Pisa geplant hatten, ich meine, wenn man des schiefe Türmchen schon viermal gesehen hat – irgendwann reicht es dann auch. Aber da Pisa wirklich direkt am Weg zurück zu unserer Unterkunft gelegen ist, hat sich ein erneuter Besuch geradezu aufgedrängt. Gemeinsam mit gefühlt 85% der Weltbevölkerung haben wir also den sich neigenden Turm betrachtet. Man hat die Möglichkeit, diesen auch zu besteigen, allerdings habe ich das noch nie gemacht, hat mich allerdings auch nie gereizt. Viel lustiger ist es, den Menschen aus aller Welt dabei zuzusehen, wie sie  versuchen, das perfekte Bild mit dem schiefen Turm abzulichten.

Bei all diesem Spaß sollte unbedingt erwähnt werden, dass sowohl Dom als auch Baptisterium definitiv einen Besuch wert sind. Neben der Universität Pisa haben einige Elitehochschulen Italiens ihren Sitz in der Stadt. Mit etwas 40.000 Studierenden bildet diese Gruppe fast die Hälfte der Einwohnerzahl und prägt nicht unwesentlich die Atmosphäre der Stadt, sowie der Tourismus. Wenn man schonmal in der Toskana ist, sollte man den „schiefen Turm“ auf alle Fälle einmal gesehen haben, aber wenn nicht, hat man, meiner Meinung nach, auch nicht wirklich etwas verpasst.

Tipp: zurück zu unserer Unterkunft haben wir die Chianti-Weinstrasse genommen, eine unglaublich schöne Gegend, die ich absolut empfehlen kann. 


Siena

Als letzte Station, an unserem letzten vollen Urlaubstag, ist es erneut in eine meiner absoluten Lieblingsstädte der Toskana gegangen, sozusagen zum krönenden Abschluss – nach Siena. Die Stadt mit rund 53.770 Einwohnern gilt nicht nur für mich als eine der schönsten der Region und generell Italiens. Auch Sienas Altstadt gehört zum UNESCO-Welterbe. Besonders bekannt ist die Stadt für den Palio, ein Pferderennen, das am wunderschönen zentralen Platz, der Piazza del Campo, ausgetragen wird. Bei diesem Rennen, das seit dem Mittelalter ausgetragen wird, treten zweimal im Jahr jeweils zehn der 17 Bezirke der Stadt gegeneinander an. Außerdem ist Siena Sitz der Banca Monte dei Paschi di Siena, der ältesten noch existierenden Bank der Welt.„Die Piazza del Campo“ ist für mich einer der schönsten Plätze der Welt. Zum Abschluss unserer Reise haben wir uns in einem der Lokale eine Pizza gegönnt. Das war wirklich ein unvergesslicher Moment. Umringt von den beeindruckenden Gebäuden der Piazza, mit Blick zum Palazzo Pubblico – ohne Worte. Danach haben wir uns noch ein Gelato geholt und wie alle anderen Menschen aus aller Welt mitten auf der Piazza niedergelassen und auf die Dämmerung gewartet. Dafür liebe ich Italien so sehr, für diese Lässigkeit, diese Lebensart, die man ihnen so gerne nachmachen möchte.Am nächsten Tag hat unsere Reise mit einem letzten Pooltag und Besuch der Piazzale Michelangelo mit Blick über Florenz geendet. Bei meinem ersten Besuch der Toskana haben wir auch Lucca einen Besuch abgestattet, aber aus irgendeinem Grund ist bei mir damals der Funke nicht übergesprungen, aber vielleicht gebe ich der rund 88.000 Einwohnerstadt bei meinem nächsten Toskanabesuch nochmal eine Chance. Immerhin zählte Lucca im 13. und 14. Jahrhundert zu den einflussreichsten europäischen Städten und hatte besondere Bedeutung in der Textilindustrie.

Eine Empfehlung die ich absolut noch aussprechen kann, ist die Isola d´Elba. Bei einer unserer letzten Toskanareisen haben wir einen Tagesausflug auf die Insel unternommen. Elba liegt im Mittelmeer und gehört zum Toskanischen Archipel ca. zehn Kilometer vom italienischen Festland entfernt. Die Insel ist gut mit der Autofähre zu erreichen, die Überfahrt dauert ca. 30 Minuten und ist jede Minute mehr als wert. Alleine das Blau des Meeres ist mit nichts zu vergleichen, wunderschöne Ausblicke auf Meer und Landzungen – definitiv ein Ort, um den Sommerurlaub zu verbringen.

eine Lieben, das ist mal wieder ein mega Beitrag geworden, dabei habe ich wirklich versucht, mich relativ kurz zu halten. Wenn ihr noch irgendwelche Fragen habt, nur her damit, mittlerweile habe ich doch schon einige „Toskanaerfahrungen“ angehäuft, aber ich hoffe, ich konnte euch die nützlichsten Informationen weitergeben. Auf alle Fälle gehört die Toskana zu einer der schönsten Gegenden, die ich jemals auf der ganzen Welt gesehen habe. Die Bevölkerung ist unglaublich lieb, die Landschaft unbeschreiblich schön, Kultur im Überfluss, diese Geschichte, diese Lebensfreude, von der Kulinarik fange ich gar nicht erst an – das kann NUR Italien. Was bedeutet Italien euch, könnt ihr meine Italienliebe verstehen, was ist euer liebstes Urlaubsland, ich bin ja immer auf Suche nach Inspiration? Ich hoffe, eure Füße schmerzen nicht allzu sehr, jetzt könnt ihr euch ja erstmal ausruhen, bis wir uns wiederlesen und das ganz bald, versprochen! Alles alles Liebe, love&peace,

*Quelle: Wikipedia, alte Schulunterlagen und eigene Erfahrungen

You Might Also Like

26 Comments

  • Reply
    Bianca
    25/08/2018 at 11:29

    Meine liebe Mirli, wie sehr habe ich mich auf Diesen Blog gefreut. Du solltest einen Reiseführer herausbringen, ich würde ihn sofort kaufen. Deine Bilder sind sooo schön. Wünsche Dir ein fantastisches Wochenende, liebe Grüße Bianca

    • Reply
      MirliMe
      27/08/2018 at 11:03

      Oh, wie lieb von dir Bianca, ich freu mich riesig über deine lieben Worte, MADE MY DAY. Ich wünsch dir eine ganz fantastische neue Woche, alles alles Liebe, x S:Mirli!

  • Reply
    L♥ebe was ist
    25/08/2018 at 15:37

    meine Güte sind das wahnsinnig schöne Impressionen meine liebe Mirli!!!
    natürlich habe ich schon von der Toskana gehört und auch,wie schön sie sein soll … aber so richtig mit dieser Region beschäftigt habe ich mich bisher nicht. großer Fehler 😉

    ich hätte richtig Lust dort mal so eine kleine Rundreise zu machen, nicht zu stressig natürlich, alles mit der Ruhe,sodass man noch genießen kann 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com

    • Reply
      MirliMe
      27/08/2018 at 11:04

      So lieben Dank Tina, die Toskana ist einfach unglaublich schön, ich glaube, ich habe noch nie etwas gegenteiliges gehört und es würde dir bestimmt richtig gut gefallen. ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Isabella
    25/08/2018 at 17:52

    Hallo meine Liebe 😉

    was für wunderschöne Urlaubsimpressionen, du bist einfach bildhübsch;-* Danke für die vielen tollen Reisetipps:_*

    Hab ein tolles Wochenende:-*
    Liebe Grüße
    Isa

    https://label-love.eu

    • Reply
      MirliMe
      27/08/2018 at 11:04

      So so lieben Dank liebe Isa für deine lieben Worte, ich wünsch dir eine ganz fantastische neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    hedmee
    26/08/2018 at 10:18

    Liebe Mirli,
    wow, was für ein Beitrag. Man hört immer nur wie schön die Toskana sei, aber so…Die herrlich mediterranen Farben und das typisch italienische Lebensgefühl strahlen deine Fotos aus. Deine Worte überzeugen auf ganzer Linie.
    Und Volterra würde ich auf jeden Fall besuchen wollen.
    Hab lieben Dank für deinen großartigen Post.

    Sei ganz lieb gegrüßt…
    Doreen

    http://www.hedmee.de

    • Reply
      MirliMe
      27/08/2018 at 11:05

      Liebe Doreen, die Toskana IST tatsächlich so traumhaft schön, ich liebe diese Farben dort ja auch so sehr, alles passt zusammen, die Geschichte, die Lebensart, das Essen…ich könnte sofort zurück. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche und so lieben Dank für dein liebes Feedback, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Bettina
    26/08/2018 at 12:07

    Danke für deinen Beitrag-da wir auch schon fünfmal in der Toskana waren kann ich dir in allen Kleinigkeiten sogar Recht geben – Arezzo habe ich noch nicht besucht aber ansonsten habe ich die Orte ganz gleich wie du wahrgenommen.Uns zieht es nächste Woche nach Ligurien…ein toller Artikel war das.

    • Reply
      MirliMe
      27/08/2018 at 11:07

      Es ist so schön, wenn man solche Eindrücke mit jemandem teilen kann und derjenige dann alles auch genau so wahrgenommen hat. Egal wie oft man in die Toskana kommt, man MUSS einfach immer wieder zurückkehren. Ich wünsche dir eine ganz tolle und wundervolle Zeit in Ligurien, alles alles Liebe und vielen Dank für deine lieben Worte, x S.Mirli!

  • Reply
    Wonderful Fifty
    26/08/2018 at 14:13

    Liebe Mirli, was für ein ganz wunderbarer Reisebericht, auf den ich mich auch schon sehr gefreut habe. Die Toskana, die italienische Liebe, das Flair der wunderbaren Städte, das strahlt deine Beschreibung so richtig toll aus – dies alles hält sich dabei ganz wunderbar die Balance mit den Fakten und den Tipps. Einfach genial zu lesen, mit zu leben und mit zu spüren und im Kopf auch gleich eigene Pläne zu schmieden. Lust auf die Toskana war bei mir ohnehin schon da und durch deinen Beitrag hat sie sich noch mehr gefestigt und wird ganz fett und rot unterstrichen in unserer Reiseplanung für nächstes Jahr markiert. Vielen, vielen lieben DANK für die wunderbaren Fotos und den genialen Monsterbericht. Ich wünsche dir einen ganz, ganz herrlichen Sonntag mit vielen tollen Erinnerungen an deine Lieblingsmomente in der Toskana, schicke dir eine ganz herzliche Umarmung und alles, alles Liebe

    • Reply
      MirliMe
      27/08/2018 at 11:09

      Liebe Gesa, ich danke dir so so sehr für deine lieben Worte und das so tolle Feedback UND es freut mich natürlich ganz außerordentlich, dass dadurch die Toskana noch weiter auf euerer Reiewunschliste nach oben gerückt ist. Ich bin mir so sicher, du wirst es lieben. Egal wie oft ich jetzt schon in der Toskana war, ich muss immer wieder zurück, habe immer eine Sehnsucht nach diesem ganz besonderen Lebensgefühl dort. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche mit ganz tollen Erlebnissen und nochmal einer richtig dicken Portion Sommer, alles alles Liebe und eine ganz liebe Umarmung zurück zu dir, x S.MirlI!

  • Reply
    curls all over
    26/08/2018 at 14:15

    Wow das hört sich unglaublich toll an 🙂 Wirklich super schöne Eindrücke!

    Liebe Grüße
    Cherifa
    http://www.curlsallover.com

    • Reply
      MirliMe
      27/08/2018 at 11:07

      So lieben Dank liebe Cherifa, hab eine tolle neue Woche, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Simone
    27/08/2018 at 20:24

    Dieses italienische Flair mag ich einfach total liebe Mirli. Die Toskana ist eine wunderschöne Region und hat viel zu bieten, ich kann glaube ich kein Ort erwähnen, an dem ich mich nicht wohlgefühlt habe. Mein Traum ist es, da mal auf einem Weingut zu übernachten und die verschiedenen Weine zu degustieren. Ein wunderschöner Reisebericht! Starte gut in die Woche und liebste Grüsse

    xx Simone
    Little Glittery Box

    • Reply
      MirliMe
      28/08/2018 at 10:43

      Liebe Simone, ich bin da absolut deiner Meinung, es gibt glaube ich faktisch keinen Fleck in der Toskana, der nicht einfach zauberhaft ist. Wir haben diesmal auch mitten zwischen Weinbergen geschlafen auf einem bewirtschafteten Hof, die eigenen Wein und Olivenöl herstellen, das war so herrlich und so richtig, wie man sich Italien vorstellt. Ich wünsche dir einen ganz fantastischen Tag, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Kelsey Bang
    27/08/2018 at 23:55

    This all looks amazing! Thanks for sharing with us!

    kelseybang.com

    • Reply
      MirliMe
      28/08/2018 at 10:44

      Thank you so so much dear, have a lovely week, love x S.Mirli!

  • Reply
    Alnis
    28/08/2018 at 9:50

    Liebe Mirli, ich liebe deine Inspirationen und wunderschönen Texte, vielen Dank für den tollen Reisebericht und die wunderschönen Fotos, seufz….., jetzt würde ich so gerne wieder in die Toskana reisen!
    Herzliche Grüße und eine dicke Umarmung an dich
    Nicole

    • Reply
      MirliMe
      28/08/2018 at 10:44

      Liebe Nicole, so so lieben Dank, die liebe für die Toskana teilen wir ja und glaub mir, ich würde am liebsten auch sofort zurück. Ich wünsche dir eine ganz fantastische Woche und schicke dir eine ganz liebe Umarmung zurück, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Sarah-Allegra
    28/08/2018 at 10:37

    Liebe Mirli! Vielen Dank für diesen wahnsinnig schönen Beitrag mit diesen tollen Fotos und Eindrücken aus der Toskana! Ich habe den Post regelrecht verschlungen. Seit Jahren plane ich eine solche Toskanareise mit dem Auto, nur leider ist bisher noch nichts daraus geworden. Die Orte sind einfach allesamt wunderschön und so herrlich geschichtsträchtig und ich freue mich schon, sie einmal selbst zu bereisen. Dann werde ich mir deinen Post auf jeden Fall als Inspiration für die Reiseroute nehmen!

    Liebst, Sarah-Allegra
    https://www.fashionequalsscience.com/

    • Reply
      MirliMe
      28/08/2018 at 10:46

      Liebe Sarah-Allegra, hach, ich freue mich gerade so sehr über deine lieben Worte. Die Toskana ist einfach so wunderschön und ich finde einfach perfekt gemacht für einen Roadtrip, einfach nur ohne Ziel (oder natürlich auch gerne mit) durch diese traumhafte Gegend fahren, alleine wenn ich in Italien bin, bin ich sofort entspannt, ich weiß nicht, was dieses Land an sich hat, aber ich liebe das. ich wünsche dir eine ganz fantastische Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Héloise
    29/08/2018 at 15:43

    Toller Beitrag, das sieht ja wirklich toll aus! Bei mir geht es in einem Monat nach Rom und bei deinen Bildern werde ich direkt ganz angefixt 😉
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    • Reply
      MirliMe
      30/08/2018 at 15:01

      Ach Rom ist auch sooo eine tolle Stadt, ich muss unbedingt auch mal wieder hin, Italien ist aber auch einfach so ein tolles Reiseland, hab einen ganz feinen Nachmittag, alles alles Liebe, x S. Mirli!

  • Reply
    Natascha
    29/08/2018 at 19:56

    Liebe Mirli,
    du darfst solch schöne Berichte nicht schreiben. Weißt du denn nicht das ich jetzt sofort losfahren möchte? Leider habe ich hier aber Verpflichtungen weshalb ich zumindest heute davon träumen werde 🙂
    Florenz steht schon solange auf meiner Liste, genau wie Elba. Aber irgendwie hat es noch nie geklappt. Wahnsinn, gell? Auf was warte ich eigentlich? 🙂
    LG Natascha

    • Reply
      MirliMe
      30/08/2018 at 15:02

      Liebe Natascha, da bekomm ich ja fast schon ein schlechtes Gewissen, aber andererseits, Reiselust ist doch etwas großartiges und ich mag sogar das Fernweh, solange am Ende immer eine Reise steht. Ich bin mir sicher, du würdest die Toskana lieben und die Insel Elba war so traumhaft schön, also ich würde sagen, ganz schnell eine Reise buchen. Ich wünsche dir einen ganz zauberhaften Nachmittag und so lieben Dank für deine lieben Worte, alles alles Liebe, x S. MirlI!

    Leave a Reply