Travel

my sunshine day in Maastricht

Meine Lieben, eventuellllll habe ich doch schon ein- oder zweimal erwähnt, dass ich eine absolute Zigeunerseele habe, sprich, lange am selben Ort halte ich es nicht aus. Ich liebe mein Zuhause, es ist der allllllerschönste Ort auf der ganzen Welt, aber wie alles Gute im Leben, wissen wir es nur dann richtig zu schätzen, wenn wir es hin und wieder entbehren „müssen“. Und um mich wieder aufs „Nachhausekommen“ freuen zu können, muss ich ja auch erstmal wegfahren.

Reisetechnisch hat dieses Jahr sehr mager begonnen. Normalerweise sind wir spätestens Ende Jänner das erste Mal unterwegs, wenn mein Mann Geburtstag hat. Wir beide verbringen unsere Geburtstage nunmal am liebsten auf Reisen. Nach wie vor ist es für mich aber noch immer schwer, Pläne zu machen und das wird wahrscheinlich in diesem Jahr, zumindest anfangs, auch erstmal noch so bleiben. Deshalb versuchen wir jede Möglichkeit zu nutzen, die uns, zumindest für kurze Zeit, ein bisschen Touristenfeeling schnuppern lässt.

Den Februar habe ich fast zur Gänze in Düsseldorf und Umgebung verbracht und was ich an der Rheinmetropole mit am meisten liebe, ist die Lage. Belgien, Frankreich und die Niederlande sind nur eine kurze Autofahrt entfernt. Lange Fahrten versuche ich nach wie vor zu vermeiden, weshalb unsere Wahl für einen spontanen Sonntagstrip auf Maastricht gefallen ist. Seit Tagen stand zum ersten Mal wieder ein Sonnentag am Programm und den wollten wir bestmöglich nutzen.Schon als ich zuhause von unseren Plänen erzählt und dabei unter anderem auch Maastricht erwähnt habe, habe ich nur verwunderte Gesichtsausdrücke geerntet, nach dem Motto „was will man denn bitte ausgerechnet in Maastricht“.Ich gebe zu, das Einzige, was ich bisher mit der Stadt in Verbindung gebracht habe, war die Erinnerung an meinen Politikunterricht in der Schule und somit an den „Vertrag von Maastricht“ über die Europäische Union, der im Februar 1992 in der niederländischen Stadt vom Europäischen Rat unterzeichnet wurde und den bis dahin größten Schritt der europäischen Integration seit der Gründung der EG darstellt….und das war es dann auch schon.

Allerdings hatte ich erst kurz vorher einige Bilder der Altstadt zu sehen bekommen und die haben mir so gut gefallen, dass ich dem niederländischen Städtchen eine Chance geben wollte – und ich habe die Entscheidung keinen Moment bereut. Ganz im Gegenteil.Zu behaupten, Maastricht ist am touristischen Sektor absolut unterbewertet, wäre noch untertrieben. Denn genau genommen habe ich bis dato Maastricht noch NIE als touristisches Ziel überhaupt in Betracht gezogen und kenne auch niemanden, bei dem das anders wäre – und das ist wirklich eine Schande.Es hat genau 2 Minuten gebraucht und ich hatte mein Herz verloren. Außer Amsterdam kannte ich bisher keine andere Stadt in den Niederlanden, aber ich liebe die Bauweise, die Menschen, die Sprache, das Essen – einfach alles und Maastricht hat all das zu bieten. Doch bevor wir gemeinsam in MEINEN Maastrichttag starten, lasst mich euch noch mit ein paar Fakten nerven:

Was wissen wir bereits? Maastricht ist eine niederländische Stadt und zwar, um genau zu sein, die Hauptstadt der Provinz Limburg und außerdem eine der ältesten Städte der Niederlande. Das Stadtwappen zeigt einen silbernen, fünfeckigen Stern auf rotem Grund mit einer goldenen Krone gekrönt und von einer Engelsgestalt im blauen Gewand gehalten. Dieser silberne Stern auf rotem Hintergrund ist überall in der Stadt zu finden (zumindest weiß ich jetzt endlich den Grund dafür *grins*).Unter die rund 120.000 Einwohner der Stadt an der Maas mischt sich ein großer Anteil internationaler Studenten, vor allem deutscher Studenten. Besucher der Stadt erwarten viele Sehenswürdigkeiten, Einkaufsstraßen (deren Läden auch sonntags geöffnet haben), Restaurants und Kneipen. Maastricht ist Austragungsort vieler Konferenzen, Tagungen und Veranstaltungen, weshalb dementsprechend viele Hotels zu finden sind.Einige der Hauptsehenswürdigkeiten sind der Vrijthof, der berühmteste Platz von Maastricht mit der Basilika des hl. Servatius, die Sint-Servaasbrug, die vermutlich älteste Brücke Hollands, die Basilika „Unsere liebe Frau“ und deren Schatzkammer, de Boekhandel Dominicanen, eine Buchhandlung und coffee shop in einem Kirchengebäude, der wunderschöne Hauptplatz, auf dem sich das Rathaus befindet, de Bisschopsmolen, eine Wassermühle mitten in der Stadt in deren benachbarten Bäckerei man die Erzeugnisse gleich kaufen kann, die Einkaufsstraße Stokstraat und zahlreiche malerische Gassen rundherum, die zum Flanieren einladen, sowie die drei aneinander liegenden Stadspark mit spätmittelalterlichen Stadtmauern und -türmen und zahlreiche Museen.Mein persönliches Highlight war es einfach nur durch die malerischen Gassen zu flanieren. Mein Mann und ich hatten ständig Assoziationen mit anderen bekannten Städten. Einmal wähnten wir uns in Paris, dann wieder in Aberdeen in Schottland, in Amsterdam sowieso – eine ganz einzigartige und vielfältige Stadt mit unglaublich vielen Gesichtern.

Da ich mich ja schon immer vor jeder Städtereise schlau mache, welche Lokale gerade angesagt sind bzw. mich persönlich ansprechen, hatten wir an dem Tag eine ziemlich lange Liste „abzuarbeiten“, was wir aber gar nicht gänzlich geschafft haben. Die Lokalszene ist absolut ansprechend, selbst wenn ich mich nicht im Vorhinein schon informiert hätte, wäre es kein Problem gewesen, ein ansprechendes Lokal zu finden. Man stolpert wirklich von einem zum nächsten.Generell ist die Stadt perfekt zu Fuß zu erkunden, weil die wichtigsten Punkte nahe beieinander liegen. Alleine nur bei Sonnenschein am Maasufer entlang zu spazieren, war ein absoluter Lieblingsmoment. Genau dort hat nämlich auch unser Tag begonnen.

Wir haben direkt im Zentrum, im modernen Parkhaus Mosae Forum, geparkt. 17€ für den Tag sind natürlich nicht gerade ein Schnäppchen, dafür waren wir allerdings sofort im Zentrum bzw. bei der Sint-Servaasbrug, von wo aus wir in unseren Touritag starten konnten.Tja und wie muss ein perfekter Tag in Mirlis-Welt beginnen, gaaaaanz genau, mit einem leckeren Frühstück und auf das Frühstückslokal hatte ich mich mit am meisten gefreut. Das Café Livin´Room in der Heggenstraat 7 unweit vom Vrijthof. Für mich gab es eine Aloha-Bowl, die einfach nur göttlich war und der perfekte Start in diesen Tag, der Chai Latte war nicht ganz mein Geschmack, aber da bin ich auch sehr „haklig“.Die Frühstücksplatte meines Mannes war auch einfach nur ein Traum. Bestellt und bezahlt wird an der Theke, das Essen dann zu Tisch gebracht. Für die Sommermonate gibt es einen wunderschönen Innenhof mit Plätzen im Freien, W-LAN kann kostenlos genutzt werden, aber das Allerwichtigste – sowohl Interieur als auch Freundlichkeit waren unschlagbar und wenn ich, was fix ist, wieder nach Maastricht komme, werde ich bestimmt zurückkehren.

Im Anschluß sind wir durch die Altstadt flaniert, haben Kirchen besucht, durch Läden gestöbert, uns ans Maasufer gesetzt und einfach nur die Zeit genossen. Gegen Nachmittag hat sich allerdings vor allem die Einkaufsstraße sehr dicht gefüllt, sodass wir lieber etwas an den Stadtrand ausgewichen sind, um etwas mehr Ruhe genießen zu können.

Zurück im Zentrum haben wir im Café Alley Cat Bikes & Coffee vorbeigeschaut. Ein Radgeschäft mit integriertem coffee shop, was ich irgendwie genial und absolut passend für Holland gefunden habe.Mein Banana Bread dort war ein Gedicht – der Chai Latte leider eher wieder nicht so meins, aber wie schon erwähnt – da bin ich etwas schwierig zufriedenzustellen.

Danach ist es langsam dunkel geworden in dem niederländischen Städtchen und wir haben uns langsam aber sicher auf den Heimweg gemacht.Fazit dieses Tages: wer Maastricht noch nicht am Reiseradar hatte, sollte das schleunigst ändern. Für mich eine absolute Überraschung und unverständlich, warum die niederländische Stadt so selten mit Tourismus in Verbindung gebracht wird. Also ihr Lieben, auf nach Maastricht, ihr werdet es lieben!

eine Lieben, jetzt mal ganz ehrlich, wenn ihr Maastricht hört, woran denkt ihr dann? An malerische Gassen, geniale Geschäfte, kuschelige und trendige Lokale? Nein? Genau so ist es mir auch ergangen. Warum immer nur in die gehypten Urlaubsorte pilgern, es warten so viele unterschätze Orte darauf, von uns erkundet und entdeckt zu werden und dieses habe ich mir fix vorgenommen. Vielleicht habt auch ihr den einen oder anderen Geheimtipp für mich, nur her damit. Ich werde mal mit meinem Finger über die Landkarte schweben und sehen, wo er als nächstes landen wird. Alles Liebe, love&peace,

*Quelle Wikipedia und eigene Erfahrungen

You Might Also Like

36 Comments

  • Reply
    L♥ebe was ist
    28/02/2018 at 9:11

    meine liebe Mirli,
    was für schöne EInblicke das in diese hollädische Stadt sind! ich war leider noch nie in Maastrich – bisher immer eher in Amsterdam und Den Haag , wei das die See so schön nah dran ist, was praktisch ist, wenn es wieder Saison zum Surfen ist 🙂

    deine Tipps werde ich mir mal allesamt abspeichern, vl schaffe ich ja mal einen Kurztripp nach Maastrich 🙂

    hab eine schöne Wochenmitte und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    • Reply
      MirliMe
      28/02/2018 at 12:22

      Liebe Tina, du sitzt ja in DUS quasi an der Quelle und ich bin mir sicher, du würdest dich auch so sehr verlieben. Maastricht ist irgendwie wie ein kleines Amsterdam und ganz entzückend. Ich wünsche dir eine ganz fantastische Wochenmitte, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    MONICA SORS
    28/02/2018 at 11:28

    Gorgeous pics dear!! Amazing places!1
    xx
    Mónica Sors
    MES VOYAGES À PARIS
    NEW POST: STREET STYLE: MY MIX AND MATCH
    DON’T MISS: MY MORNING ROUTINE WITH RITUALS

    • Reply
      MirliMe
      28/02/2018 at 12:22

      Thank you so much dear, it´s a special place. Have a lovely humpday, x S.Mirli!

  • Reply
    Christine
    28/02/2018 at 11:35

    Das ist so eine Stadt, die hatte ich jetzt auch noch überhaupt nicht auf dem Schirm… Nie dort gewesen, noch überhaupt nichts damit verbunden.
    Aber manchmal sind ja so kleine Reiseüberraschungen eh das Beste; wenn man was eigentlich nur so mitnehmen wollte (weil man eh da ist) und dann völlig begeistert ist. 😉

    Glaub mir: mein Papa ist auch ein Gewohnheitstier und führt manche Dinge fast zwanghaft aus. 😉 Da hat es ihn sicherlich viel Überwindung gekostet, aber ich schätze die halb nackte Dame im Alter der Tochter zu „belästigen“ wäre noch schlimmer für ihn gewesen. 😉

    • Reply
      MirliMe
      28/02/2018 at 12:23

      Ich möchte mich in Zukunft sogar mehr auf diese eher unbekannten Ziele fokussieren. Denn bei den getypten Tourismusgebieten war ich des öfteren auch schon ziemlich enttäuscht, da lasse ich mich doch lieber positiv überraschen. Ich wünsche dir eine ganz fantastische Wochenmitte, alles Liebe, x S.Mirli

  • Reply
    Gabriela
    28/02/2018 at 12:46

    Meine Liebe,
    wunderbar geschrieben und bebildert!!
    Ich war noch nicht in Maastricht , aber nach deinem Bericht werde ich mir mal unbedingt dieses Reiseziel einplanen.
    Süße, ich wünsche dir einen wunderbaren Mittwoch

    • Reply
      MirliMe
      28/02/2018 at 13:05

      Liebe Gabriela, ich bin mir so sicher, du würdest dich auch auf den ersten Blick verlieben, die Stadt ist so entzückend, ich möchte auch unbedingt wieder hin. Hab einen ganz zauberhaften Tag mein Schatz, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Janine
    28/02/2018 at 13:16

    Wow liebe Mirli, das klingt nach einem ganz tollen Tag 😀
    Maastricht habe ich wirklich erst ein, zwei Mal gehört aber es klingt absolut malerisch 😀
    Danke für diesen tollen Tipp und ich wünsche Dir einen ganz schönen Frühlingsanfang morgen, hoffentlich mit ein bisschen wärmeren Temperaturen 🙂
    liebe Grüsse
    Janine von https://www.vivarubia.ch/

    • Reply
      MirliMe
      28/02/2018 at 13:22

      Liebe Janine, Maastricht ist so zauberhaft und würde dir bestimmt gefallen, mich hat es sofort in den Bann gezogen und ich werde bestimmt wieder hinfahren. Für mich geht es heute wieder zurück in die Heimat und dort erwarten mich erschreckende – 17 Graz, davor habe ich fast ein bisschen Angst, aber wie du sagst, morgen beginnt der Frühling und ich glaube ganz fest daran, dass es dann mit den Temperaturen steil nach oben geht. Alles alles Liebe und ganz ganz liebe Grüße zurück, x S.Mirli
      (leider komme ich schon wieder seit Tagen nicht auf deinen Blog??!!)

  • Reply
    Sascha
    28/02/2018 at 17:33

    Schon zu lesen dass es euch gefallen gat, ich war vorerst auch skeptisch gegenüber der stadt, aber sie ist richtig schön..
    wenn ihr das nächste mal in der gegend seid, dann müsst ihr euch unbedingt Monschau ansehen, ein traum sag ich dir..

    Ganz liebe grüße
    Sascha/dr.hannibal87

    • Reply
      MirliMe
      28/02/2018 at 17:46

      Ich war wirklich richtig überrascht, ich hatte zwar eine gewisse Erwartung aufgrund der Bilder, die ich gesehen hatte, aber dass es so schön ist, hätte ich wirklich nicht gedacht. Ich war bestimmt nicht zum letzten Mal dort und Monschau werde ich dann bestimmt auf einen Besuch abstatten, viiielen Dank für den Tipp. Ganz liebe Grüße zurück und vielen lieben Dank für dein Kommentar, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Wonderful Fifty
    28/02/2018 at 18:37

    Liebe Mirli,
    vielen lieben Dank, dass wir mit dir einen so wunderbaren Tag in Maastricht erleben und eine neue Stadt kennen lernen durften. Für mich war Maastricht bisher nicht mehr als irgend so eine Stadt irgendwo im Norden, aber durch dich habe ich jetzt einen sehenswerten Ort erkundigt. Danke für den tollen Tipp – vielleicht schaffen wir es ja mal spontan in den Norden, dann kommt Maastricht auf jeden Fall auf unsere Liste.
    Ich freue mich auch immer, wenn ich neue Orte kennen lerne, wenn ich die Menschen dort erlebe, das Flair aufnehmen und mich durch die Stadt treiben lassen kann. Dabei haben sich oftmals nicht die Touristenhotspots als die wahren Schätze erwiesen, sondern kleine unscheinbare oder auch unbekannte Städte sind richtige Highlights und von manchen kann man dann einfach nicht die Finger lassen und muss wieder kommen und wieder kommen und wieder kommen….
    Ich stöbere auch im Vorfeld einer Reise meist nach Geheimtipps für Lokale, hier finde ich es nämlich ansonsten oft schwer, ein wirklich nettes zu finden. Der äußere Eindruck sagt ja nicht immer etwas über die tatsächliche Qualität aus – so sind wir in Göteborg einmal in einem Cafe gelandet, das von außen gar nicht als solches erkennbar war. Eine einfache Tür und dann ging es die Treppen hinunter und unten so was von gemütlich – wir fühlten uns so richtig wohl und mit Leckereien umsorgt wie bei Oma. Daher schon mal vielen lieben Dank für deine tollen Lokaltipps in Maastricht.
    Wirklich eine schöne Stadt mit herrlichen Lokalen dieses Maastricht. Und wenn man so einen wunderbaren Tag mit seinem Lieblingsmenschen in dieser Stadt verbringen darf, was gibt es da Schöneres?
    Ich wünsche dir eine angenehme Heimreise und ein ganz herzliches Willkommen wieder in Österreich und in deinem Zuhause. Alles, alles Liebe und ganz, ganz herzliche Grüße Gesa

    • Reply
      MirliMe
      01/03/2018 at 12:19

      Meine liebe Gesa, ICH sage danke fürs Mitkommen. Es macht so unheimlich viel Spaß neue Orte zu entdecken und dann alles irgendwie nochmal zu erleben, wenn ich es mit euch teile, man sieht alles nochmal mit ganz anderen Augen. Gerade in letzter Zeit habe ich immer häufiger festgestellt, dass ich von so getypten Urlaubsorten öfter eher enttäuscht war, weil man natürlich eine gewisse Erwartungshaltung hat, stattdessen kann man von eher unbekannten Orten richtiggehend verzaubert werden und so ist es mir in Maastricht ergangen. Und ja, dann will man immer wieder und wieder kommen und gleichzeitig noch so viel Neues entdecken, das liebe ich so am reisen und wenn man das dann noch mit einem lieben Menschen teilen kann, perfekter kann es gar nicht sein. Ich bin mir sicher, dir würde Maastricht genauso gut gefallen. Ich wünsche dir einen ganz zauberhaften neuen Monat März, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Carmelatte
    28/02/2018 at 21:30

    Super great photo shoot <3

    http://carmelatte.co/february-recap-lfw-beauty-findings/

    • Reply
      MirliMe
      01/03/2018 at 12:14

      thank you so much dear, have a lovely day, x S.Mirli

  • Reply
    Jimena
    01/03/2018 at 7:50

    Das hört sich ja nach einem ganz tollen Trip an! Kein Wunder, dass du dich in diese Stadt verliebt hast, Maastricht ist wirklich wundervoll!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    • Reply
      MirliMe
      01/03/2018 at 12:15

      Liebe Jimena, es war tatsächlich Liebe auf den ersten Blick und ich war auch ganz bestimmt nicht zum letzten Mal dort. Ich wünsche dir einen ganz fantastischen Tag, allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Carmen
    01/03/2018 at 9:53

    Wow diese Stadt hört sich wirklich so toll an! Hahah und ich muss zugeben, der Name erinnert mich auch immer an meinen Geschichtsunterricht! Nach deinem wundervollen Beitrag kommt der Ort aber auf jeden Fall auf meine Liste – es hört sich einfach wunderschön an!
    Ganz liebe Grüße, Carmen – http://carmitive.com

    • Reply
      MirliMe
      01/03/2018 at 12:16

      Zumindest haben wir im Unterricht brav aufgepasst 😉 Maastricht hat mich wirklich überrascht und so gut gefallen, das gehört definitiv auf jede Reiseliste. Ich wünsche dir einen ganz fantastischen neuen Monat März, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    suresh lukhi
    01/03/2018 at 12:14

    hey dear,this post are so useful and important in life,keep up and thank to writer for sharing….

    https://www.lukhidiamond.com/LOOSE-DIAMONDS

    • Reply
      MirliMe
      01/03/2018 at 12:17

      Thank you so so much for your lovely words, this means so much to me. Have a lovely day dear, lots of love, x S.Mirli!

  • Reply
    kathisworld
    01/03/2018 at 14:07

    Huhuuu Mausi! Muss sagen Maastricht hat aber vermutlich wirklich so gar niemand am Radar – bin echt begeistert, denn was ich sehe gefällt mir seeeeeehr!!Die Lokale sehen echt supercool und gemütlich aus und damit bin ich bei einem Städtetrip auch schon zufrieden – reichlich Foodporn und passendes Wetter und die kleine Kathi freut sich des Lebens! 😉 Ich saaaag’s dir, ich kann Amsterdam einfach so gar nicht mehr erwarten – immer wenn ich Mirli on tour sehe ploppen sofort London-Erinnerungen und Amsterdam-Visionen vor meinem geistigen Auge auf! VORFREUDE ist wirklich gar kein Ausdruck mehr!!!Kann’s kaum erwarten meine erste GESUNDE Reise mit dir anzutreten- da komm ich fix mit Kieferbeschwerden vom tagelangen Honigkuchenpferdgrinsen nach Hause!*g* So und mit dieser schönen Vision stürze ich mich jetzt in den Office-Countdown! Bussi an meine liebste Travelmaus :-***

    • Reply
      MirliMe
      02/03/2018 at 10:08

      Hellohooo mein Schatz, rate mal an was ich die ganze Zeit in Maastricht denken musste, da kommst du niiiiemals drauf 😉 Ich verrate es dir aber trotzdem, weil die Stadt ist wirklich wie ein kleines Amsterdam, nur ohne so viel Wasser und ohne Kathi, was natürlich ein ziemliches Manko ist. Ich sags dir, ich freu mich echt schon so gewaltig, denn so lecker meine Aloha Bowl geschmeckt hat, mit dir an meiner Seite…gar nicht auszudenken. Ich glaube, ich werde einfach das ganze Wochenende damit verbringen, mir das alles in den buntesten Farben auszumalen, was gar nicht schwer ist, bei dem Grau vor der Türe. Happy Friyayyyy Maus, du hast es fast geschafft, ganz dicker Knutscher in den Tower und dann wird das WE gerockt, love uuuu, x S.Mirli!

  • Reply
    Alina
    01/03/2018 at 14:45

    Ich denke bei Maastricht zuerst an den EU Vertrag von Maastricht um ehrlich zu sein 😀
    Haha nein, im Ernst ich war leider noch nie da. Aber ich war dieses Jahr schon in den Niederlanden in den Haag und das hat mir extrem gut gefallen.
    Auch deine Fotos sind mal wieder super <3

    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!
    A L I N A // alinacorona.de // instagram

    • Reply
      MirliMe
      02/03/2018 at 10:06

      Liebe Alina, genau so ist es mir auch ergangen, ansonsten wusste ich nichts von Maastricht und hätte niemals erwartet, dass das so eine schöne Stadt ist. Ich werde bestimmt nochmal hinfahren. Im Herbst war ich auch zum ersten Mal in Den Haag und das hat mir auch richtig gut gefallen. Ich wünsche dir ein ganz fantastisches Wochenende, alles alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Sunnyinga
    01/03/2018 at 16:48

    Ein toller Beitrag mit vielen schönen Fotos aus Maastricht. Die Lage von Düsseldorf ist wirklich perfekt, um ein Wochenende in Belgien, Frankreich oder den Niederlanden zu verbringen. Ich war letztes Wochenende mit meinem Freund in Amsterdam, knapp 2 Stunden von Düsseldorf aus. Eine ebenfalls traumhafte Stadt. 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    xo Sunny | http://www.sunnyinga.de

    • Reply
      MirliMe
      02/03/2018 at 10:05

      Vielen Dank liebe Sonny, ich freu mich riesig über deine Worte. Maastricht hat mich wirklich vollkommen überrascht und ja, genau deshalb liebe ich DUS und freu mich schon, wenn ich zurückkomme, ich hab noch viel zu viel vor. Ich liiiiebe Amsterdam, eine der genialsten Städte überhaupt. Ich wünsche dir ein ganz fantastisches Wochenende, alles alles Liebe und allerliebste Grüße, x S.Mirli!

  • Reply
    Sabina
    02/03/2018 at 13:00

    Hallo, liebe Mirli!

    Da muss ich dir zustimmen, auch ich kann nicht die ganze Zeit zuhause bleiben, deshalb reise ich sehr oft, auch wenn es Trips am Wochenende sind. Meistens fahre ich schon am Anfang des Jahres nach Wien, aber dies viel leider heuer aus – hoffe, dass ich es nachholen kann, sobald es warm wird.

    In den Niederlanden war ich vor Silvester bzw. zu Weihnachten. Ein Teil meiner Familie wohnt dort.

    Liebe deine Beiträge und lasse die liebste Grüße da!
    x Sabina

    • Reply
      MirliMe
      02/03/2018 at 14:00

      Liebe Sabina, ich kann das so sehr nachfühlen. Ich bin eigentlich mind. 2 mal im Monat in Wien und bin heuer auch noch hingekommen, deshalb freue ich mich schon so riesig auf das nächste Mal und Weihnachten und Silvester in den Niederlanden hört sich für mich richtig gut an, ich möchte unbedingt einmal Amsterdam mit Schnee erleben. ich wünsche dir ein ganz fantastisches Wochenende, alles Liebe, x S.Mirli!

  • Reply
    Lisa
    06/03/2018 at 17:11

    Liebe Mirli 🙂

    Was für ein wundervoller Post. Ich habe übrigens auch eine Zigeunerseele und halte es auch nicht lange an einem Ort aus. Ich kann zum Beispiel auch nie an dieselben Orte reisen. Sobald ich an einem Ort war, möchte ich nicht nochmal hin – egal, wie sehr es mir gefallen hat. Klar, gibt es da Ausnahmen, wie z.B. Wien :D, aber Wien sehe ich nicht mehr als Reiseziel an. Leider haben die meisten meiner Freunde keine Zigeunerseele und so ist es oftmals schwierig, einen Reisepartner zu finden. Also, wenn bei dir auch mal Not an Mann herrscht, nimm mich mit hehe 😀 Spaß beiseite. Ich finde es wunderbar, Geburtstage auf Reisen zu verbringen. Ich bin erst zweimal auf den Geschmack gekommen. Einmal ging es nach Prag und einmal zum Wellnessen. Das war toll. Auf Maastricht hast du mir definitiv einen Gusto gemacht 🙂

    Ich wünsche dir noch eine tolle Woche 🙂

    Liebste Grüße
    Lisa
    http://www.mycafeaulait.at

    • Reply
      MirliMe
      07/03/2018 at 10:26

      Liebe Lisa, ich wünschte ich könnte das sagen, aber immer wenn ich einen wunderschönen Ort entdeckt habe, will ich dort eben auch nochmal hin, was das Weltentdecken wirklich richtig schwierig macht. Und mit Wien sehe ich das wie du, das ist eigentlich meine zweite Heimat und London und Hamburg und….oje, du siehst wo das hinläuft. Und ich sag dir was, ich komm auf das Angebot zurück, wenn mich mal wieder ganz stark die Reiselust packt und kein Travelpartner verfügbar, dann hast du genau 2 Stunden zum Kofferpacken 😉 Ich wünsch dir eine ganz fantastische Wochenmitte und ich bin mir sicher, Maastricht würde dir auch richtig gut gefallen, alles alles Liebe und allerliebste Grüße zurück, x S.Mirli!

  • Reply
    Freeoversea
    12/03/2018 at 16:56

    That place is a must, love how raw and pure it seems! Your photos are amazing, love it 🙂
    Have a wonderful week dear,
    xx

    Patricia & Miguel
    http://www.freeoversea.com

    • Reply
      MirliMe
      13/03/2018 at 10:12

      Thank you so so much vor your kind words, I´m so in love with Maastricht, it really was love at first sight. Have an awesome new week dear, x S.Mirli!

  • Reply
    Golden Triangle Tour With Ranthambore
    14/04/2018 at 14:49

    This looks so incredible beautiful, the pics are amazing. Have a lovely new week, Thanks for sharing these all wonderful moments memories with us.

    • Reply
      MirliMe
      16/04/2018 at 11:02

      Thank you so so much for your lovely words, have a wonderful new week, lots of love, x S.Mirli!

    Leave a Reply